Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgitt 333

Mitglied

  • »Birgitt 333« ist weiblich
  • »Birgitt 333« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Diabetes seit: 2018

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Abasaglar + Liprolog

BZ-Messgerät: freestyle libre

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Januar 2019, 23:14

Langzeitinsulin vergessen

Hallo zur späten Stunde. Ich bin etwas verzweifelt. Um 22 Uhr spritze ich immer mein Langzeitinsulin. Ich war auf dem Sofa eingeschlafen und wurde um 22 Uhr von meinem Handy geweckt. Bin dann völlig schlaftrunken hoch und weiss noch, dass ich den BZ blutig gemessen habe, da mein Sensor zur Zeit spinnt. Aber jetzt kann ich mich überhaupt nicht daran erinnern, ob ich gespritzt habe. Kann ich das die nächsten 24 Stunden mit dem Bolusinsulin abdecken, falls ich wirklich nicht gespritzt habe und ist das wahrscheinlich besser, als wenn ich mir dann vielleicht die doppelte Menge Langzeitinsulin verabreiche?

wiewaldi

Mitglied

Beiträge: 1 282

Therapieform: keine

Danksagungen: 395

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Januar 2019, 23:36

Wenn Du nicht sicher bist ob gespritzt oder nicht auf keinen Fall das Basal spritzen !
Jetzt hilft nur eine Kontrollmessungen so gegen 1 - 2 Uhr (nervig ! ich weiß).
Wenn der BZ zu hoch ist würde ich einen kleinen Korrekturbolus geben und das Basal
nachträglich - etwas reduziert- spritzen.
Viel Glück und Alles Gute !

Birgitt 333

Mitglied

  • »Birgitt 333« ist weiblich
  • »Birgitt 333« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Diabetes seit: 2018

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Abasaglar + Liprolog

BZ-Messgerät: freestyle libre

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Januar 2019, 00:26

Wenn Du nicht sicher bist ob gespritzt oder nicht auf keinen Fall das Basal spritzen !
Jetzt hilft nur eine Kontrollmessungen so gegen 1 - 2 Uhr (nervig ! ich weiß).
Wenn der BZ zu hoch ist würde ich einen kleinen Korrekturbolus geben und das Basal
nachträglich - etwas reduziert- spritzen.
Viel Glück und Alles Gute !
Danke für den Tip mit dem nachträglichen Basal und dann reduziert. Werde wohl sowieso unruhig schlafen und kann das dann gut kontrollieren. Man sollte keinen Diabetes haben, wenn man schusselig ist ;)

  • »Sonderwunsch« ist weiblich

Beiträge: 117

Diabetes seit: Mai 2017

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Pen

BZ-Messgerät: One touch

CGM/FGM: Freestyle Libre

Software: Libre App

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Januar 2019, 07:24

Ich hoffe, Du hast die Nacht gut überstanden.
Zur Schusseligkeit kann ich beitragen, dass die mich auch schon ziemlich erschreckt hat. Ich habe nämlich mein Basal mit dem Bolusinsulin verwechselt und einfach mal schnell in den Oberschenkel gejagt.
Das war auch klasse. Also schnell mal essen war dann angesagt.... passiert halt. :blush:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Birgitt 333, Tammie

Werbung

unregistriert

Werbung


Gummihupe

Mitglied

Beiträge: 273

Diabetes seit: 2009

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DanaRS

BZ-Messgerät: Contour NEXT One

CGM/FGM: Dexcom G4 + xBridge/WixelBridges

Software: xDrip+/AAPS (Closed Loop)

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Januar 2019, 07:37

Je nach Insulin und Dosis kann das Vergessen auch mal "egal" sein. Die Halbwertszeiten sind bei manchen Verzögerungsinsulinen sehr lang, wodurch kleine Dosen bequem durch etwas Bolus abgedeckt werden können.
Jedoch: Spätestens wenn man vergessen hat, ob man gespritzt hat und eine große Dosis Langzeitinsulin doppelt spritzt, bieten sich die neuen Pens mit Anzeige der letzten Dosis an (bekanntlich macht man sowas nur einmal :D).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Birgitt 333

