Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

alex2010

Mitglied

  • »alex2010« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 591

Danksagungen: 772

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Mai 2017, 22:39

Erfahrungsaustausch Dexcom G4

Nachdem ja einige mit dem Dexcom G5 Probleme haben, habe ich mich für den Dexcom G4 entschieden!!

Deshalb habe ich hier nun dieses Thema erstellt!
Rund um Fragen zu dem Dexcom G4!

Ok, meine erste Frage ist nun nicht speziell zum G4 (oder doch??)

Nachdem ich ja vor über 8 Tagen die Zusage von meiner KK bekommen habe, wollte ich Euch gerne mal fragen, wie lange es bei Euch gedauert hat, bis sich dann Dexcom bei Euch gemeldet hat, bzw. wann Ihr das Systhem dann bekommen habt :rolleyes: !
LG
Alex
Signatur Pour en arriver la

Nerd

Mitglied

Beiträge: 177

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. Mai 2017, 07:25

Ich persönlich hielte es für durchaus sinnvoll, die Themen nicht zu splitten und lieber den Erfahrungsaustausch zu G4 und G5 in diesem gemeinsamen Thread zu belassen, da es ja doch einige Parallelelen auch hinsichtlich der genutzten Komponenten gibt. Zudem ist gerade diese erste Frage gerade keine, die speziell das G4 betrifft. :)
Signatur No pain remains - No feelings...

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 663

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2780

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Mai 2017, 13:21

bis sich dann Dexcom bei Euch gemeldet hat...............

Es ist übel, daß sich wie in meinem Fall Krankenkassen u. Hersteller untereinander absprechen, oder gar Zusagen (Kostenübernahmen, akzeptierte Kostenvoranschläge) seitens KK an den Hersteller erfolgen, ohne daß der Patient auch nur ansatzweise informiert wird. Kommen Übernahmebescheide, dann viel zu spät.
So kann man einfach nicht wissen, inwieweit eigene Anträge bearbeitet sind, wie es um eingereichte Folgerezepte/Lieferungen steht usw. usf.
Es ist teilweise gerade so, als müsse man den Patienten (oder Kunden, ist er ja im Prinzip) dumm halten.
Man provoziert dabei unnötigen Papierkrieg u. damit verbundene Verärgerung, die man sich eigentlich sparen könnte.
Signatur "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)

Wattwurm

Mitglied

  • »Wattwurm« ist weiblich

Beiträge: 2 683

Diabetes seit: 2009

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas Vibe

BZ-Messgerät: Connect

CGM/FGM: Dexcom

Software: SiDiary

Danksagungen: 662

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. Mai 2017, 13:59


Nachdem ich ja vor über 8 Tagen die Zusage von meiner KK bekommen habe, wollte ich Euch gerne mal fragen, wie lange es bei Euch gedauert hat, bis sich dann Dexcom bei Euch gemeldet hat, bzw. wann Ihr das Systhem dann bekommen habt :rolleyes: !


Hallo Alex,

was heißt denn Du hast eine Zusage bekommen? Gab es schon ein Rezept und das hast Du zu Dexcom geschickt?

Ich bekomme die Dexcom Sensoren über den Diabetesversandhandel. Sensoren und Transmitter kamen vier Tage vor der schriftlichen Zusage der KK bei mir an.

Werbung

unregistriert

Werbung


Nerd

Mitglied

Beiträge: 177

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. Mai 2017, 14:06

Alex, wäre es nicht am einfachsten, einfach mal bei Dexcom durchzurufen?
Signatur No pain remains - No feelings...

alex2010

Mitglied

  • »alex2010« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 591

Danksagungen: 772

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. Mai 2017, 21:37


Nachdem ich ja vor über 8 Tagen die Zusage von meiner KK bekommen habe, wollte ich Euch gerne mal fragen, wie lange es bei Euch gedauert hat, bis sich dann Dexcom bei Euch gemeldet hat, bzw. wann Ihr das Systhem dann bekommen habt :rolleyes: !


