Hallo zusammen,
am Mittwoch den 23.01.2019 ab 20:00 Uhr wird das Forum für einige Stunden nicht erreichbar sein.

Auch die Tage danach kann es zu kurzen Ausfällen kommen.
Wir bitten dies zu entschuldigen.

Euer insulinclub.de Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

schokinchen

Mitglied

  • »schokinchen« ist weiblich
  • »schokinchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 182

Diabetes seit: 2000

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Veo 554

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: Diasend

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 4. November 2014, 11:25

Irgendwie schon frech, dass 2v14 Tagen, also fast 15% der maximalen Tragezeit eines Sensors aufs "Einpendeln" ver(sch)wendet werden müssen. :thumbdown: :)
Seit heute früh beschäftigt mich auch dieser Gedanke. Der Sensor hat sich bei mir auch noch nicht eingependelt (nach ca 20 Std. seit dem Setzen), was ich hier jedoch sehr positiv finde, dass die Werte konstant um ca. 50 niedriger sind, unabhängig von der aktuellen Höhe und es gibt keine Schwankungen, wie z.B. mal höhere, mal niedrigere Werte.

Zurück zu meiner Idee: angenommen, ich wüsste schon, dass mein Körper ca. 2 Tage braucht, damit der Sensor pünktlich läuft. Könnte ich dann einen neuen Sensor am 12. Tag des aktuellen Sensors auf dem anderen Arm setzen und ihn erst 2 Tage später mit dem Lesegerät aktivieren? Wenn es funktionieren würde, könnte man die vollen 14 Tage ausnutzen. :confused2
Man hätte dann halt 2x2 Tage im Monat, wo man mit zwei Sensoren rumläuft, wenn es aber funktioniert, wäre es bei Gesprächen mit KKs sehr hilfreich, denn ich bräuchte nochmal weniger Teststreifen pro Monat.

linus

Mitglied

  • »linus« ist männlich

Beiträge: 1 269

Diabetes seit: 1970

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DANA Insulinpumpe (seit 13.6.2014)

BZ-Messgerät: Freestyle (Libre)

CGM/FGM: Freestyle (Libre) MiaoMiao/XDrip+ -> G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS

Software: AnyDana, XDrip+, Nightscout, AndroidAPS

Danksagungen: 726

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 4. November 2014, 11:28


Stell dir vor du hast eine 1 Megapixel Digitalkamera und diese errechnet dir daraus ein Bild mit 18 Megapixeln.


Haha, der ist gut ... Wenn Vergleiche hinken, dann dieser ganz besonders. :arghs:

Es geht allenfalls darum, eine gewisse Heuristik anzuwenden, das ist bei intelligenten Messverfahren auch sinnvoll. Auch die venöse Blutmessung ist eben fehlerbehaftet und bedarf der (intelligenten) Korrektur und Interpreation.

Das Libre ist ein geniales Werkzeug, wie bei jedem Werkzeug, muss man damit umgehen können (und es gegebenenfalls lernen, in der Phase sind wir alle momentan).

Und wie heißt es so schön: "A fool with a tool is still a fool!"

SCNR
Signatur Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
DANA-Facebook-Seite

linus

Mitglied

  • »linus« ist männlich

Beiträge: 1 269

Diabetes seit: 1970

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DANA Insulinpumpe (seit 13.6.2014)

BZ-Messgerät: Freestyle (Libre)

CGM/FGM: Freestyle (Libre) MiaoMiao/XDrip+ -> G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS

Software: AnyDana, XDrip+, Nightscout, AndroidAPS

Danksagungen: 726

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 4. November 2014, 11:30

angenommen, ich wüsste schon, dass mein Körper ca. 2 Tage braucht, damit der Sensor pünktlich läuft....


Statt dessen kannst du doch lieber in den ersten zwei Tagen die konstante Abweichung mit einberechnen, scheint mir simpler, ist keine höhere Mathematik (im Gegensatz zu all den verqueren Bolus-Rechnern :S ). ;)
Signatur Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
DANA-Facebook-Seite

Nicola

Mitglied

  • »Nicola« ist weiblich

Beiträge: 709

Diabetes seit: 2003

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod mit Novo Rapid seit 15.05.2013

CGM/FGM: FGM

Software: mySugr

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 4. November 2014, 11:47

Ich hatte Nachts auch mal komplett im roten Bereich. Das war aber schon am dritten Tag. Allgemein hatte ich das Gefühl das er Nachts niedriger misst, vielleicht gibt es dafür ja eine physiologische Begründung?
Allerdings hatte ich den Zielbereich etwas zu hoch eingestellt.