Birgitt 333

Mitglied

  • »Birgitt 333« ist weiblich
  • »Birgitt 333« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Diabetes seit: 2018

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Abasaglar + Liprolog

BZ-Messgerät: freestyle libre

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Januar 2019, 08:06

Ja, das wird mir eine Lehre sein. So schlimm war es in der Nacht jetzt nicht. Ich habe nachts bei 170 1 i.E. gespritzt und bin heute morgen mit 160 aufgewacht. Ich habe das Basalinsulin also eindeutig nicht gespritzt. Aber 160 ist noch nicht dramatisch und ich kann das ja gut korrigieren. Ich werde mich mal nach einem idiotensicheren Pen umsehen ;)

FraOrolo

Mitglied

Beiträge: 160

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: AC Insight

CGM/FGM: Freestyle Libre

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Januar 2019, 13:07

Ja, das wird mir eine Lehre sein. So schlimm war es in der Nacht jetzt nicht. Ich habe nachts bei 170 1 i.E. gespritzt und bin heute morgen mit 160 aufgewacht. Ich habe das Basalinsulin also eindeutig nicht gespritzt. Aber 160 ist noch nicht dramatisch und ich kann das ja gut korrigieren. Ich werde mich mal nach einem idiotensicheren Pen umsehen ;)

Fuer solche Situationen ist der u.a. der Novopen Echo ganz nett, der speichert den letzten Bolus und den Zeitpunkt.
Wenn Du dich dann dran erinnerst, kannst Du auf dem Pen nachschauen ob Du was gedrueckt oder vergessen hast.

LG,
Martin

Birgitt 333

Mitglied

  • »Birgitt 333« ist weiblich
  • »Birgitt 333« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Diabetes seit: 2018

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Abasaglar + Liprolog

BZ-Messgerät: freestyle libre

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Januar 2019, 14:02

Ja, das wird mir eine Lehre sein. So schlimm war es in der Nacht jetzt nicht. Ich habe nachts bei 170 1 i.E. gespritzt und bin heute morgen mit 160 aufgewacht. Ich habe das Basalinsulin also eindeutig nicht gespritzt. Aber 160 ist noch nicht dramatisch und ich kann das ja gut korrigieren. Ich werde mich mal nach einem idiotensicheren Pen umsehen ;)

Fuer solche Situationen ist der u.a. der Novopen Echo ganz nett, der speichert den letzten Bolus und den Zeitpunkt.
Wenn Du dich dann dran erinnerst, kannst Du auf dem Pen nachschauen ob Du was gedrueckt oder vergessen hast.

LG,
Martin
Oh, der sieht gut aus. Da muss ich mich mal schlau machen, ob es sowas auch für Liprolog gibt und halbe Einheiten wären auch prima. Leider habe ich einen voll bescheuerten Diabetesberater, der hat mir noch gar nicht gesagt, was es so alles an Verbesserungen für mich geben könnte. Ich wechsle aber nun die Praxis und hoffe, dass ich dann einen etwas engagierteren Berater bekomme. Kann nur besser werden.

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 999

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: CGM

Danksagungen: 643

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. Januar 2019, 14:48

@ Birgitt 333: Schön das es dir wieder besser geht.
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 34 Jahren und es ist erst die sechste.....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Birgitt 333

Werbung

unregistriert

Werbung


butterkeks

Mitglied

  • »butterkeks« ist männlich

Beiträge: 1 323

Diabetes seit: 06/2015 LADA T1

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: Insulinx

CGM/FGM: FSL

Danksagungen: 807

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. Januar 2019, 06:49

Nein, meines wissens gibt es da nichts für Liprolog. Musst auf Tresiba oder Levemir umsteigen, das ist für den Novo Echo.
Aber kein Problem, sag deinem Doc dass du ein paar Mal das Spritzen vergessen hast. Aber halbe Einheiten beim Basalinsulin??

