Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kasopeia

Mitglied

  • »kasopeia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: medtronic Veo

BZ-Messgerät: Contur next link und CGM

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. September 2017, 10:24

Frühlingsbabys 2018

Hallöchen...

Gibt es hier schon Mitkuglerinnen????

Ich bin jetzt in der 11 SSW mit Kind Nr 2. ET ist der 9.4..
Ich würde mich über einen Ausstausch freuen.

Aktuell läuft es ganz gut mit dem BZ. Ich bin auch deutlich entspannter, als in der 1. Schwangerschaft.
Die Werte könnten etwas besser sein, aber der Anfang ist ja eh von Schwankungen geprägt.

Zum Glück war ich eh schon mit einem CGM versorgt und hoffe das ich durchgehend mit Sensoren versorgt werde.
Die Lieferschwierigkeiten werden sie ja wohl noch etwas hin ziehen.

Liebe Grüße Steffi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LD1

  • »purzelbaum17« ist weiblich

Beiträge: 45

Diabetes seit: 1998

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Pen

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. September 2017, 18:10

Hi Steffi, herzlich willkommen ich gehöre zwar mit ET 21.02 noch zu den Winterbabys aber Sooo weit liegen wir auch nicht auseinander :) bin ab heute ssw 18. ich wünsche dir auf jeden Fall eine entspannte Zeit. Ich hab auch ein CGM von Dexcom das ist sooo ein Erleichterung. Hast du schon das Herzchen schlagen hören ? Viele Grüße Purzelbaum


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • »HellaWahnsinn« ist weiblich

Beiträge: 435

Diabetes seit: 1991

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom g5

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. September 2017, 19:38

Huhu,
Ich Geselle mich mal hierzu. Bin in der siebten Woche und haben heute das Herzchen schlagen gesehen. ET ist der 9.5.
Cgm überlegen wir auch. Hab die Pumpe von Medtronic und das passende cgm wäre gut aber das wird wohl dieses Jahr nix mehr. Deswegen überlege ich auch das Dexcom zu beantragen.

Lg
Mela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LD1

kasopeia

Mitglied

  • »kasopeia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: medtronic Veo

BZ-Messgerät: Contur next link und CGM

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. September 2017, 18:45

Das Herzchen hab ich auch schon schlafen gesehen

Bis zum nächsten Termin muss ich noch bis zum 26.9. Warten.
Liebe Grüße

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »HellaWahnsinn« ist weiblich

Beiträge: 435

Diabetes seit: 1991

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom g5

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. September 2017, 19:16

Hast du schon eine Hebamme? Hier sind die teilweise bis Ende Mai ausgebucht :pupillen:

tortuga

Mitglied

Beiträge: 30

Diabetes seit: 2009

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: omnipod

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

Samstag, 16. September 2017, 20:43

Hallo liebe Mitstreiterinnen,


mein ET ist auch Anfang Mai....ich freue mich total, allerdings mit ganz fest angezogener Handbremse. Bin Anfang 40 und hatte vor zwei Jahren eine FG. Geplant war die SS überhaupt nicht, irgendwie betrachte ich das als medizinisches Wunder :thumbsup: !

Wahrscheinlich wäre doch eine Hebamme mit Dia-Erfahrung nicht verkehrt, oder? Was meint Ihr?
Über Hebammen generell habe ich mir allerdings noch so gar keine Gedanken gemacht..."braucht" man die überhaupt ?( ?
Ich glaube man sieht das ich in dieser Hinsicht totaler Anfänger bin ;) .

Schönen Abend Euch und hoffentlich nur angenehme SS-Begleiterscheinungen...

Tortuga

  • »HellaWahnsinn« ist weiblich

Beiträge: 435

Diabetes seit: 1991

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom g5

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 17. September 2017, 08:45

Liebe Tortuga,

Ich kann deine Ängste gut verstehen. Es tut mir sehr leid das du vor zwei Jahren eine Fehlgeburt hattest. Ich denke aber das sich dies nicht wiederholen muss. Ich kenne ganz viele die leider schon mehrere Fehlgeburten hatten und trotzdem gesunde Kinder dann zur Welt brachten. Ich drücke dir und allen werdenden Mamis die Daumen das alles gut geht.

Ich selbst freue mich aber auch mit angezogener Handbremse. Es sah am Anfang nicht so gut aus dieses HTC Hormon stieg nicht so wie es steigen sollte auch hatte ich Zwischenblutungen zudem sind meine BZ Werte recht schwankend was mich Wahnsinnig macht.

