Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Raumfahrerin« ist weiblich
  • »Raumfahrerin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Diabetes seit: 1992

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Clikstar & Luxura

BZ-Messgerät: Bayer Contour

CGM/FGM: Free Style libre versucht

Software: nein

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Februar 2018, 15:20

Helft mir beim Vergleichen :) - welches kontinuierliche Messsystem ist das richtige für mich?

Hallo Liebe Forenmitglieder, bin neu hier und vielleicht gibts ja ein paar Spezis unter Euch, die mir weiterhelfen können ;).

Ich hab T1 schon seit über 25 Jahren. Bin gut eingestellt, mach viel Sport und hab bisher nie eine Notwendigkeit darin gesehen, mir ein kontinuierliches BZ-Messsystem zuzulegen, v.a. da ich es hasse, etwas "fremdes dauernd am oder gar im Körper" zu haben. Ich habe das Free Style Libre aus Neugier dennoch ne knappe Woche probiert und dann erleichtert wieder weggelassen.

Da mein Mann und ich uns aber ggf zeitnah fortpflanzen wollen, wäre so eine System zumindest für die Schwangerschaft vielleicht doch ne bittere Pille, die ich bereit wäre zu schlucken. Nun muss man ja andere Systeme beantragen und für mich steht die Entscheidung an, welches Gerät es werden soll.

Meine Diabetologin erzählte mir vom cgm mit Alarmfunktion, was das Libregerät ja nicht hat. Beim googlen sah das noch medizinischer aus als das Libreplättchen und Saunabesuche scheinen auch nicht so einfach zu sein.

Kurzum, ich brauche Eure Meinung und Erfahrung, um abzuwägen, welches System für mich das "geringste" Übel mit dem besten Nutzen ist :), gibts ja scheinbar doch einiges an Auswahl.

Meine Vorlieben: Ich mache richtig viel Sport (auch Kraftsport, gut i d Schwangerschaft sollte ich dann nicht mehr 100% heben, was ich sonst durch die Gegend wuchte, aber ich will im Rahmen des möglichen so viel trainieren wie geht). Daher hatte ich den Libre auch an der hinteren Seite der Hüfte oberhalb des Pos angebracht (Arm blöd bei Bi- und Trizepstraining). Anbringungsvariabilität sollte also gegeben sein.
Dann geh ich jeden zweiten Tag in die Sauna, das möchte ich weiter machen ohne ne Rolle tapeband zu brauchen, um mein Messgerät zu schützen.

Ein Alarm für die Nacht wär natürlich toll, die Frage ist aber was ich dafür ggf. in Kauf nehmen muss.

Wie sind Eure Erfahrungen, habt ihr ne Empfehlung? :)

Ach ja ich spritze, bin keine Pumpenträgerin.

Vielen Dank

breschdling

Mitglied

  • »breschdling« ist männlich

Beiträge: 131

Diabetes seit: 2007

Therapieform: ICT & Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DANA R

BZ-Messgerät: Insulinx

CGM/FGM: Navigator II

Software: Sidiary

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Februar 2018, 16:11


Dann geh ich jeden zweiten Tag in die Sauna, das möchte ich weiter machen ohne ne Rolle tapeband zu brauchen, um mein Messgerät zu schützen.

Also da seh ich ehrlich gesagt schwarz. Ich hab selbst nur das Libre mal kurz getestet und hatte jahrelang sporadisch (Selbstzahler) den Freestyle Navigator (1.5 und 2): schwitzen ist schon während des Sports eine Herausforderung für das Klebeband der Sensoren, in der Sauna geht der Kram zuverlässig ab und ist reif für die Tonne. Da hilft auch kein Klebeband.

Sauna und CGM schliesst sich IMHO aus (erst letzte Woche wieder erlebt), wäre interessiert ob es da gegenteilige Erfahrungen von Nutzern anderer Systeme gibt.

  • »Zuckerstück« ist weiblich

Beiträge: 904

Diabetes seit: Typ1 Diabetes seit 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite mit der 640g

Software: LibreOffice Tabellenkalkulation

Danksagungen: 855

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Februar 2018, 18:26

Für Saunagänger müsste doch das Eversense CGM perfekt sein. Wenn der Transmitter sich durchs Schwitzen löst, wird er nach dem Saunieren einfach neu festgeklebt. :)

LG
zuckerstück

Grounded

Mitglied

  • »Grounded« ist männlich

Beiträge: 3 483

Diabetes seit: 23.05.2014

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen 4

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: FGM seit 11/2014

Software: DiabetesConnect

Danksagungen: 2287

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:50

https://www.amazon.de/Fastar-Outdoor-Schutz-Radfahren-Wandern/dp/B072L7DPS6/

Einfach doppelt nehmen, drüber, fertig. Alles haftet wie es sollte. Sieht in der Sauna scheiße aus, aber es wird funktionieren.
Signatur --
Nix Diabetes - das ist lediglich Glucose-Intoleranz.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dibein