Hallo Alex,

was heißt denn Du hast eine Zusage bekommen? Gab es schon ein Rezept und das hast Du zu Dexcom geschickt?

Ich bekomme die Dexcom Sensoren über den Diabetesversandhandel. Sensoren und Transmitter kamen vier Tage vor der schriftlichen Zusage der KK bei mir an.
Ist irgendwie bei jedem unterschiedlich :pupillen: !!
Ich habe ein Rezept vom Arzt über den Diabetesversandhandel eingereicht.
Hab nun nach ca. 4 Monaten die Zusage von der KK bekommen für 6 Monate.
Allerdings wollten diese noch ein Gutachten von meinem Arzt und und und.

Nun bekomme ich anscheinend die Sachen nicht über meinen Versandhandel, sondern von Dexcom direkt :pupillen:
Signatur Pour en arriver la

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alex2010« (8. Mai 2017, 21:47)


alex2010

Mitglied

  • »alex2010« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 591

Danksagungen: 772

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Mai 2017, 21:22

Heute nach dem setzen des Sensors hab ich gesehen, das es leicht geblutet hat!
Hattet Ihr das auch schon???
Da es nicht weh tut bin ich mal sehr zuversichtlich!!
Signatur Pour en arriver la

Ikebana

Mitglied

  • »Ikebana« ist weiblich

Beiträge: 672

Diabetes seit: 12/2013

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: CGM Dexcom

Danksagungen: 553

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Mai 2017, 09:34

Wenn Du ein kleines Blutgefäß erwischt, kommt das schon mal vor. Es beeinträchtigt die Laufzeit oder Genauigkeit des Sensors normaler weise nicht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alex2010

Gummihupe

Mitglied

Beiträge: 207

Diabetes seit: 2009

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DanaRS

BZ-Messgerät: Contour NEXT One

CGM/FGM: Dexcom G4 + xBridge/WixelBridges

Software: xDrip+/AAPS (Closed Loop)

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Mai 2017, 14:07

Es kann aber das Infektionsrisiko fördern. Durch vermehrte Antikörperproduktion kann es dazu führen, dass der Sensor doch früher als gewollt abschaltet.

Werbung

unregistriert

Werbung


alex2010

Mitglied

  • »alex2010« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 591

Danksagungen: 772

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 16. Mai 2017, 21:37

Hallo :)
Meine ersten 7 Tage mit Dexcom laufen bald ab.
Kann mir jemand sagen, was ich machen muss, damit ich die Laufzeit vom Sensor verlängern kann??
Einige berichten ja von mehreren Wochen.
Danke!!
Signatur Pour en arriver la

  • »Rainbow Dash« ist weiblich

Beiträge: 44

Therapieform: ICT & Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. Mai 2017, 21:39

einfach nochmal starten.
bei mir haelt ein sensor 10-12 tage am bauch.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alex2010

alex2010

Mitglied

  • »alex2010« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 591

Danksagungen: 772

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Mai 2017, 22:32

Also muss ich warten, bis die "alte" Sensorsitzung abgelaufen ist?
Dann einfach auf Sensor starten, 2 Stunden Startzeitraum abwarten und dann normal 2 mal kalibrieren?
Signatur Pour en arriver la

  • »Rainbow Dash« ist weiblich

Beiträge: 44

Therapieform: ICT & Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Mai 2017, 22:39

genau

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alex2010

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 663

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2780

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:58

Ich mache das dann, wenn die Meldung kommt, daß der Sensor in X Stunden u. X Minuten abläuft. In dieser Phase gaukele ich dem System vor, ich würde der Aufforderung nachkommen u. einen neuen Sensor einsetzen. Ich stoppe den alten Sensor, gehe danach auf "Sensor starten" u. es läuft weiter.

