Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Zuckerstück« ist weiblich

Beiträge: 861

Diabetes seit: Typ1 Diabetes seit 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite mit der 640g

Software: LibreOffice Tabellenkalkulation

Danksagungen: 819

  • Nachricht senden

281

Samstag, 13. Mai 2017, 08:53

Nicht so voreilig mit dem Tee, leider hast du die Warteschlange bei Medtronic vor dir ....

Bitte hinten anstellen ;-)
Das hab ich auch sofort gedacht. :D
Bei mir hat Medtronic vom 20.3 bis zum 11.5 gebraucht, um meinen Antrag zu bearbeiten, vom Datum der Kostenerstattung der Krankenkasse aus gerechnet.
Komplett gerechnet warte ich jetzt seit Anfang Februar.
Jetzt ist meine CGM Ausrüstung in der Diabetesambulanz angekommen. Ich muss sie nur noch abholen und kann dann mit der Kundenberaterin einen Termin ausmachen, für die Einweisung.

LG
zuckerstück

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

max-73

wgf

Mitglied

Beiträge: 1 876

Danksagungen: 2293

  • Nachricht senden

282

Samstag, 13. Mai 2017, 10:47

Halloo, endlich......

..................das Tee trinken hat ein Ende!

<<<<<<<<<An alle, die noch Tee trinken, haltet durch! >>>>>>>>>>>

Krankenkasse: TK

Bundesland: Hessen

Mit oder ohne MDK: mit

Schwanger: nein

Welche Unterlagen wurden benötigt: Verordnung des Diabetologen, 3 Monate BZ-Tagebücher, persönliches Schreiben,

warum ich ein CGM brauche (freiwillig),

Dauer von Antrag bis Genehmigung: 4 Monate

Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Navigator 2 Abbott

Nochmals vielen Dank denjenigen, die einen immer wieder aufgebaut haben.

Liebe Grüße

Annette
Signatur Den Sinn des Lebens zu suchen ist legitim, doch sollte man damit nicht zu viel Zeit verbrauchen,
sonst zieht das Leben an einem vorbei :urlaub

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alex2010, Charlotta, max-73, Oktober, realiter

Hydra

Mitglied

  • »Hydra« ist weiblich

Beiträge: 119

Diabetes seit: 1990 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: MiniMed 640G

BZ-Messgerät: Contur next Link 2.4

CGM/FGM: Enlite

Software: SiDiary

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

283

Samstag, 13. Mai 2017, 11:12

Hallöle,
Nicht so voreilig mit dem Tee, leider hast du die Warteschlange bei Medtronic vor dir ....

Bitte hinten anstellen ;-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Passt perfekt! Die nächsten 2 WE ziehen wir unseren Sohn in ein 340 km entferntes Städtchen. Dann ist Urlaub und dann ist Mitte Juni. Erst dann würde ich damit beginnen wollen. Alles gut. :laub

LG
Ute
Signatur "Halb voll oder halb leer?", fragt der Kopf.
"Jeden Schluck genießen!", sagt das Herz.

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 844

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 569

  • Nachricht senden

284

Sonntag, 14. Mai 2017, 09:00

Hmmmm muss wohl noch Tee weiter trinken ;( :rolleyes:
Bin ab morgen erst ein mal für eine Woche weg und dann ist bestimmt was von der KK im Postkasten bei mir :whistling:
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 33 Jahren und es ist erst die sechste.....

Werbung

unregistriert

Werbung


Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2855

  • Nachricht senden

285

Sonntag, 14. Mai 2017, 11:47

Ich drück' die Daumen! ;)
Signatur "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)

Hydra

Mitglied

  • »Hydra« ist weiblich

Beiträge: 119

Diabetes seit: 1990 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: MiniMed 640G

BZ-Messgerät: Contur next Link 2.4

CGM/FGM: Enlite

Software: SiDiary

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

286

Montag, 15. Mai 2017, 21:20

Hallöle,
Hmmmm muss wohl noch Tee weiter trinken ;( :rolleyes:
Bin ab morgen erst ein mal für eine Woche weg und dann ist bestimmt was von der KK im Postkasten bei mir :whistling:
Ich wünsche dir, dass deine KK mal langsam in die Pötte kommt und die Genehmigung raus schickt.

