Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

floco88

Mitglied

  • »floco88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Diabetes seit: 2008

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: AccuCheck Combo

BZ-Messgerät: Free Style Libre

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Januar 2018, 22:29

Herbstbabys 2018

Hallo ihr Lieben!
Gibt es werdende Mamas mit ET im Herbst 2018? Oder bin ich alleine?

Kosmonova

Mitglied

  • »Kosmonova« ist weiblich

Beiträge: 489

Diabetes seit: 03/2003

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640g

BZ-Messgerät: Bayer Contour Link

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Januar 2018, 13:01

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!! :love: Wann hast du denn ET? Wie weit bist du?

Du kannst auch gern vorerst zu uns in den Sommer kommen, bis hier mehr los ist!

LG Kosmonova mit :gendergirl: 17+4
Signatur

Lydia

Mitglied

  • »Lydia« ist weiblich

Beiträge: 600

Diabetes seit: 1999

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Januar 2018, 19:19

Na dann mal herzlich willkommen hier! 8o


Schön, dass du dich jetzt hier angemeldet hast! 8)


Viele Grüße :thumbsup:

Lydia.

floco88

Mitglied

  • »floco88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Diabetes seit: 2008

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: AccuCheck Combo

BZ-Messgerät: Free Style Libre

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:41

Dankeschön!
Hallo, Lydia!
Um ehrlich zu sein weiß ich nicjt wie weit ich bin. Steh grad voll auf dem Schlauch mit der Rechnung.
LP Beginn 11.12
ES 30.12
Zyklus 34Tage
Nmt wäre gestern, 13.1 gewesen.
Vllt könnt ihr mir helfen?

Wann würdet ihr mir empfehlen zum FA bzw zum Diadoc zu gehen?

Werbung

unregistriert

Werbung


Scarlett

Mitglied

  • »Scarlett« ist weiblich

Beiträge: 812

Therapieform: Insulinpumpe

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Januar 2018, 21:58

Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Du kannst das mal googeln, solche Rechner gibt es einige im Netz. Versuch 2 oder 3, manchmal weichen die 1 oder 2 Tage ab, aber die Kleinen halten sich eh an keinen ET ;)

Lass Dir direkt einen Termin beim Gyn geben um die Schwangerschaft bestätigen zu lassen - wegen deines Arbeitgebers ggf auch wichtig - Und am Besten auch beim DiaDoc, dass du da lückenlos betreut werden kannst. Ist deine Einstellung denn okay oder eher schwankend?

floco88

Mitglied

  • »floco88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Diabetes seit: 2008

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: AccuCheck Combo

BZ-Messgerät: Free Style Libre

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Januar 2018, 22:10

Dankeschön!Also nach meiner Rechnung und der vom Rechner bin ich 4+7...
Die letzten Wochen waren meine Werte relativ stabil, davor eher schwankend. Sein 3Tagen scjleichen sicj wieder komische Werte ein. Aber hatte vorhin zum Abendessen schon ein erfolgserlebnis, Wert blieb stabil.

Wie geht ihr denn mit Übelkeit und tiefen/ weiter fallenden Werten um? Das ist etwas, das bei mir regelmäßig Panikattacken auslöst.... :pupillen:

Scarlett

Mitglied

  • »Scarlett« ist weiblich

Beiträge: 812

Therapieform: Insulinpumpe

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Januar 2018, 12:54

4+7 ist arg früh, kann sogar sein dass dein Gyn dann vielleicht erst einen Termin in 2 Wochen vorschlägt. So früh sieht man glaube ich, noch nichts im US.