;)
Signatur "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alex2010

Werbung

unregistriert

Werbung


Jakla

Mitglied

Beiträge: 1 214

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Mai 2017, 12:27

Ich lass ihn immer bis zum Ende laufen und starte dann einfach neu.

alex2010

Mitglied

  • »alex2010« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 591

Danksagungen: 772

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 30. Mai 2017, 23:08

Mal eine Frage, da ich oft Nachts auf dem Bauch schlafe:
Ich trage den Sensor am liebsten am Arm ;) !
Dort läuft er bei mir sehr gut, auch über 7 Tage/12Tage!!
Wer hat Erfahrungen am Bauch??
Wo man ihn ja eigendlich tragen sollte :rolleyes: !!
Wie lange läuft dieser bei Euch am Bauch??
Signatur Pour en arriver la

Jakla

Mitglied

Beiträge: 1 214

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 31. Mai 2017, 06:18

Ich trage ihn meistens am Bauch. Bis zu 6 Wochen hab ich ihn dort getragen, kein Problem. Im Schnitt trage ich ihn 2,5-3 Wochen. Drauf lügen stört Ihn nicht und ich merke ihn auch nicht bzw. man gewöhnt sich dran.

Ikebana

Mitglied

  • »Ikebana« ist weiblich

Beiträge: 672

Diabetes seit: 12/2013

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: CGM Dexcom

Danksagungen: 553

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 31. Mai 2017, 10:41

Wer hat Erfahrungen am Bauch??
Wo man ihn ja eigendlich tragen sollte :rolleyes: !!
Wie lange läuft dieser bei Euch am Bauch??


Ich trage ihn am Bauch, Rücken oder Arme. Ich merke keinerlei Unterschiede in der Genauigkeit oder Laufzeit. Nur die Haut ist am Bauch leider schneller gereizt. Stellen auf denen man viel liegt, beeinträchtigen zwar nicht die Genauigkeit, aber es kann schon vorkommen, dass die Stelle mit der Zeit ein bisschen schmerzt. Auf dem Sensor liegen kann ich auch erst seit dem G4 Slim Transmitter. Der alte war dicker und das hat zu sehr gedrückt. Das mag aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alex2010

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 663

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2780

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 31. Mai 2017, 12:55

Den G5-Sensor trage ich auch am Bauch. Weil ich Seitenschläfer bin. Alles funktioniert. ;)
Signatur "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)

Werbung

unregistriert

Werbung


Gummihupe

Mitglied

Beiträge: 207

Diabetes seit: 2009

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DanaRS

BZ-Messgerät: Contour NEXT One

CGM/FGM: Dexcom G4 + xBridge/WixelBridges

Software: xDrip+/AAPS (Closed Loop)

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 31. Mai 2017, 13:10

Wer hat Erfahrungen am Bauch??
Wo man ihn ja eigendlich tragen sollte :rolleyes: !!
Wie lange läuft dieser bei Euch am Bauch??


Ich trage ihn am Bauch, Rücken oder Arme. Ich merke keinerlei Unterschiede in der Genauigkeit oder Laufzeit. Nur die Haut ist am Bauch leider schneller gereizt. Stellen auf denen man viel liegt, beeinträchtigen zwar nicht die Genauigkeit, aber es kann schon vorkommen, dass die Stelle mit der Zeit ein bisschen schmerzt. Auf dem Sensor liegen kann ich auch erst seit dem G4 Slim Transmitter. Der alte war dicker und das hat zu sehr gedrückt. Das mag aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein.



Ich hätte Interesse daran zu erfahren wo genau Du den Sensor am Rücken trägst?
Nebenbei kann ich den Po noch empfehlen, dort habe ich die längste Laufzeit mit dem G4 Empfänger ohne Probleme hinbekommen, allerdings bei Rücken- oder Seitenschläfern kann es je nach Positionierung zu Messfehlern in der Nacht durch starke Gewebekompression kommen.

Ähnliche Themen

Facebook

Infos







Stammtisch