Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rafael

Neues Mitglied

  • »Rafael« ist männlich
  • »Rafael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Diabetes seit: April 2017

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoPen Echo

BZ-Messgerät: AkkuCheck Aviva

CGM/FGM: FSL

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. September 2018, 09:56

Pille soll Beta-Zellen regenerieren

Guten Morgen,
ich habe nach kurzer Suche den folgenden Artikel hier noch gar nicht gefunden und möchte ihn euch nicht vorenthalten...
https://www.bbc.co.uk/news/uk-wales-45473636
"'Ground-breaking' diabetes insulin drug trialled in Cardiff"

Da steht, dass 2 Patienten eine Pille verabreicht wurde, die die BetaZellen wieder wachsen lassen soll und das beide nach 3 Tagen noch keine Nebenwirkungen gezeigt haben.
Das Ihnen wieder Betazellen gewachsen sind, steht da nicht. Wie das funktionieren soll und woher die Idee, dass das überhaupt funktionieren kommt, steht da ebenfalls nicht. (oder seh ichs nur nicht?)

Hat jemand weiterführende Infos?
Viele Grüße
Rafael

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bayesian, Pelzlöffel

Arakon

Mitglied

  • »Arakon« ist männlich

Beiträge: 421

Diabetes seit: 1999 (Typ 1)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen, Fiasp und Levemir

BZ-Messgerät: Contour Next One

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 115

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. September 2018, 11:00

Eh.. vor allem, nach 3 Tagen keine Nebenwirkungen? Wenn sie Ende der Woche tot umfallen, wird das vermutlich klammheimlich nicht erwähnt..
Als ob sowas drastisches, das angeblich vom Körper zerstörte Zellen (die der Körper weiterhin aktiv zerstören will und wird) wieder wachsen lässt, nach 3 Tagen irgendwas zeigen wird, positiv oder negativ.

Pelzlöffel

Mitglied

  • »Pelzlöffel« ist männlich

Beiträge: 782

Diabetes seit: 2016

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Danksagungen: 549

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. September 2018, 11:08

Der Artikel ist mir auch begegnet, weiterführendes habe ich nicht gefunden.
Ich denke mal wenn etwas so weit gekommen ist dass es nun an Menschen probiert wird ist das schonmal ein gutes Zeichen. Sonst werden ja immer nur Mäuse, Affen oder Petrischalen geheilt ;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arbyter, dibein

Grounded

Mitglied

  • »Grounded« ist männlich

Beiträge: 3 672

Diabetes seit: 23.05.2014

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen 4

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: FGM seit 11/2014

Software: DiabetesConnect

Danksagungen: 2382

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. September 2018, 11:32

Und je nach "Grad" der Immunreaktion würde das bedeuten, dass "wir" mit ein paar aktiven Betas definitiv besser über die Runden kommen als aktuell.

Ein paar werden zwingend überleben, da ein Gleichgewicht zwischen Wachstum und zerstörung oberhalb von Null liegen muss.
Signatur --
Nix Diabetes - das ist lediglich Glucose-Intoleranz.

Werbung

unregistriert

Werbung


Bayesian

Mitglied

  • »Bayesian« ist männlich

Beiträge: 18

Diabetes seit: 2007

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DANA RS

BZ-Messgerät: Contour Next

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: xDrip, Nightscout; Android APS

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. September 2018, 15:31

Hier steht noch ein wenig mehr dazu:
http://www.cardiffandvaleuhb.wales.nhs.uk/news/49304
Ich bleibe erstmal skeptisch...

Wildrose

Mitglied

Beiträge: 5 985

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: G4

Danksagungen: 308

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. September 2018, 15:36

Danke für den Link!
Mein Diabetes wird in Kürze volljährig :laub und ich hatte früher auf eine Heilung gehofft. Aber es tut sich war.
Schon unklar warum man Hüftsteaks in der Petrischale wachsen lassen kann, aber keine Organe. Ich befürchte aber, "etwas wachsen zu lassen",bedeutet auch immer das Risiko einer Entartung. Dieses völlig auszuschliessen ist sicher gerade in den Stadien der klinischen Erprobung ein schwieriger Fakt. Zumal man ja nicht 20 Jahre warten kann.
Daher würde ich meinen fast erwachsenen Diab. noch nicht gegen ein wucherndes Etwas eintauschen. Muss ja nicht bösartig sein, aber ein Insulinom was einen in einer Dauerhypo befördert ist sicher auch nicht spassig...
Signatur Things change. They always do, it's one of the things of nature. Most people are afraid of change, but if you look at it as something you can always count on, then it can be a comfort.
( The Bridges of Madison County)