LG
Ute
Signatur "Halb voll oder halb leer?", fragt der Kopf.
"Jeden Schluck genießen!", sagt das Herz.

chrisbo85

Mitglied

  • »chrisbo85« ist männlich

Beiträge: 22

Diabetes seit: 2012

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640 G

BZ-Messgerät: Contur Next

CGM/FGM: CGM Enlite

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

287

Donnerstag, 18. Mai 2017, 21:07

Bei mir sah es folgendermaßen aus:


- Krankenkasse:
Audi BKK

- Bundesland: Hessen

- Mit oder ohne MDK: mit



- Welche Unterlagen wurden benötigt: Tagebücher/Gutachten/Verordnung/PersönlichesSchreiben

- Dauer von Antrag bis Genehmigung: 1 1/2 Monate

- Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Elite passend zur Pumpe 640G


Jetzt heißt es nur noch warten, das es geliefert wird!!!!


Ps.:
Heute kam auch erst die Bewilligung von der Krankenkasse. Bin überglücklich.
Drücke allen anderen weiter die Daumen damit es bei euch auch klappt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cd63

MAKHS

Mitglied

  • »MAKHS« ist männlich

Beiträge: 157

Diabetes seit: 2013/November

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G

BZ-Messgerät: Contour next

CGM/FGM: Ja/ Enlite Sensor 640G

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

288

Donnerstag, 18. Mai 2017, 22:17

Krankenkasse : AOK BW (Rastatt)
Bundesland: Baden Württemberg
MDK?- Nein ohne MDK
Schwangerschaft: Die frage erübrigt sich :P
Unterlange: Gutachten vom Diabetologen , Kostenvoranschlag, Entlassungsbericht vom KH
Dauer: 03.04.2017 wurde das Rezept und das Gutachten raus geschickt. Allerdings gab es einen Fehler beim Rezeot also ging das Rezept bei Medtronic erst wieder am 18.04 rein.
Gutachten hat laut der KK gefehlt , also wurde das Gutachten am 28.04. Persönlich abgegeben. Nach nur 10 Tagen hatte ich die Genehmigung.
CGM: Enlite Sensor von Medtronic

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cd63

Cindbar

Mitglied

Beiträge: 2 147

Diabetes seit: 1977 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G + Enlite CGM

BZ-Messgerät: Contour Next Link

Software: Sidiary

Danksagungen: 1062

  • Nachricht senden

289

Dienstag, 23. Mai 2017, 20:30

Ich habe letzte Woche Dienstag Abend meine Rezept in den Briefkasten gesteckt und an Medtronic geschickt.
Am Freitag kam eine Email von Medtronic mit der Kostengenehmigung für den Jahresbedarf Sensoren.
Heute habe ich dort angerufen und nachgefragt. Es ist alles, also Transmitter und Sensoren genehmigt worden.

- Krankenkasse: Siemens Betriebskrankenkasse (SBK).

- Bundesland: spielt bei meiner Krankenkasse keine Rolle.

- Mit oder ohne MDK: ohne

- Schwanger: nein

- Welche Unterlagen wurden benötigt: Nur ein Rezept.

- Dauer von Antrag bis Genehmigung: Zwei Tage.

- Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Jahresversorgung Enlite und Transmitter zur 640G


Schade nur, dass Medtronic jetzt mangels Sesoren nicht liefern kann. Die Situation soll sich aber bald bessern, mal seh'n ob es stimmt.

EDIT: Man muss nicht bei Siemens arbeiten, da kann sich jeder versichern lassen.

EDIT2: Hier noch die Zeitschiene für die Beantragung:
20.04.2017 Erstes (falsches) Rezept an Medtronic geschickt.
16.05.2017 Richtiges Rezept an Medtronic geschickt.
19.05.2017 Medtronic informiert mich über Kostenzusage der SBK.
01.06.2017 Alles ist geliefert, erster Messwert erscheint auf meiner 640G-Pumpe.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Cindbar« (2. Juni 2017, 13:28)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cd63, friedaqu

Werbung

unregistriert

Werbung


wgf

Mitglied

Beiträge: 1 876

Danksagungen: 2293

  • Nachricht senden

290

Freitag, 2. Juni 2017, 11:53

Halloo, endlich......
..................das Tee trinken hat ein Ende!
<<<<<<<<<An alle, die noch Tee trinken, haltet durch! >>>>>>>>>>>
Krankenkasse: TK
Bundesland: Hessen
Mit oder ohne MDK: mit
Schwanger: nein
Welche Unterlagen wurden benötigt: Verordnung des Diabetologen, 3 Monate BZ-Tagebücher, persönliches Schreiben,
warum ich ein CGM brauche (freiwillig),
Dauer von Antrag bis Genehmigung: 4 Monate
Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Navigator 2 Abbott
Nochmals vielen Dank denjenigen, die einen immer wieder aufgebaut haben.
Liebe Grüße
Annette


................................und nach weiteren 3 Wochen sind jetzt endlich auch die Sensoren gekommen :thumbsup:

Bei der letzten freundlichen Nachfrage nach den Sensoren wurde ich um Verständnis für die große Nachfrage gebeten. Das habe ich gemacht, aber hat schon ganz schön an den Nerven gezerrt. :arghs: Trinke keinen Tee mehr, nur noch Äppler :D

Haltet weiterhin durch!!!