Ne Hebamme wurde mir sofort empfohlen. Und da ich eh so ängstliche und unsicher bin werde ich mal morgen ein paar anrufen.
Also es geht auch bestimmt ohne Hebamme. Im Bekanntenkreis gibt es viele die keine hatten und es trotzdem gut hinbekommen haben. Kommt halt drauf an was man möchte etc

Lg

LD1

Mitglied

  • »LD1« ist weiblich

Beiträge: 458

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G

BZ-Messgerät: CGM

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. September 2017, 14:36

Erstmal Glückwunsch an alle, denn ich weiss nicht mehr wen ich alle bereits gratuliert habe, und möchte nicht alle Threads zurück lesen ;)

Zum Thema Hebamme: Ich finde es super das jemand mit Rat und Tat zur Hilfe steht, der nicht aus der Familie ist, und der aktuell im Thema ist (also nicht wie die 60-Jährige Nachbarin die sehr viel Ahnung hat... zumindest wie es "damals" war ;) )
Sie kommt bei Bedarf, anfangs täglich, mittlerweile nur alle 2 Wochen. Sie hilft dir das Baby zu baden, den Nabel zu versorgen, und beantwortet "blöde" Fragen.
Das allerschönste: Sie hat eine Waage dabei. Der U3 ist erst nach 3 Wochen, vorher wird nicht gewogen wenn du keine Hebamme hast. So weisst du zumindest ob dein Baby genügend Milch bekommt, ob du genug Muttermilch hast, und ob es nicht zuviel wieder ausspuckt (Reflux-Babys...).
Wenn Ihr nach 3 Tagen super zufrieden seit, dann bestellt die Hebamme erst nach eine Woche wieder. Wenn Ihr unsicher seit, oder Probleme habt, dann kommt Sie weiterhin täglich.
Nach 3 Wochen habt Ihr die Hebamme satt ?? .. Dann bestellt sie ab, Ihr kommt zurecht ;)

Mein Tipp: Hebamme schadet nicht :thumbsup:
Signatur LG Lydia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HellaWahnsinn

HaKaBe

Mitglied

  • »HaKaBe« ist weiblich

Beiträge: 5

Diabetes seit: Januar 2017

Therapieform: ICT & Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

BZ-Messgerät: Accu Check

CGM/FGM: Free Style Libre (FGM)

Software: My Sugr

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. September 2017, 20:10

Hallo ihr Lieben,

ich freu mich gerade total, dass ich dieses
Forum gefunden habe! Gehöre hier genau rein ;) . ET ist Anfang Mai
und das ist meine erste Schwangerschaft. Habe Typ 1 auch erst seit Januar.
Ist also alles ganz schön viel auf einmal... Aber ich freue mich riesig!

Hoffe, es geht euch allen gut!
Hannah

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LD1

Werbung

unregistriert

Werbung


tortuga

Mitglied

Beiträge: 30

Diabetes seit: 2009

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: omnipod

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. September 2017, 21:45

Fressattacken

Guten Abend Mädels,

ich könnte non-stop essen! und tue es leider auch. Normalerweise bin ich problemlos mega diszipliniert, ernähre mich strikt low-carb ( und bin happy dabei, nicht das hier Mißverstädnisse aufkommen) , jeden Tag bisschen Sport ect. Doch jetzt kann ich mich kaum zusammen reissen und futtere was das Zeug hält! Deftig, süß, Brot, Schoki... also eigentlich alles auf was ich normalerweise keine große Lust habe. Klar, ist ja bei LC auch normal und mein Langzeitzucker dankt es mir mit 5,6, aber seit der Schwangerschaft habe ich nur noch Gelüste. Wäre ja als Gesunder vll ok, aber für meinen BZ natürlich suboptimal :thumbdown: :whistling: !

Wem gehts genauso, bzw wer kennt das und hat ggf nen "Geheimtip"?!

Mein Bauch sieht ja jetzt schon wie im 6sten Monat aus ;)

Viele Grüsse
T

  • »HellaWahnsinn« ist weiblich

Beiträge: 435

Diabetes seit: 1991

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom g5

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. September 2017, 22:02

Hi Hanna,
Herzlichen Glückwunsch. :). Ja das ist echt ganz schön viel auf einmal. Ich gehöre was den Diabetes betrifft und den alten Hasen bin allerdings auch das erste Mal schwanger. Und ich bin ziemlich überfordert. Habe heute meinen Mutterpass bekommen. Das Cgm ist nun auch beantragt denke das ist eine gute Entscheidung.

Ja Tortuga ich könnte auch den ganzen Tag mampfen :S.
Gerade ist mein BZ eh ziemlich niedrig bzw ich Unterzuckere viel da ess ich auch mal das ein oder andere Stückchen Schokolade. ansonsten reiße ich mich doll zusammen. Gerade die anfangszeit war BZ mäßig ganz katastrophal mit vielen gegenregulationen die sehr hoch waren und das sitzt mir immer noch in den Knochen da ich große Angst habe das damit irgendwas schlimmes angerichtet wurde.