Anstatt dem teuren Novo Echo kannst du auch Einmalpens benutzen, und dann so einen Aufsatz dazu kaufen https://www.insulcheck.com/shop
Ich habe den für den Levemir-Pen und bin da echt dankbar zu sehen, wann und ob ich gespritzt habe. Kostet jetzt kein Vermögen. Klar, ist unnötig wenn du eh auf den Novo Echo umsteigst...



lg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Birgitt 333, robbi

11

Mittwoch, 9. Januar 2019, 09:38

Ich spritze beide Insuline mit dem Pendiq2. Besonders beim Basalinsulin ist er wertvoll und auch wegen seiner Größe nicht störend da man diesen PEN ja nicht mit rumschleppt.
Ich nutze den allerdings auch für den Bolus.
Als jemand der sich leicht ablenken lässt (Da muß nur irgendwo was glitzern oder ich habe mal besonders laut gepupst und schon bin ich mit den Gedanken woanders) freue ich mich darüber das ich genau nachschauen kann ob und wann ich Bolus gespritzt habe.
Und die 2er können die gängigen Insuline.

LG

Dirk

PS.: und falls das schon jemand geschrieben hat dann war ich mal wieder abgelenkt. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Birgitt 333

Rotefeli

Mitglied

  • »Rotefeli« ist weiblich

Beiträge: 857

Diabetes seit: 2010

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: Libre Liebhaberin

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Januar 2019, 10:51

Beim Basal finde ich das gar nicht sooo wichtig, da zeigt mir mein Novopen die letzte Dosis an, das reicht mir. Für den Bolus habe ich jetzt auch den Pendiq 2.0 geordert, der speichert sehr viel mehr und dann weiß ich besser, wie viel Insulin noch so im Umlauf ist.

Ärgerlicherweise zahlt meine KK den Pen nicht vollständig, sondern ich muss ca. die Hälfte dazu tun, trotz Rezept. Finde ich schon ziemlich frech.
Signatur Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Birgitt 333

Birgitt 333

Mitglied

  • »Birgitt 333« ist weiblich
  • »Birgitt 333« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Diabetes seit: 2018

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Abasaglar + Liprolog

BZ-Messgerät: freestyle libre

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Januar 2019, 15:12

Hallo, danke für Eure Anregungen. Natürlich ist eine halbe Einheit für das Basalinsulin nicht wichtig. Ich dachte eher daran, mir so einen Pen dann auch für das Bolusinulin zu holen, obwohl ich dabei nicht vergesse, ob ich gespritzt habe oder nicht, da es ja immer zu den Mahlzeiten erfolgt. Der Tip von Butterkeks mit dem insulcheck ist auch interessant. Ich habe nächsten Dienstag einen Termin bei einer neuen Ärztin und werde das Thema mal ansprechen. Bisher wusste ich von all diesen schönen Sachen gar nichts, da ich einen komplett verstaubten Diabetesberater hatte. Mal sehen, was die neue Ärztin vorschlägt.

Isirany

Mitglied

  • »Isirany« ist weiblich

Beiträge: 686

Diabetes seit: 10/2017

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G mit Humalog

BZ-Messgerät: Contour next One

CGM/FGM: Enlite

Danksagungen: 358

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 9. Januar 2019, 17:16

von diesen Pens hab ich auch nichts gehört in meiner Praxis - liegt aber wohl auch den Insulinen.
soweit ich weiß, geht das nur mit U100 Insulin.

ist dein Liprolog U100 oder U200?
Kannst ja mal auf deine Pens schauen :)

Werbung

unregistriert

Werbung


Birgitt 333

Mitglied

  • »Birgitt 333« ist weiblich
  • »Birgitt 333« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Diabetes seit: 2018