Bayesian

Mitglied

  • »Bayesian« ist männlich

Beiträge: 18

Diabetes seit: 2007

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DANA RS

BZ-Messgerät: Contour Next

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: xDrip, Nightscout; Android APS

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. September 2018, 15:52

Mir sind derzeit viel zu wenig infos gegeben, als das ich dem Test groß Bedeutung geben würde. Aber immer schön zu lesen, dass geforscht wird.
Aber selbst wenn Betazellen regeneriert werden könnten, stellt sich immer noch die Frage wie man die Imunreaktion unterdrücken will... meines Wissens nach ist dort auch noch kein Durchbruch gelungen.

Schauen wir mal in 5 Jahren wie weit man ist :-)

Gummihupe

Mitglied

Beiträge: 247

Diabetes seit: 2009

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DanaRS

BZ-Messgerät: Contour NEXT One

CGM/FGM: Dexcom G4 + xBridge/WixelBridges

Software: xDrip+/AAPS (Closed Loop)

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. September 2018, 07:20

[quote='Bayesian','index.php?page=Thread&postID=502203#post502203']Mir sind derzeit viel zu wenig infos gegeben, als das ich dem Test groß Bedeutung geben würde. Aber immer schön zu lesen, dass geforscht wird.
Aber selbst wenn Betazellen regeneriert werden könnten, stellt sich immer noch die Frage wie man die Imunreaktion unterdrücken will... meines Wissens nach ist dort auch noch kein Durchbruch gelungen.

Schauen wir mal in 5 Jahren wie weit man ist :-)[/quote]

Sofern mit der Regenration der Anteil aktiver Betazellen um 10%-20% gehalten werden kann und die Regenrationsrate mindestens der Zerstörungsrate durch das Immunsystem entspricht, wären wir viele Sorgen schon einmal wieder los :)

Arbyter

Mitglied

  • »Arbyter« ist männlich

Beiträge: 680

Diabetes seit: 2001 (T2)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen 4

BZ-Messgerät: Meditouch 2

CGM/FGM: FSL

Software: Excel Bastelei

Danksagungen: 753

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. September 2018, 09:37

Sofern mit der Regenration der Anteil aktiver Betazellen um 10%-20% gehalten werden kann und die Regenrationsrate mindestens der Zerstörungsrate durch das Immunsystem entspricht, wären wir viele Sorgen schon einmal wieder los

Der Gedanke klingt logisch. Ich weiß aber leider über Immunologie und Autoimmunerkrankungen allgemein zu wenig. Darum bin ich mir unsicher, ob das überhaupt funktionieren kann. Es hätte für mich ebenfalls eine gewisse Logik, wenn durch steigende Zahl von Betazellen auch die Aktivität des Immunsystems steigen würde. Nach dem Motto 'großes Ziel = großer Angriff". Weiß jemand etwas darüber?

Liebe Grüße vom Arbyter
Signatur Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

Werbung

unregistriert

Werbung


ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 955

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: CGM

Danksagungen: 618

  • Nachricht senden

10

Freitag, 14. September 2018, 12:30

Mir sind derzeit viel zu wenig infos gegeben, als das ich dem Test groß Bedeutung geben würde. Aber immer schön zu lesen, dass geforscht wird.
Aber selbst wenn Betazellen regeneriert werden könnten, stellt sich immer noch die Frage wie man die Imunreaktion unterdrücken will... meines Wissens nach ist dort auch noch kein Durchbruch gelungen.

Schauen wir mal in 5 Jahren wie weit man ist :-)

Ja, das sehe ich auch so. Bin gespannt ob ich die "Heilung des DM" noch erlebe.
Also abwarten und Tee trinken.
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 33 Jahren und es ist erst die sechste.....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Erich00

chriobi

Mitglied

Beiträge: 5

Diabetes seit: 2015

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: rtCGM

Software: Xdrip+

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. September 2018, 10:55

hab beim schnellen googlen noch was gefunden...
offenbar handelt es sich um diese Studie (Phase Ia)
https://clinicaltrials.gov/ct2/show/study/NCT03272269

IMCY-0098 (Imotope Diabetes) der Firma Imcyse
http://www.imcyse.com/en/portfolio

EXALT Projekt (EU)
http://exalt-fp7.eu/our-activities/context-objectives/

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bayesian, butterkeks

Facebook

Infos







Stammtisch