Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tommi

Mitglied

Beiträge: 1 477

Diabetes seit: 1999

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Veo 754

BZ-Messgerät: Contour NEXT Link, Freestyle Libre

CGM/FGM: Nein

Software: Carelink

Danksagungen: 520

  • Nachricht senden

21

Samstag, 9. Dezember 2017, 21:06

Die Formulierung lässt viele Begründungen zu. Ich denke man muss schon sehr widersprüchlich argumentieren, dass sich die Kasse im Zweifel auf ein Verfahren einlässt. Wenn man viel Pech mit der Kasse und dem Sachbearbeiter hat mag aber auch das vorkommen.
Signatur Wettervorhersage: Heute kann es regnen oder schneien oder es scheint die Sonne, es wird nicht bis stark bewölkt sein, kalt oder warm. Ach schauen Sie doch einfach aus dem Fenster.

Irgendwo ist immer Sommer :urlaub :venti

Eeggii

Neues Mitglied

Beiträge: 1

Diabetes seit: 15.02.2017

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Seno

BZ-Messgerät: ACCU

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

22

Freitag, 29. Dezember 2017, 06:16

Dexcom

Hallo am 24. September kann ich die Nachricht dass es genehmigt wurde . Drei Monate lang hat es gedauert es wurde immer gesagt sie haben zu viel zu tun , mein Antrag ich noch nicht bearbeitet worden . Ich muss dir Recht geben als Diabetiker eins ist es ist eine Erleichterung es zu haben deswegen verstehe ich es nicht warum es die Krankenkasse bei diabetes eins abgelehnt wird . Frage welche Krankenkasse bist du? Gruß

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MunichTom

MunichTom

Mitglied

  • »MunichTom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Therapieform: ICT & Insulinpumpe

CGM/FGM: Freestyle Libre, Ambrosiasys NightRider, Dexcom G5

Software: xDrip+

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 18. Januar 2018, 15:36

So nachdem erst ich selber und dann mein Diabetologe im Urlaub waren habe ich nun Alle Unterlagen zusammen und innerhalb der 4 Wochen Widerspruch eingelegt. Folgende Dinge möchte mein Krankenkasse, die BKK Faber-Castell haben:
  • Tagebücher mind. der letzten 3 Monate
  • Ärztliches Attest über die Probleme unter CSII
  • Be- und Korrekturfaktoren
  • Hba1c Werte der letzten 4 Quartale und Diabetes Gesundheitspaß

Ich warte jetzt Mal ab und denke die werden sich Zeit lassen. Ich habe aber bereits meine Rechtsschutzversicherung informiert und mit eine Übernahme der Anwalts- und/oder Gerichtskosten im Falle einer Klage beim Sozialgericht, falls nochmal abgelehnt wird, bestätigen lassen. Ich werde definitiv solange weitermachen bis entweder ein Gericht ablehnt, was ich aber nicht glauben kann, oder die Versicherung die Kostenzusage macht (bezahlt ja auch derzeit schon das Freestyle Libre).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MunichTom« (18. Januar 2018, 20:51)


  • »Zuckerstück« ist weiblich

Beiträge: 928

Diabetes seit: Typ1 Diabetes seit 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite mit der 640g

Software: LibreOffice Tabellenkalkulation

Danksagungen: 851

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 18. Januar 2018, 16:17

Und dann erzählen sie dir noch die Unwahrheit. Der MDK macht nämlich keine "Vorgaben", an die sich die Krankenkasse halten "muss". Der MDK schreibt ein Gutachten, die Krankenkasse ist aber nicht gebunden an die Entscheidung des MDK. Natürlich entscheiden sie auf der Grundlage des Gutachtens, aber es ist am Ende die Krankenkasse die zustimmt oder ablehnt.
Es gibt auch Fälle, wo der MDK eine Leistung befürwortet, die Krankenkasse aber trotzdem ablehnt. Das wäre ja nicht möglich, wenn sie gebunden wären an die Entscheidung des MDK.

LG :)
zuckerstück

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wiewaldi

Werbung

unregistriert

Werbung


Cindbar

Mitglied

Beiträge: 2 288

Diabetes seit: 1977 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G + Enlite CGM

BZ-Messgerät: Contour Next Link

Software: Sidiary

Danksagungen: 1154

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 18. Januar 2018, 16:31

MunichTom, die Rechtschreibefehler der Krankenkasse werden vor Gericht bestimmt nicht als Zeichen für deren Inkompetenz anerkannt werden. Die Falschaussage, von der Zuckerstück schreibt, könnte hoffentlich für dich hilfreich sein.

MunichTom

Mitglied

  • »MunichTom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Therapieform: ICT & Insulinpumpe

CGM/FGM: Freestyle Libre, Ambrosiasys NightRider, Dexcom G5

Software: xDrip+

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

26

Montag, 5. März 2018, 15:39

So ich habe heute nun einen Anruf von der BKK bekommen und meinem Widerspruch ist stattgegeben worden :thumbsup:

Das bedeutet ich kann mir nun das Dexcom G5 besorgen und muss nicht Klage einreichen... Das ist ein (sehr) guter Tag :) :) :)

Cindbar

Mitglied

Beiträge: 2 288

Diabetes seit: 1977 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G + Enlite CGM

BZ-Messgerät: Contour Next Link

Software: Sidiary

Danksagungen: 1154

  • Nachricht senden

27

Montag, 5. März 2018, 15:44

Sehr gut. Man kann aus den 24-Stunden-Zuckerkurven doch einiges mehr über seinen eigenen Diabetes lernen, als aus den wenigen Messpunkten, die man vorher hatte.

Facebook

Infos







Stammtisch