Du musst schauen, dass du Hypos früh nach oben korrigierst und dann die Nerven behälst wenn der BZ plötzlich hoch schießt. Korrigier dann nicht zuviel und zu schnell hintereinander wieder runter, dann landest du wieder in der Hypo. TZ lässt sich gut portionieren, bei manchen Patienten wirkt Saft schneller, das musst du ausprobieren. Es wirken auch verschiedene Säfte verschieden schnell, da bringt auch nur testen Klarheit. Für die langsameren BE kam ich mit Ritter Sport gut klar, weil da in aller Regel 1 Stück eine Viertel BE ist und ich so auch wenig hochkorrigieren konnte. Auch austesten, Alpenmilch wirkt anders als Nougat oder Marzipan und so weiter ;)

Wegen den Zielwerten in der Schwangerschaft weißt du aber Bescheid, denke ich?! :)

floco88

Mitglied

  • »floco88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Diabetes seit: 2008

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: AccuCheck Combo

BZ-Messgerät: Free Style Libre

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Januar 2018, 15:56

Ich hab heute bei meiner Gyn angerufen und nöchste Woche Donnerstag einen Termin. Morgen bin ich beim DiaDoc.
Wie ich gegenreguliere hab ich eigtl (in den meisten Fällen) ganz gut raus. Problematisch ist nur, wenn ich dann bei 40 oder weniger bin und mir kotzübel ist. Wobei auch das bisher immer geklappt hat...

Als Grenzwerte wurde mir mal gesagt zwischen 75 und 120. Ich hoff das stimmt...

floco88

Mitglied

  • »floco88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Diabetes seit: 2008

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: AccuCheck Combo

BZ-Messgerät: Free Style Libre

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Januar 2018, 15:58

Aktueller Hba1c liegt ca bei 6.2...

Werbung

unregistriert

Werbung


LD1

Mitglied

  • »LD1« ist weiblich

Beiträge: 458

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G

BZ-Messgerät: CGM

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Januar 2018, 17:50

Glückwunsch ^^

Du wirdst dann morgen aufgeklärt von deinem Dia-Dok.

Die genauen Zielwerte weiss ich nicht mehr, ich glaube die sind in etwa wie folgt:
Nüchtern <90
Vor dem Essen 70-120
1 Stunde nach dem Essen <160
2 Stunden nach de Essen <140
Rest des Tages immer zwischen 70-120.
Unterzuckerungen korrigieren geht mMn am einfachsten mit "zählbare" Sachen, wie zB. Haribos oder Dextro's für die Geschwindigkeit und anschließend 1-2 BE langsame KH wie zB Vollkornzwieback mit Käse. Saft und Obst fand ich immer schwierig. Saft nehme ich nur in kleine Päckchens, wie zB CapriSonne, dann weiss ich bei ein halbes Päckchen zumindest wieviele KH ich zu mir genommen habe, damit ich nicht direkt in eine Überzuckerung gerate.

Viel Erfolg, es ist nicht einfach, aber es wird es alles Wert sein :love:
Signatur LG Lydia

floco88

Mitglied

  • »floco88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Diabetes seit: 2008

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: AccuCheck Combo

BZ-Messgerät: Free Style Libre

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. Januar 2018, 07:03

Ja, ich bin gespannt, was mirspäter die Beraterin sagt. Die Helferin hat gestern ganz komisch reagiert. So nach dem Motto "ist ja schön für sie, dass Sie schwanger sind, aber was geht uns das an, wsrum willen Sie denn jetzt einen Termin"....?
Ist es dendenziell so, dass die BZWerte eher zu tief sind, odee können die auch mal einfach nicht runter wollen? Ich hab gestern den ganzen Tag gekämpft. Mit Pen bversucht die Werte runter zu bekommen...daurrhaft zw 150 und 190 gewesen ?( ;(

Scarlett

Mitglied

  • »Scarlett« ist weiblich

Beiträge: 812

Therapieform: Insulinpumpe

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Januar 2018, 11:49

Meist ist es so, dass im ersten Trimester die Werte eher tief liegen bzw man zur Hypo neigt. Nur hält die Gegenregulation dann oft auch länger, schätze das hast du gestern erlebt. In der Schwangerschaft reagiert der BZ nicht mehr so wie man es gewohnt ist, da staunt man oft schon mal nicht schlecht. Hauptsache du korrigierst nicht zu schnell zuviel hintereinander und katapultierst Dich in die nächste Hypo.