Werbung

unregistriert

Werbung


merline

Mitglied

  • »merline« ist weiblich

Beiträge: 463

Diabetes seit: 2009

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Veo 554

BZ-Messgerät: Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Februar 2018, 22:24

Und wenn man Kinesiotape um den ganzen arm wickelt, also 1x rundum, über den Sensor...? Hält das...?
Es gibt extra wasserfestes... was auch zum schwimmen geeigent sein soll. weiß nicht wie es dann in der sauna ist...
Signatur Dein Auge kann die Welt trüb oder hell dir machen -
wie du sie ansiehst, wird sie weinen oder lachen.

von Friedrich Rückert
:king:

HP-UX

Mitglied

  • »HP-UX« ist männlich

Beiträge: 64

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoRapid / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Eversense

Software: MySugr

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. Februar 2018, 07:18

Ich kann das Eversense empfehlen. Damit hast du mindestens 90 Tage (später mal 180 Tage) Ruhe.

Vor dem Saunagang mache ich aber den Transmitter ab.
Ist ja eine Sache von 1 Minute, den Transmitter nach der Sauna wieder zu plazieren.
Aber z.Zt. scheint es etwas schwierig zu sein das Eversense CGM System von der Krankenkasse genehmigt zu bekommen.
Bei der TKK bin ich z.Zt im Prüfungsausschuss mit meinem Antrag,
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

  • »Sonderwunsch« ist weiblich

Beiträge: 86

Diabetes seit: Mai 2017

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Pen

BZ-Messgerät: One touch

CGM/FGM: Freestyle Libre

Software: Libre App

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. Februar 2018, 07:28

Und wenn man Kinesiotape um den ganzen arm wickelt, also 1x rundum, über den Sensor...? Hält das...?
Solches Tape habe ich benutzt; es hat nicht gehalten. Ich kann LibreFix empfehlen. Direkt nach dem Saunagang spukt der Libre manchmal merkwürdige Werte aus, so dass ich dann ab und zu mal blutig nachmesse. Insgesamt überlebt der Libre aber auch mehrere Saunagänge pro Tag oder pro Woche. Beim Sport empfehle ich zwischendurch blutig zu messen, weil die BZ-Schwankungen beim Sport schon erheblich sein können. Dafür ist Libre eben nur bedingt geeignet. Sonst ein absolutes Pro für Libre.

KikiDee

Mitglied

  • »KikiDee« ist weiblich

Beiträge: 6

Diabetes seit: 1971

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. Februar 2018, 11:27

Also ich gehe mit Pumpe (Omnipod) und Libre in die Sauna ohne zusätzliche Klebebänder oder ähnliches und alles hält. Bis jetzt keine Probleme gehabt.

Ikebana

Mitglied

  • »Ikebana« ist weiblich

Beiträge: 669

Diabetes seit: 12/2013

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: CGM Dexcom

Danksagungen: 561

  • Nachricht senden

9

Freitag, 23. Februar 2018, 12:34

Dann geh ich jeden zweiten Tag in die Sauna, das möchte ich weiter machen ohne ne Rolle tapeband zu brauchen, um mein Messgerät zu schützen.


Sauna mit CGM geht schon aber nicht wirklich ohne Schutz, das ist bei allen Systemen ausser Eversense gleich.
Mit meinem Dexcom ist Sauna kein Problem bezüglich schwitzen und Pflaster, (in der zweiten Woche muss man ohnehin nachkleben) allerdings sind die Transmitter nicht für diese Temperaturen ausgelegt. Ich lege dann also eine Kühlmanschette drüber, die vorher im Kaltwasserbecken gelegen hat. Funktioniert wunderbar. Ohne habe ich mich das noch nicht getraut, der Transmitter kostet €400 und ich bin Selbstzahler. Das Messgerät (Receiver) bleibt sowieso draußen.
Du kannst natürlich auch den Transmitter jedemal abnehmen, aber das ist auch gefummel.

Beim Setzen hast Du beim Dexcom flexibilität, Bauch, Oberarm, Oberschenkel, Hüfte funktioniert alles, jeder muss halt sehen wo es ihn am wenigsten stört. Alarme sind da und funktionieren tut es auch. Wenn Du Vorbehalte gegen CGMs im Grundsatz hast, ist das vermutlich G5 besser, da du mit dem Smartphone arbeiten kannst und keinen separaten Receiver brauchst.

Ein zusätzlicher Aufwand ist es für Dich vermutlich, da Du ohne zufrieden bist. Die Motivation muss also sein, dass Du Deinen Nachwuchs dem kleinstmöglichen Risiko aussetzt. Es sind ja nur 9 Monate und dann kannst Du wieder freier sein.