@ Frau Holle, Du hast recht das der libre eine 18,.., nicht mehr anzeigt... ab 14,.. ist sense :pupillen:

Werbung

unregistriert

Werbung


Nicola

Mitglied

  • »Nicola« ist weiblich

Beiträge: 709

Diabetes seit: 2003

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod mit Novo Rapid seit 15.05.2013

CGM/FGM: FGM

Software: mySugr

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 4. November 2014, 12:01

Ja das wundert mich ja auch ... Na vielleicht antwortet er ja noch ;)

linus

Mitglied

  • »linus« ist männlich

Beiträge: 1 269

Diabetes seit: 1970

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DANA Insulinpumpe (seit 13.6.2014)

BZ-Messgerät: Freestyle (Libre)

CGM/FGM: Freestyle (Libre) MiaoMiao/XDrip+ -> G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS

Software: AnyDana, XDrip+, Nightscout, AndroidAPS

Danksagungen: 726

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 4. November 2014, 12:10

Allgemein hatte ich das Gefühl das er Nachts niedriger misst, vielleicht gibt es dafür ja eine physiologische Begründung?


Jo, irgend jemand (sorry, weiß nicht mehr wer) hat in einem anderen Thread darauf hingewiesen, dass man beim Liegen das Zellwasser 'wegquetscht', für mich ein Erklärungsansatz, dann sollte es aber nachts schwanken, da man ja nicht immer auf dem Sensor liegt. ;)
Signatur Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
DANA-Facebook-Seite

TuTNiX

Mitglied

  • »TuTNiX« ist männlich

Beiträge: 170

Diabetes seit: 1987

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Ypsopump

CGM/FGM: FreeStyle Libre / MiaoMiao

Software: XDrip+

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 4. November 2014, 12:37

Ja das wundert mich ja auch ... Na vielleicht antwortet er ja noch ;)

alter Mann ist kein D-Zug :rofl

Also bei mir hat das Libre definitv 18,7 mmol/l angezeigt und in der Spitze 20,2 mmol/l

Und ich glaube sogar in der Anleitung was von max. 27 mmol/l gelesen zu haben (hab sie leider jetzt nicht dabei ... liegt zu Hause)

Zum Thema Messabweichungen:

Jeder vergleicht hier mit seinem alten Messgerät ... Wer sagt denn das dieses genau ist ? Ich habe das Glück das meines sehr nah an den Werten des Libre liegt.

Andere Geräte sind wiederum konstant etwas drunter oder drüber. Kann man sich aber drauf einstellen wenn man das weiss...

Wenn man jetzt die Messwerte von einem beliebigen Mobile mit einem z.B. Aviva vergleicht wird es wohl auch in den seltensten Fällen deckungsgleich sein...

Und nur mal so zur "Erdung" der Ansprüche an Genauigkeit usw. .... meinen ersten Blutzucker habe ich noch mit Stechen ... auftropfen ... warten ... abwischen ... Farbskala schätzen ermittelt ....
Signatur Quidquid agis prudenter agas et respice finem.
Was auch immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TuTNiX« (4. November 2014, 12:48)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

abrafax, beluca01, FelixB, linus, Nicola

linus

Mitglied

  • »linus« ist männlich

Beiträge: 1 269

Diabetes seit: 1970

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DANA Insulinpumpe (seit 13.6.2014)

BZ-Messgerät: Freestyle (Libre)

CGM/FGM: Freestyle (Libre) MiaoMiao/XDrip+ -> G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS

Software: AnyDana, XDrip+, Nightscout, AndroidAPS

Danksagungen: 726

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 4. November 2014, 12:43


Jeder vergleicht hier mit seinem alten Messgerät ... Wer sagt denn das dieses genau ist ? Ich habe das Glück das meines sehr nah an den Werten des Libre liegt.

Andere Geräte sind wiederum konstant etwas drunter oder drüber. Kann man sich aber drauf einstellen wenn man das weiss......


Exakt! :nummer1:
Signatur Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
DANA-Facebook-Seite

FelixB

Mitglied

  • »FelixB« ist männlich

Beiträge: 656

Diabetes seit: 01/1997

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Lilly MemoirPen / Novo Pen 4

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: Nein

Software: Freestyle Libre

Danksagungen: 141

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 4. November 2014, 12:49

Zitat von »TuTNix«

Also bei mir hat das Libre definitv 18,7 mmo/l angezeigt und in der Spitze 20,2 mmo/l


Ich hab das Gerät nicht vorliegen, dafür aber meinen letzten Ausdruck vom Test. Da hab ich definitiv einen Wert bei knapp unter 350mg/dl.

Zitat von »TuTNix«

Jeder vergleicht hier mit seinem alten Messgerät ... Wer sagt denn das dieses genau ist ? Ich habe das Glück das meines sehr nah an den Werten des Libre liegt.