Man sagt, dass ein Durchschnittswert von 85 zu tief und von 100 zu hoch ist. Vor dem Essen sollte der Wert zwischen 60-90 sein, 1Std nach Beginn unter 140, 2Std nach Beginn unter 120, sonst im Schnitt um die 90.

Wenn deine DiaPraxis meint, die hätten nichts damit zu tun, dann such Dir sofort eine andere Praxis und sprich die Reaktion der Helferin auf jeden Fall an, das geht gar nicht. Und frag nach einem CGM, wird mittlerweile eigentlich von den Kassen in der Schwangerschaft "immer" übernommen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LD1

floco88

Mitglied

  • »floco88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Diabetes seit: 2008

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: AccuCheck Combo

BZ-Messgerät: Free Style Libre

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Januar 2018, 17:22

Aaaalso, war heute bei der DiaDoc. Sie ist mit mir und meinen Werten sehr zufrieden hat empfohlen fürs Frühstück mit dem Spritzessabstand ein visschen zu probieren und es vllt auf 2 Frühstück aufzuteilen.
CGM mit neuer Pumpe ist bestellt, in r Wochen bwuer Termin, in 2 per Mail.

LD1

Mitglied

  • »LD1« ist weiblich

Beiträge: 458

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G

BZ-Messgerät: CGM

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 16. Januar 2018, 19:42

:thumbsup: weiter so
Signatur LG Lydia

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »HellaWahnsinn« ist weiblich

Beiträge: 435

Diabetes seit: 1991

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom g5

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Januar 2018, 09:17

Liebe floco,

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. :)
Die Werte in den Griff zu kriegen ist wirklich nicht so einfach. Aber irgendwann läuft es dann meistens doch ganz ok. Ich bin seit heute in der 25.ssw und meine Werte fangen mal wieder an zu spinnen. Lag aber über ner Woche mit Erkältung flach.

Viele liebe Grüße

Lilly08

Mitglied

  • »Lilly08« ist weiblich

Beiträge: 7

Diabetes seit: 1999

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: Freestyle Libre, bald Dexcom G5

  • Nachricht senden

16

Samstag, 17. Februar 2018, 10:32

Hallo ihr Lieben!

Wenn ich darf, würde ich mich gerne zu euch gesellen :) Vielleicht werden wir ja bald auch mehr Leute hier drin, die schreiben? Habe auch Typ 1, bin 29 Jahre alt und in der 5. SSW. ET wäre lt. meiner Zyklusapp am 23.10.18. Die erste Untersuchung beim Gyn habe ich am 26.2., die erste Schwangerschaftsbesprechung mit meinem Diabetologen am 27.2.
Würde mich freuen, mich mit euch austauschen zu können. In "normalen" SS-Foren ist es zwar auch interessant, aber da bleiben doch viele Fragen und Wissenswertes zum Diabetes in der SS ungeklärt.
Liebe Grüsse, Lilly08 ^^

floco88

Mitglied

  • »floco88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Diabetes seit: 2008

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: AccuCheck Combo

BZ-Messgerät: Free Style Libre

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 18. Februar 2018, 15:32

Hallo Lili,
herzlichen Glückwunsch zur SS!
Wir sind jetzt schon zu zweit

Ich bin auch 29 und morgen bereits in der 10.SSW. Letzte Woche war ich zum 2.Mal bei meinem DiaDoc. Hba1c lag vei 5,6. Im Prinzip läuft es eigtl gut, aber ihr hat meine Basalrateneinstellung nicht gefallen. Sie hat sie jetzt wieder auf Basis nach dem natürlichen Biorhythmus gestellt und gemeint ich muss jetzt Basalratentests bis Mittwoch machen. Nicht so einfach, wenn einem schlecht wird bei Hunger...Bisher habe ich Nacht und Nachmittag versucht und beide male abgebrochen, weil def BZ extrem anstieg. Liegt offensichtlich daran, dann die BR jetzt in den Teiten nur noch halb so hoch ist. Das kann doch nicht funktionieren...Naja, ich versuch es jetzt anzupassen. Mal sehen wie lang es dauert, bis wieder einigermaßen konstante Werte bei raus kommen....