Schöne Grüße

Annette
Signatur Den Sinn des Lebens zu suchen ist legitim, doch sollte man damit nicht zu viel Zeit verbrauchen,
sonst zieht das Leben an einem vorbei :urlaub

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 844

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 569

  • Nachricht senden

291

Sonntag, 4. Juni 2017, 15:55

Am 26. Mai kam von der KK "der Brief" das alles genehmigt wurde.

- Krankenkasse: Barmer

- Bundesland: Niedersachsen

- Mit oder ohne MDK: mit

- Welche Unterlagen wurden benötigt: Tagebücher/Gutachten/Verordnung

- Dauer von Antrag bis Genehmigung: 5 Monate

- Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Elite passend zur Pumpe 640G

Ich warte jetzt auf die Lieferung
Bin wohl bei Medtronic in der Warteschleife..... :whistling:
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 33 Jahren und es ist erst die sechste.....

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hydra, Oktober

heikeov

Mitglied

  • »heikeov« ist weiblich

Beiträge: 375

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite

Danksagungen: 272

  • Nachricht senden

292

Freitag, 14. Juli 2017, 10:45

Habe gerade den Anruf bekommen, dass das CGMS genehmigt wurde.
- Krankenkasse: SBK

- Bundesland: Bayern

- Mit oder ohne MDK: ein bisschen - habe denen das letzte Gutachten für die AOK zur Verfügung gestellt, dafür haben die dann auf ein neues verzchtet

- Welche Unterlagen wurden benötigt: Carelink-Tagesberichte/Gutachten/Verordnung

- Dauer von Antrag bis Genehmigung: 1 Monat

- Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Enlite passend zur Pumpe 640G

Ich warte jetzt auf die Lieferung, bin aber erstens Bestandskunde und habe zweitens noch bis Dezember genügend Sensoren auf Lager.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cd63, Charlotta, Oktober

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 844

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 569

  • Nachricht senden

293

Freitag, 14. Juli 2017, 13:59

Meinen Glückwunsch.

Ich bin im 7 Monat :rofl
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 33 Jahren und es ist erst die sechste.....

Hydra

Mitglied

  • »Hydra« ist weiblich

Beiträge: 119

Diabetes seit: 1990 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: MiniMed 640G

BZ-Messgerät: Contur next Link 2.4

CGM/FGM: Enlite

Software: SiDiary

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

294

Sonntag, 16. Juli 2017, 22:44

Hallöle,

habe mal bei Medtronic nachgefragt und in diesem Telefonat (10.07.) meine Liefertermine für die Sensoren bekommen. Meine erste Lieferung wäre am 29.06. raus gegangen.
Ich habe dann der freundlichen Dame mitgeteilt, dass keine Sensoren angekommen sind. Sie recherchiert, ob sie tatsächlich versandt worden sind oder die Lieferung gar nicht raus gegangen ist. Auf meine Frage, ob denn auch parallel der Transmitter an meinen Diabetologen geschickt wurde, teilt man mir mit, dass der Transmitter ab der 28. KW geliefert werden kann. Zwischendurch sprach die freundliche Damen dann von der 38. KW. Ich habe bis heute noch keine Rückmeldung wegen der Sensoren bekommen.

Bin von Tee auf Kaffee umgestiegen. Kann keinen Tee mehr sehen.

LG
Ute
Signatur "Halb voll oder halb leer?", fragt der Kopf.
"Jeden Schluck genießen!", sagt das Herz.

Werbung

unregistriert

Werbung


cd63

Mitglied

  • »cd63« ist weiblich

Beiträge: 1 820

Diabetes seit: 1985, Typ 1

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour Next Link 24

CGM/FGM: CGM

Software: self made, PDF-Umwandlung Carelink in Word

Danksagungen: 709

  • Nachricht senden

295

Montag, 17. Juli 2017, 05:44

abe mal bei Medtronic nachgefragt und in diesem Telefonat (10.07.)

darf ich mal fragen, wie lange die Warteschleife diesmal war?? Würde auch zu gerne wissen, ob ich die Sensoren weiterhin verlängern muss.,...
cd63

Hydra

Mitglied

  • »Hydra« ist weiblich

Beiträge: 119

Diabetes seit: 1990 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: MiniMed 640G

BZ-Messgerät: Contur next Link 2.4

CGM/FGM: Enlite

Software: SiDiary

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

296

Montag, 17. Juli 2017, 21:31

Hallöle,

darf ich mal fragen, wie lange die Warteschleife diesmal war?? Würde auch zu gerne wissen, ob ich die Sensoren weiterhin verlängern muss.,...
cd63
Nicht sehr lange. Allerdings bin ich heute dafür nicht durchgekommen, um nachzufragen, ob die Sensoren nun im Versand waren oder nicht. Auf den garantierten Rückruf warte ich auch noch. Haben ja nicht gesagt, wann sie zurückrufen werden.