Was mich interessieren würde, ist, wie oft Du misst und welche Einstellung Du damit erreichen kannst? Für mich war das CGM eine erheblich Erleichterung, ich bin allerdings durch hohe Insulinsensibilität schwer einstellbar und musste oft mehr als 10 Messungen am Tag durchführen, um der Einstellung überhaupt Herr zu werden.

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Raumfahrerin« ist weiblich
  • »Raumfahrerin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Diabetes seit: 1992

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Clikstar & Luxura

BZ-Messgerät: Bayer Contour

CGM/FGM: Free Style libre versucht

Software: nein

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. März 2018, 13:22

zitat Ikebana: "Was mich interessieren würde, ist, wie oft Du misst und welche Einstellung Du damit erreichen kannst? Für mich war das CGM eine erheblich Erleichterung, ich bin allerdings durch hohe Insulinsensibilität schwer einstellbar und musste oft mehr als 10 Messungen am Tag durchführen, um der Einstellung überhaupt Herr zu werden."

Hallo erstmal an alle und vielen Dank für die Feedbacks, komme leider jetzt erst zum antworten, da arbeitstechnisch stark eingebunden.

Zu Deiner Frage Ikebana, ich messe bestimmt auch 10 mal am Tag und letzter HbA1c war bei 6,4, früher war ich sogar mal im 5er Bereich unterwegs. Ich liege mit meinen Wertevermutungen vorab meistens richtig, irgendwie ist das bei mir alles ganz gut vorhersehbar und Messungen sind in "akuten Situationen" wichtig für mich und da war mit das Libre zu lang hinterher...also zB. vorm Abendessen/beim Training usw. So ein Wert der 20 mins hinterherhinkt bringt mir da nicht viel. Hab in der kurzen Zeit mir dem Libre dauernd klassische Testmessungen gemacht und war unzufrieden mit der mangelnden Präzision des Sensor-Geräts. Eigentlich wärs nur für nachts interessant, um ggf. alarmiert zu werden, wenn der Zucker steigt. Da ich v.a. Abendesserin bin und dann proteinreich sind die Nachtwerte am ehesten mal problematisch.


Vielleicht wage ich für die Schwangerschaft doch die Pumpe, aber irgendwie hab ich schon Bauchweg damit. Es klappt ja alles eigentlich ganz gut und ich will mich nicht an so nen Dauerding am Körper gewöhnen :S

dslmuc

Mitglied

Beiträge: 17

Therapieform: CT (Nur Bolus)

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. März 2018, 22:20

Ich verwende seit 1 Jahr den Libre und hatte weder in Sauna noch beim Schwimmen Probleme mit dem Kleber. Beides mache ich aber nicht intensiv.


Seit 2 Wochen habe ich einen Blucon drauf mit Handy App. Das erste was ich ausgeschaltet habe, war der high glukose Alarm nachts. Wenn nachts der Zucker nicht stimmt überlege ich erst am nächsten Tag, was zu tun ist. Nachts darüber nachzudenken, wenn man von der Tröte geweckt wurde führt bei mir nur zu falsche Reaktionen.

Beim Ausdauersport ist das aber schon cool. Bei Ski und Biken lasse ich mir die Zuckerwerte /Alarme auch mal Ansagen. Eher um drohende Unterzucker abzuwenden.

Bei Deinen Werten und vor allem wenn Dich stechen nicht stört, bringt es vielleicht gar nichts. Man kann sich auch zu viel mit Technik beschäftigen.

Hope it helps.

  • »Raumfahrerin« ist weiblich
  • »Raumfahrerin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Diabetes seit: 1992

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Clikstar & Luxura

BZ-Messgerät: Bayer Contour

CGM/FGM: Free Style libre versucht

Software: nein

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. März 2018, 17:47

huhu dslmuc - i d Schwangerschaft muss die Einstellung leider straffer sein, daher würde ich den Nachtalarm brauchen, wenn ich das denn mache ;).

Aber ne ganz andere Frage Blucon mit Handy app, heisst das der Libre kann auch Alarm machen?

Das wär ja top! Mit Libre hat Sauna und Training geklappt als ich den probiert hatte, ich brauch halt was mit Alarm, damit ich nacht nicht mehrere Stunden hoch bin.

  • »Unrealswebmaster« ist männlich

Beiträge: 174

Diabetes seit: 1978

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen (Fiasp / Toujeo)

BZ-Messgerät: Accu Check Mobile

CGM/FGM: Freestyle Libre Blucon XDrip+ mit Smartwatch3 von Sony

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. März 2018, 12:11

Ja xdrip+ mit Blucon hat mich schon mehrfach geweckt :pupillen: und ich kann meinen BZ jederzeit von der Smartwatch ablesen plus KH und Insulin eintragen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Unrealswebmaster« (14. März 2018, 12:20)


Ähnliche Themen

Facebook

Infos







Stammtisch