Hallo zusammen,
am Mittwoch den 23.01.2019 ab 20:00 Uhr wird das Forum für einige Stunden nicht erreichbar sein.

Auch die Tage danach kann es zu kurzen Ausfällen kommen.
Wir bitten dies zu entschuldigen.

Euer insulinclub.de Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sera

Mitglied

  • »sera« ist weiblich

Beiträge: 3 296

Diabetes seit: Typ1 s.1993

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod mit DEXCOM

BZ-Messgerät: FreeStyleUraltTeil

CGM/FGM: G4

Danksagungen: 527

  • Nachricht senden

21

Montag, 7. Januar 2019, 01:44

Es gibt Regionen in Deutschland, wo ein Diabetiker 100 km ode mehr zum nächsten Diabetologen fahren muss. In solchen Gebieten auch noch einen erfahrenen Kinderdiabetelogen zu finden ist nochmal schwieriger.

Hier sollte man erstmal beginnen bevor solche suggestiven Überschriften rausgehauen werden.
Ach, ich spar mir jetzt auf den Artikel im Detail einzugehen. Das bringt einfach nichts.
Signatur Easy come, easy go.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cindbar

Rotefeli

Mitglied

  • »Rotefeli« ist weiblich

Beiträge: 859

Diabetes seit: 2010

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: Libre Liebhaberin

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 9. Januar 2019, 11:00

Wäre eher interessant, wer eine möchte und keine bekommt!


ICH!! Ich versuche schon seit Jahre meine Doc zu überreden. Leider nix, solange ich mit dem HbA1C immer unter 6,5 liege. Allerdings habe ich auch keine Lust, mal ein halbes Jahr zu schlampen, damit der Wert schlechter wird. :patsch:
Signatur Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kuhdriver

Kochloeffel

Mitglied

  • »Kochloeffel« ist männlich

Beiträge: 3 010

Diabetes seit: 12/2008

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Flexpen (Fiasp/Tresiba)

BZ-Messgerät: Accu-Chek Mobile

CGM/FGM: FSL

Danksagungen: 1924

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 9. Januar 2019, 11:20

Man sollte meinen, der Arzt sei dazu da, den Patienten zu unterstützen. Mit meinen Werten bin ich weit weg von CGMS und Pumpe, ersteres hat er für kich aber klargemacht, zweiteres würde er mir gerne schmackhaft machen, da will ich aber nicht.
Ist doch nicht die Aufgabe des Arztes, die Therapieart zu bestimmen in unserem Fall.

cd63

Mitglied

  • »cd63« ist weiblich

Beiträge: 2 151

Diabetes seit: 1985, Typ 1

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour Next Link 24

CGM/FGM: CGM

Software: self made, PDF-Umwandlung Carelink in Word

Danksagungen: 898

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 9. Januar 2019, 15:44

ICH!! Ich versuche schon seit Jahre meine Doc zu überreden. Leider nix, solange ich mit dem HbA1C immer unter 6,5 liege. Allerdings habe ich auch keine Lust, mal ein halbes Jahr zu schlampen, damit der Wert schlechter wird. :patsch:

ich hatte noch nie einen Wert von 6,5 - immer drunter auch ohne Pumpe. Am HbA1c hat sich bei mir kaum was verändert durch die Pumpe!
Arztwechsel!!! Wenn möglich!!!
cd63

Werbung

unregistriert

Werbung


Geri

Mitglied

  • »Geri« ist männlich

Beiträge: 357

Diabetes seit: 1984

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: Breeze 2

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 379

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 9. Januar 2019, 16:15

Die Presseaussendung sieht für mich nach Auftragsjournalismus aus, was ja nicht unüblich ist. Den Unternehmen reicht es eben nicht, nur jene Diabetiker mit Pumpen zu versorgen, die diese auch brauchen. Sie wollen am liebsten alle Diabetiker mit Pumpen ausstatten. Im Text kommt es so rüber, dass die Pumpentherapie die höherwertige Therapie ist, nur eben nicht leistbar für alle Regionen. So kann man es ja nun wirklich nicht sagen. Man tut es trotzdem, denn das rührt an den Emotionen. Ungerechtigkeiten in der Versorgung soll es ja wirklich nicht geben. Das wirkliche Problem, der Mangel und die Erreichbarkeit von guten Schulungen werden nicht angesprochen. Na ja, das lässt sich ja auch nicht vermarkten.

LG Geri

nikp

Mitglied

  • »nikp« ist männlich

Beiträge: 776

Diabetes seit: Typ-1 seit November 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: MiniMed 640G

BZ-Messgerät: immer wieder ein anderes

CGM/FGM: Libre mit Mioamiao

Software: MySugr, xDrip+, LibreLink, Glimp

Danksagungen: 381

  • Nachricht senden

26

Freitag, 11. Januar 2019, 14:37

....
-Ja, es gibt Diabetiker, die brauchen keine Pumpe.
-Ja, es gibt Diabetiker die bläuchten eine Pumpe aber, sie lehnen eine Pumpe ab..



(...)Den Unternehmen reicht es eben nicht, nur jene Diabetiker mit Pumpen zu versorgen, die diese auch brauchen. Sie wollen am liebsten alle Diabetiker mit Pumpen ausstatten. (...)


Erzähl das mal jemanden, der eine Pumpe bräuchte aber, keine genehmigt bekommt. Davon gibt es mehr als es hier den Anschein erweckt: Erst diese Woche hatte ich mit jemanden Diskutiert, der genau diese Erfahrung gesammelt hat. Typ-1-Diabetes seit 49 Jahren. Der Antrag auf einen Insulinpumpe wurde mit fadenscheinigen Begründungen abgelehnt.


Das wirkliche Problem, der Mangel und die Erreichbarkeit von guten Schulungen werden nicht angesprochen. Na ja, das lässt sich ja auch nicht vermarkten.


Ich denken, dass es der selbe Komplex ist, weshalb einige auch den Mangel an qualifizierten Fachpersonal, in ökonomisch schwächeren Regionen kritisierten und andere auf die Verantwortung der Ärzte hingewiesen haben.

Facebook

Infos






Stammtisch