LG
Ute

P.S.: Es bleibt spannend. :hmmmm:
Signatur "Halb voll oder halb leer?", fragt der Kopf.
"Jeden Schluck genießen!", sagt das Herz.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cd63, ECO

Däumeline

Mitglied

  • »Däumeline« ist weiblich

Beiträge: 18

Diabetes seit: 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: MiniMed 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link

CGM/FGM: Enlite Medtronic

Software: Care Link Personal

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

297

Donnerstag, 27. Juli 2017, 23:14

- Krankenkasse: AOK Baden-Württemberg

- Bundesland: Baden-Württemberg

- Mit oder ohne MDK: ohne

- Schwanger: nein

- Welche Unterlagen wurden benötigt: Verordnung vom Diabetologe

- Dauer von Antrag bis Genehmigung: 4Tage

- Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Enlite, passend zur Pumpe 640G



Die Genehmigung des CGM erfolgte am 02.06.2017 mit Jahresrezept für die Sensoren. Leider genau zu der Zeit mit den Lieferproblemen bei Medtronic. Eigentlich habe ich mich durch lesen hier im Forum und auch Telefonaten mit Medtronic auf eine lange Wartezeit eingestellt. Gestern kam eine Versandbestätigung per Mail. Rechnete eigentlich mit dem Transmitter, es waren jedoch die Sensoren. Ich habe dann bei Medtronic angerufen und gefragt, bis wann ich mit dem Transmitter rechnen kann. Die Dame meinte, so 2-3 Wochen müsste ich schon noch rechnen, aber sie war sehr nett und wolle gucken, ob sie es beschleunigen kann, da ich nun die Sensoren geliefert
bekommen habe. Da kam es wohl zu einer größeren Lieferung von Sensoren nach Aussage der Dame.

Die Zeit bis der Transmitter kommt, werd ich nun auch noch erwarten können /müssen, da es jetzt doch schneller ging, als gedacht. Ist ja schon fast wie Halb-Weihnachten. Bin ja froh, dass alles so unkompliziert gelaufen ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cd63

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2855

  • Nachricht senden

298

Sonntag, 30. Juli 2017, 12:20

Das ging echt schnell.
Signatur "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 844

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 569

  • Nachricht senden

299

Dienstag, 1. August 2017, 12:22

Das warten hat nun ein Ende am 28 Juli gehabt :D
Das CGM läuft seid 16 Uhr mit der Pumpe zusammen SUPER :thumbsup:
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 33 Jahren und es ist erst die sechste.....

Werbung

unregistriert

Werbung


640GNutzer

Mitglied

  • »640GNutzer« ist männlich

Beiträge: 47

Diabetes seit: 1988

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640 G mit Enlite CGM

BZ-Messgerät: Contour Next

CGM/FGM: Enlite Sensor CGM

Software: gelegentlich Carelink

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

300

Mittwoch, 2. August 2017, 18:04

Meine CGM Genehmigung in nur 3 1/2 Wochen mit Einbindung des MDK und vorheriger Nutzung des Freestyle Libre! Es ist nicht so schwer wie man denkt!

Sehr geehrte Nutzer,

es ist gar nicht so schwer mit man vermutet ein CGM durchzubekommen, das wichtigste ist driftige Gründe, es gibt auch keine bestimmte Form die man dazu braucht. Wichtig ist einfach nur was man der Krankenkasse vorlegt!

Ich hatte das so gemacht, Arztbrief Diabetes Klinik Bad Mergentheim mit CGM Empfehlung, dazu psychologisches Gutachten mit CGM Empfehlung und ärztliche Diabetologische Stellungnahme mit CGM Empfehlung!

Damit ist die Sache dann schon ziemlich wasserdicht auch gegenüber dem MDK was dann auch so war, die wollten zwar Blutzuckertagebücher was ich schon befürchtet hatte und die letzten 3 Hb1ac Werte! Da ich ja Freestyle Libre nutze hab ich gedacht ok ihr wollt Protokolle kein Problem. Hab dann an die 100 Seiten ausgedruckt, und so schnell wie das genehmigt war bin ich mir sicher man hat die Protokolle kaum beachtet. Wobei es hier ab und zu Probleme gibt hörte ich es soll wohl MDKs geben die sagen Libre Protokoll wird nicht anerkannt weil keine anerkannte Messmethode das war hier zum Glück nicht so.