Ja das ist richtig. Mein Mobile ist fast exakt bei den Werten des Libre, mein Ersatzgerät Aviva Nano und das alte Mobile leider gar nicht.

Zitat von »TuTNix«

Wenn man jetzt die Messwerte von einem beliebigen Mobile mit einem z.B. Aviva vergleicht wird es wohl auch in den seltensten Fällen deckungsgleich sein...

So siehts aus :thumbsup:
Signatur Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

Werbung

unregistriert

Werbung


Hobbit

Mitglied

Beiträge: 1 028

Therapieform: keine

Danksagungen: 612

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 4. November 2014, 12:50

@TuTNiX
Wenn das Libre in den ersten Tagen weit von den Werten, die mit deinem "alten" Messgerät gemessen werden, abweicht und in der Folge nicht mehr, wäre das ein Zeichen, dass das Libre anfangs "inkonsequent" arbeitet. Dann wäre kein Muster in den Abweichungen und das wäre überhaupt nicht gut, weil unzuverlässig. Wenn das Libre (wie ich ich hochkompliziert errechnet habe) 15% der Sensortragezeit mit dem Einpendeln beschäftigt ist, finde ich persönlich das ziemlich lange. Allerdings ist die Idee von Schokinchen ziemlich cool - wenn sie funktioniert.

Wenn das Libre konsequent um x% von einem anders gemessenen Wert abweicht, ist das natürlich wunderbar. Nur eben: Ein MUSTER sollte erkennbar sein.

Nicola

Mitglied

  • »Nicola« ist weiblich

Beiträge: 709

Diabetes seit: 2003

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod mit Novo Rapid seit 15.05.2013

CGM/FGM: FGM

Software: mySugr

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 4. November 2014, 12:53

[/quote]
alter Mann ist kein D-Zug
Dann wäre ich aber auch eine alte Frau ... :foehn
Also bei mir hat das Libre definitv 18,7 mm/l angezeigt und in der Spitze 20,2 mm/l
Ok, ich hatte es nicht darauf angelegt das zu testen. Ich hatte einen Wert unter 2,0 den er nicht mehr angezeigt hatte.
Zum Thema Messabweichungen:

Jeder vergleicht hier mit seinem alten Messgerät ... Wer sagt denn das dieses genau ist ? Ich habe das Glück das meines sehr nah an den Werten des Libre liegt.

Andere Geräte sind wiederum konstant etwas drunter oder drüber. Kann sich aber drauf einstellen wenn man das weiss...

Wenn man jetzt die Messwerte von einem beliebigen Mobile mit einem z.B. Aviva vergleicht wird es wohl auch in den seltensten Fällen deckungsgleich sein...

Und nur mal so zur "Erdung" der Ansprüche an Genauigkeit usw. .... meinen ersten Blutzucker habe ich noch mit Stechen ... auftropfen ... warten ... abwischen ... Farbskala schätzen ermittelt ....
Das finde ich auch fraglich .., ich würde mich da auch nicht auf meinen OmniPod 100% verlassen.
Vor allem weil ja noch andere Faktoren beim Blutmessen dazu kommen, wie nicht ganz saubere Finger oder rausgequetschtes Blut;) etc.

Simon69

Mitglied

Beiträge: 16

Diabetes seit: 1718

Therapieform: CT (Nur Bolus)

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 4. November 2014, 12:57

Ja das wundert mich ja auch ... Na vielleicht antwortet er ja noch ;)

[...]
Also bei mir hat das Libre definitv 18,7 mmol/l angezeigt und in der Spitze 20,2 mmol/l

Und ich glaube sogar in der Anleitung was von max. 27 mmol/l gelesen zu haben (hab sie leider jetzt nicht dabei ... liegt zu Hause)
[...]


Im Handbuch zur FreeStyleLibre-Software steht:

Wert außerhalb des zulässigen Bereichs:
Sensor-Glukosewerte über 500 mg/dL (27,8 mmol/L)
Sensor-Glukosewerte unter 40 mg/dL (2,2 mmol/L)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FelixB, Nicola, TuTNiX

TuTNiX

Mitglied

  • »TuTNiX« ist männlich

Beiträge: 170

Diabetes seit: 1987

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Ypsopump

CGM/FGM: FreeStyle Libre / MiaoMiao

Software: XDrip+

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 4. November 2014, 13:06

@TuTNiX
Wenn das Libre in den ersten Tagen weit von den Werten, die mit deinem "alten" Messgerät gemessen werden, abweicht und in der Folge nicht mehr, wäre das ein Zeichen, dass das Libre anfangs "inkonsequent" arbeitet. Dann wäre kein Muster in den Abweichungen und das wäre überhaupt nicht gut, weil unzuverlässig. Wenn das Libre (wie ich ich hochkompliziert errechnet habe) 15% der Sensortragezeit mit dem Einpendeln beschäftigt ist, finde ich persönlich das ziemlich lange. Allerdings ist die Idee von Schokinchen ziemlich cool - wenn sie funktioniert.