Scarlett

Mitglied

  • »Scarlett« ist weiblich

Beiträge: 812

Therapieform: Insulinpumpe

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. September 2017, 10:21

Glückwunsch euch allen erstmal :)

Unser Sohn kam Anfang Mai auf die Welt und ich habe mich die komplette ** echt unter Druck gesetzt und gemacht und getan, wir sind nicht auswärts essen gegangen, es gab nichts was ich nicht genau berechnen konnte und wenn der BZ bei 100 war habe ich gewartet bis der wieder tiefer war und hab dann erst gegessen. Konnte leider auch schon mal heißen dass ich frühstücken konnte, dann aber vielleicht auch erst wieder abends gegessen habe. In den ersten Wochen - so bis etwa SSW 13 oder 14 - hatte ich extrem tiefe Werte und die Gegenregulation ließ auch immer auf sich warten, ich konnte fast essen was ich wollte und pro Woche bräuchte ich auch schon mal 5 oder 6 TZ-Würfel Packete von Dextro..
Zu eurer Beruhigung: dem Kleinen geht es gut und es wäre wesentlich entspannter gewesen, wenn ich mich nicht so unter Druck gesetzt hätte wegen guter Werte.

Tut euch und euren Partnern den Gefallen und macht euch nicht sofort einen Riesen Druck und Kopf wenn die Werte mal 3, 4 oder mehr Stunden zu hoch sind. Ein DiaDoc hat mich mal gefragt wie viel mein Kind denn in 3Stunden zunehmen solle ßaufgrund von erhöhten Werten ;)

Und vergesst nicht, dass auch dauerhaft zu tiefe Werte nicht gesund sind - weder für Euch noch für eure Kleinen.

Ich wünsche Euch allen alles, alles Gute und viel Kraft und Durchhaltevermögen :)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaKaBe, HellaWahnsinn, LD1

HaKaBe

Mitglied

  • »HaKaBe« ist weiblich

Beiträge: 5

Diabetes seit: Januar 2017

Therapieform: ICT & Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

BZ-Messgerät: Accu Check

CGM/FGM: Free Style Libre (FGM)

Software: My Sugr

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. September 2017, 15:03

Hallo Mädels,

Danke für deine Aufmunterung, Scarlett, mir geht es genau so, wie du beschrieben hast. Esse quasi auch nach meinen Werten. Aber Spaß macht das natürlich nicht. Und so richtig alltagskompatibel ist das auch nicht...

Dazu ist mir auch noch die ganze Zeit übel, was zu vielen subotimalen Kombinationen führt. Erst Hunger, dann spritzen und essen, dann übel oder erst Hunger, dann spritzen und dann bekomm ich kaum was runter. Oder Übel, sodass ich den ganzen Tag kaum was esse und dann auch noch hungrig werde und das tut der Laune ja bekanntlich auch nicht gut ;). Naja, das mit der Übelkeit ist ja hoffentlich irgendwann wieder weg. Aber insofern habe ich leider keinen guten Tipp für dich, Tortuga :(.

Was sind denn eigentlich in euren Augen in der Schwangerschaft "zu tiefe Werte"?

  • »HellaWahnsinn« ist weiblich

Beiträge: 435

Diabetes seit: 1991

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom g5

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. September 2017, 20:28

Liebe Scarlett

Vielen lieben Dank für deine Worte. Es tut gerade unheimlich gut es zu lesen.

Ich habe auch schon mal (gestern) ne mini Pizza aus Pizzaria gegessen und auch mal Pommes. Klappt noch ganz gut. Fertiger macht mich das wo ich nicht weiß wo der Anstieg her kommt. Heute hab ich dann beim aufstehen die Basalrate erhöht und es lief ganz gut. Wobei der BZ heute so niedrig wie noch nie ist.

Ich bin heute aus nen Mittagsschlaf wachgeworden hab dann mal ne 40 gemessen. Das fand ich niedrig und gemerkt hab ich nix.

Werbung

unregistriert

Werbung


Scarlett

Mitglied

  • »Scarlett« ist weiblich

Beiträge: 812

Therapieform: Insulinpumpe

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

15

Freitag, 22. September 2017, 08:53

Ja, die ersten Wochen ging es bei mir auch noch gut, der BZ hat doch einiges verziehen zum Glück.

Mir war auch ein paar Tage richtig schlecht, aufgehört hat das schlagartig als ich abends "Elevit Gynvital" genommen habe. Ist zwar nicht billig, mir war es egal weil die Übelkeit aufhörte, auch wenn das dafür eigentlich nicht gedacht ist :D Daher weiß ich natürlich auch nicht ob es diese "Nebenwirkung" bei jedem hat.. Vielleicht kann dein Gyn Dir eine Propepackung geben, so war ich da drauf gekommen.