Lilly08

Mitglied

  • »Lilly08« ist weiblich

Beiträge: 7

Diabetes seit: 1999

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: Freestyle Libre, bald Dexcom G5

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 18. Februar 2018, 18:35

Hallo floco88!
Schön von dir zu lesen! Gratuliere auch zur SS :rolleyes:
Bin schon gespannt, was mein DiaDoc zu meinen Werten meint, wenn ich zu ihm gehe. Dein 1c ist ja super, meiner ist sicher höher. War im Jan. zur allg. Kontrolle und da war ich bei 6.6, hab kurz darauf angefangen, mehrheitlich Low Carb zu essen und bis zum ES hatte ich damit auch super Werte. Dadurch wäre er jetzt sicherlich besser, wenn ich jetzt momentan nicht so extreme Schwankungen hätte und zT 200% Insulin brauche. Hormonchaos pur. :whistling: Wie sieht denn so eine Biorhythmus-Basalrate aus?? Komisch, dass deine Ärztin jetzt in der SS solche Experimente machen will, wenns doch eigentlich so gut läuft. ?( Bist Du schon lange bei ihr in Behandlung? Ich würde auch probieren, die Vorschläge umzusetzen, aber nicht auf Biegen und Brechen, du merkst ja am Besten, was dir gut tut und was nicht. Isst du denn gar nichts bei den BR-Tests? ich durfte jeweils was essen, natürlich aber nur ausgewählte Sachen.

floco88

Mitglied

  • »floco88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Diabetes seit: 2008

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: AccuCheck Combo

BZ-Messgerät: Free Style Libre

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 18. Februar 2018, 19:49

Hi!
Also bei Basalratentests z.b. am Morgen darf man nicht frühstücken, denn alles was man isst wirkt sich ja auf den BZ aus.
Basalrate nach Biorhythmus ist in der 2. Nachthälfe und morgens höher, mittags niedrig, spät abends wieder höher. Ich brauch aber z.B. am Nachmittag/frühen Abend und in der 1. Nachthälfte mehr Insulin.
Ach ja, in den ersten 2Wochen hatte ich auch quasi dauerhaft Temporäre Basalrate zwischen 150 und 200%. Ändert sich wieder.

Werbung

unregistriert

Werbung


Lilly08

Mitglied

  • »Lilly08« ist weiblich

Beiträge: 7

Diabetes seit: 1999

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: Freestyle Libre, bald Dexcom G5

  • Nachricht senden

20

Montag, 19. Februar 2018, 17:57

Spannend wie jeder Arzt das anders handhabt. Bei meinen Basaltests (gingen den ganzen Tag) durfte ich wirklich zu jeder Tageszeit essen, einfach nur solche Lebensmittel, die einen wirklich geringen Einfluss haben. Das hat dann auch gar nicht gestört bei den Testergebnissen und ich kam nicht in einen "Hungerzustand", der ja die Ergebnisse auch stark verfälschen kann.


Danke für die Erklärung mit dem Biorhythmus, meine BR ist, was ich weiss, etwa so eingestellt. Aber tickt denn nicht jeder anders, sodass man das auch individuell angepasst lassen kann, wenn du so geniale Werte hast? Gibts da Nachteile, wenns nicht nach Biorhythmus ist?

War das mit der hohen Basalrate bei dir nach den zwei Wochen dann plötzlich vorbei oder kam das schleichend? Ich nerv mich grad ständig, dass meine Werte so spinnen und über meinen Libre auch, weil er z. T. so grosse Abweichungen hat, dass ich mich null darauf verlassen kann. Hab drum auch schon meinem DiaDoc geschrieben, ob er mir einen Antrag für ein CGM vorbereiten kann. Er hat zum Glück sofort zugestimmt und jetzt hoffe ich, dass ich schnell wechseln kann, dann kann ich das Ding kalibrieren und hab die Alarmfunktion für die Nacht, jetzt stell ich mir nämlich spätestens alle 2h einen Wecker, sind entsprechend unerholsame Nächte, aber momentan gehts nicht anders. 8|

Ähnliche Themen

Facebook

Infos







Stammtisch