Die wichtigsten Tips für eine erfolgreiche CGM Beantragung sind folgende, in der Diabetischen Stellungnahme sollte drin stehen das aller Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft wurden, das ein CGM für medizinisch notwendig erachtet wird, Begründungen usw. Hypowahrnehmungstörungen, eventuelle Krankenhausaufenthalte deswegen, Folgeschäden usw. Betonung der Wichtigkeit einer CGM Versorgung,am besten Empfehlungen von Diabetes Klinik und nach Möglichkeit ein psychologisches Gutachten die ständige Angst vor Unterzuckerungen und dessen Auswirkungen auf die Psyche sind oft immens. Dazu gehört dann auch wenn man vorher Libre hatte das im Gutachten erwähnt ist wie die Belastung dadurch ist z.B. häufiges Scannen zur vermeidung von Unterzuckerungen, die Angst vor dem starken absinken des Wertes. Und bei den allermeisten die kaum vorhandende bis fehlende Hypowahrnehmung. Sollte dies der Fall sein dann sollte man auch dringe im psychologischen Gutachten darauf hinweisen!

Mein Erfolg dadurch eine dauerhafte unbeschränkte Genehmigung des CGM in 3 1/2 Wochen und das trotzdem der MDK eingeschalten war. Ich muss dazu sagen ich hab hier nicht nur ein CGM Beantragt sondern direkt die Insulinpumpe dazu also die Medtronic 640 G mit Enlite CGM. War also für die Krankenkasse eine enorme Kostensache da ich ja ne Combo hatte die keine 2 Jahre alt war. Aber ich sag euch das dies im Aspekt der medizinischen Notwendigkeit absolut keine Rolle spielt. Wie teuer das System ist was man braucht das braucht man, es ist eure Gesundheit, eurer Leben und man kann es nur vorher retten, also um vieles zu Vermeidne, z.B. Erblindung oder weitere Folgeschäden.

Meistens beantragt man ein CGM ja nur deswegen weil man vorher eh schon alles ausgeschöpft hatte und eine dringende medinzische Notwendigkeit besteht. Ich empfehle jedem der ein CGM will dieses zu beantragen, und bitte keine Angst vor der Krankenkasse. Das Sozialgesetzbuch steht immer hinter euch bei medizinischer Notwendigkeit da kann auch keine Krankenkasse was dran ändern! Wenn es nicht direkt durchgeht, es gibt zig Wege es trotzdem zu bekommen ich nenne mal einige Vorstandseingabe bei der Krankenkasse bzw. Beschwerde bei der Geschäftsleitung der Krankenkasse, Einschaltung der Kontrollbehörde die über der Krankenkasse steht das ist oft das Bundesversicherungsamt, Klage vor dem Sozialgericht, Widerspruch und ich rate niemanden zu Klagen oder Anwaltsgeschichten. Krankenkassen haben einen langen atmen die können das jahrelang mit euch Durchziehen vor Gericht zu gehen! Das ist die schlechteste alller Lösungen da diese meist ewig dauert! Ich rate jedem diplomatisches Verhalten bzw. auch soziale Kompetenz denn geht ihr gegen die Krankenkasse geht diese meist auch gegen euch. Versöhnlicher ist die Wichtigkeit der Versorgung des CGM Systems bei der Krankenkasse ausreichend darzulegen! Es gibt aber auch Kassen die alles ablehnen dann empfiehlt sich meist ein Wechsel kommt aber auch drauf an ob ,man Pumpe oder CGM hat.

Was sagt ihr zu den ganzen Aspekten, ich sag mal so mir gibt der Erfolg hier Recht, mir is das aber auch sehr wichtig wegen Augenschäden und das ich noch länger leben will, hab das nur durchgezogen weil es mir extrem wichtig war, das alles ging von mir aus das Diabetologen, Ärzte usw. es befürwortet haben hängt auch nur damit zusammen das man die Notwendigkeit auch begründet und betont hat warum weshalb und so.

Viel Erfolg jedem bei einer CGM Beantragung, Fragen an mich könnt ihr gerne stellen, CGM Beantragung ist oft leichter als viele denken, dachte auch anfangs es is schwer dem is nicht so. Seit Januar seit es im Hilfsmittelkatalog ist geht es eh deutlich einfacher durch!

Facebook

Infos







Stammtisch