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Abasaglar + Liprolog

BZ-Messgerät: freestyle libre

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. Januar 2019, 21:04

von diesen Pens hab ich auch nichts gehört in meiner Praxis - liegt aber wohl auch den Insulinen.
soweit ich weiß, geht das nur mit U100 Insulin.

ist dein Liprolog U100 oder U200?
Kannst ja mal auf deine Pens schauen :)
Das Basal ist Abasaglar100. Dafür würde ich so einen Pen mit Anzeige benötigen, damit ich immer weiss, ob ich das nun gespritzt habe, falls ich doch mal wieder abgelenkt bin oder so.

Jogi

Mitglied

  • »Jogi« ist männlich

Beiträge: 1 913

Diabetes seit: 9/1998

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoPen 5

BZ-Messgerät: Accu-Chek Guide

CGM/FGM: Dexcom G 5

Danksagungen: 202

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. Januar 2019, 21:41

Schon verständlich das man sich als "Neuling" dazu Sorgen macht. Aber wie schon berichtet wurde ist es nicht ganz so wild wenn das mal vergessen wird ( hatte ich auch schon das ein oder anderes mal verpennt :D )

Mal schauen was passiert wenn man die Pens vertauscht ( bei mir war es zum Glück nicht so schlimm :rolleyes: )


Wünsch dir weiterhin gutes gelingen und ein glückliches Händchen im Umgang mit dem "Fremden"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Birgitt 333

17

Donnerstag, 10. Januar 2019, 00:11

Kompatibilität Kompatibel mit den gängigen 3ml Insulin-Patronen der Hersteller: Lilly® Sanofi-Aventis® Berlin-Chemie® Novo Nordisk

Sagt die HP von Pendiq



Im Zweifel würde ich vor dem Kauf bei Pendiq nachfragen. Die DAK hat mir beide Pens voll bezahlt.

LG

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Birgitt 333

18

Donnerstag, 10. Januar 2019, 01:04

Schon verständlich das man sich als "Neuling" dazu Sorgen macht. Aber wie schon berichtet wurde ist es nicht ganz so wild wenn das mal vergessen wird ( hatte ich auch schon das ein oder anderes mal verpennt :D )

Mal schauen was passiert wenn man die Pens vertauscht ( bei mir war es zum Glück nicht so schlimm :rolleyes: )


Wünsch dir weiterhin gutes gelingen und ein glückliches Händchen im Umgang mit dem "Fremden"
Meine sind schon mal sehr Bunt der eine ist orange der andere schlüpferfarben. Dann steht der Name des Insulins auch noch im Display. wenn ich mich dann immer noch vertue dann habe ich das nicht anders verdient. :ugly:
Aber ich würde mir dann auch schon mal das eine oder andere Naschwerk bereitlegen wenn es dann doch mal geschieht.

LG

Dirk

Cindbar

Mitglied

Beiträge: 2 541

Diabetes seit: 1977 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G + Enlite CGM

BZ-Messgerät: Contour Next Link

Software: Sidiary

Danksagungen: 1390

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. Januar 2019, 14:14

... der andere schlüpferfarben.

Schwarz also? Mein Kopfkino sagt mir leider gerade ganz andere Farben, :blerg:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arbyter, Zuckerstück

Werbung

unregistriert

Werbung


Olli-Polli

Mitglied

  • »Olli-Polli« ist männlich

Beiträge: 39

Diabetes seit: 2000

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: FSL

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. Januar 2019, 14:28

Ich habe Einmalpens Tresiba mit Timesulin (gibt es auch für Lantus usw.), das ist sehr bequem. Der merkt wenn Du den Deckel abnimmst und zählt dann runter. Diese Aufziehpens wie NovoPen Echo (habe ich) finde ich richtig doof und will davon weg.

https://timesulin.com/

Facebook

Infos






Stammtisch