Nein, das ist alles Andere als alltagstauglich, deshalb war ich echt froh dass ich quasi sofort ein Beschäftigungsverbot bekommen habe, arbeiten wäre absolut nicht gegangen in der Kombi.

Eine gesunde Schwangere hat einen BZ von etwa 90 im Schnitt und in den allgemeinen Angaben des DDG steht drin, dass ein Durchschnittswert von 80 zu tief ist. Allerdings muss man im Hinterkopf halten, dass die sich absichern müssen bei solchen Angaben. Klar ist, dass eine Hypo mit Bewusstlosigkeit alles andere als gut ist und ich persönlich - das ist nur meine eigene Meinung, nichts medzinisch haltbares - denke dass man einen 70er Wert schon vorsichtig nach oben korrigieren kann. Ich habe zB dann ein Stück Ritter Sport oder Milka gegessen, das ist in etwa 1/4BE. Aber Vorsicht mit den verschiedenen Sorten, Vollmilch wirkt nicht wie Weiße oder Joghurt oder Noisette :S

Und mir hat nachher geholfen die Werte nicht mehr ganz so tief zu halten, dass auf jede Hypo eine Gegenregulation kommt und dann hängt man wieder da, macht sich einen Kopf und Vorwürfe und Sorgen und korrigiert zuviel und landet wieder in der Hypo. Ein Teufelskreis, hat gedauert bis ich da raus kam.. :S

Es wird schon, vergesst nicht eure ** auch zu genießen :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HellaWahnsinn

  • »HellaWahnsinn« ist weiblich

Beiträge: 435

Diabetes seit: 1991

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom g5

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

16

Freitag, 22. September 2017, 09:12

Danke Scarlett für die Tipps mit der Schokolade.

Ich könnte meine Schwangerschaft echt genießen. Mir geht es recht gut keine dolle Übelkeit etc. Bin nur recht oft sehr müde und war zwischendurch mal kurzatmig. Das ist wieder weg und sofort mache ich mir dann Gedanken ob alles ok ist mit dem kleinen... Denke dann sofort das schlimmste. :S

Scarlett

Mitglied

  • »Scarlett« ist weiblich

Beiträge: 812

Therapieform: Insulinpumpe

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

17

Freitag, 22. September 2017, 16:14

Kein Problem, gern geschehen. Kannst auch gerne eine PN schicken wenn du sonst noch was wissen möchtest, wenn ich kann - sowohl zeitlich als inhaltlich - antworte ich gerne.

Die Müdigkeit ist total normal, genau wie Kurzatmigkeit und unter Umständen auch jetzt schon totaler Harndrang und Rückenschmerzen. Alles die Hormone, die wirbeln alles durcheinander, nicht nur den BZ.. Geht aber auch meist vorüber.

Ja, das hatte ich auch und am Liebsten 2x die Woche zum Gyn und kontrollieren lassen ob auch ja alles in Ordnung ist. Als die mir im 2ten Trimester sagten dass ich nur noch alle 2 Wochen kommen soll habe ich gedacht die scherzen.. :S Zum Glück hatte ich da schon eine Hebamme, da bin ich dann die andere Woche zur Kontrolle hin :whistling: ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HellaWahnsinn

  • »HellaWahnsinn« ist weiblich

Beiträge: 435

Diabetes seit: 1991

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom g5

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

18

Freitag, 22. September 2017, 23:00

Danke Scarlett.

Mir wurde das letzte mal gesagt ich solle nun in nen Monat wieder kommen. Muss wohl panisch geschaut haben so das ich nun zweimal hintereinander in zwei Wochen takt einen Termin bekommen habe.

Scarlett

Mitglied

  • »Scarlett« ist weiblich

Beiträge: 812

Therapieform: Insulinpumpe

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

19

Samstag, 23. September 2017, 10:05

Gerne :)

Ganz offiziell ist es eigentlich sogar so, dass man nur 3 Ultraschall- Termine insgesamt hat und weitere entweder selber bezahlen muss oder es liegen trifftige Gründe - wie zB ein DM - vor um das Kind öfter zu schallen. Im letzten Trimester bekommen Schwangere mit DM normalerweise alle 2 Wochen einen US-Termin um das Wachstum und Gewicht zu kontrollieren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HellaWahnsinn

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »HellaWahnsinn« ist weiblich

Beiträge: 435

Diabetes seit: 1991

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom g5

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

20

Samstag, 23. September 2017, 10:23

Ich werde auf jedenfall diese Igelleistung in Anspruch nehmen. Finde ich echt en Ding mit den drei malen.
Bei den anderen selbstfinanzierten Sachen bin ich mir nicht so sicher was angebracht ist. Weil ich mich/wir uns so oder so für das Kind entscheiden.

Ähnliche Themen

Facebook

Infos







Stammtisch