Wenn das Libre konsequent um x% von einem anders gemessenen Wert abweicht, ist das natürlich wunderbar. Nur eben: Ein MUSTER sollte erkennbar sein.


da hast Du Recht das wäre in der Tat nicht akzeptabel ... die Gründe dafür wären interessant

liegt es am Sensor? an der Charge? ... oder an irgendeiner Eigenheit Deines Körpers?

ich kanns für mich zum Glück bisher nicht bestätigen ... soll heissen ich bin rundum zufrieden

aber letztlich berichten wir ja alle von unseren ersten Eindrücken und Erfahrungen ... ich weiss heute noch nicht ob der 2 Sensor so gut funktioniert wie der erste oder überhaupt die 14 Tage hält ...

oder kurz gesagt .... es ist zu früh das System bedingungslos in den Himmel zu heben aber auch zu früh es als untauglich abzustempeln ...
Signatur Quidquid agis prudenter agas et respice finem.
Was auch immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

beluca01, Hobbit

FelixB

Mitglied

  • »FelixB« ist männlich

Beiträge: 656

Diabetes seit: 01/1997

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Lilly MemoirPen / Novo Pen 4

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: Nein

Software: Freestyle Libre

Danksagungen: 141

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 4. November 2014, 13:56

Zitat von »TuTNix«

es ist zu früh das System bedingungslos in den Himmel zu heben


Doch das sollte man tun, denn desto tiefer wird es fallen wenn ich unzufrieden werde :devil: :nummer1:
Signatur Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

Werbung

unregistriert

Werbung


premolar2

Mitglied

  • »premolar2« ist männlich

Beiträge: 30

Diabetes seit: 1997

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 4. November 2014, 19:25

Erst mal Hallo in die Runde,

wieder ein "Neuer"! Und neu ist auch mein Freestyle libre, das ich seit gestern Abend einsetze und fleißig den Sensor auf meinem Oberarm scanne! ^^ Bisher läuft es prima, allerdings differieren die BZ-Werte mit meinem Beurer ein wenig bis deutlich. Die ersten Nachtwerte fielen auch bei mir zu niedrig aus, tagsüber pendelten sich die Werte zwischen beiden Geräten im vertretbaren Rahmen ein.

Ich beobachte und teste weiter. Fürs erste bin ich zufrieden - eine wirklich große Erleichterung, wenn man rund 18 Jahre piekst, fast schon Science Fiction! :thumbsup:
Signatur Leben kann tödlich sein

huf1976

Mitglied

  • »huf1976« ist weiblich

Beiträge: 2 836

Diabetes seit: 1986

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu chek Insight mit Novorapid und Flexlink Katheter

BZ-Messgerät: Accu chek aviva Insight,

CGM/FGM: Eversense Sensor Studienteilnehmer

Software: Smartpix

Danksagungen: 552

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 4. November 2014, 20:07

Meine Erstmessung war einwandfrei. Libre: 82, Accu chek combo::85
Signatur Gelassenheit ist eine anmutige Form von Selbstbewusstsein!
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Invisibly

Mitglied

  • »Invisibly« ist weiblich

Beiträge: 527

Diabetes seit: 3/2014

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: MiniMed 640G

BZ-Messgerät: Accu Check Aviva Nano

CGM/FGM: Nein

Software: mysugr

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 4. November 2014, 20:41

Bisher immer eine Abweichung von ca. 50 Punkten. Nach dem sezten zwischen 58-68 dann nur noch LO bis heute morgen. Irgendwann ging es wieder hoch, höchster angezeigter Wert 106 bisher. Zu 95 % immer mit dem Trentpfeil konstanter Wert ( also ->). Ich hoffe es pendelt sich noch besser ein.

LG

Alexpfeffer

Mitglied

  • »Alexpfeffer« ist männlich

Beiträge: 414

Diabetes seit: 03/2014

Therapieform: Insulinpumpe

BZ-Messgerät: Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 4. November 2014, 20:55

Ich hatte bei den ersten messungen exakt den selben wert wie beim accu chek mobile.
Aber nach 1h fing es an nurnoch eine abweichung von ca 50 nach unten anzuzeigen.
Lag vll. An meinem unterzucker, keine ahnung.
Habe auch testweise 1,5 BE gegessen um den wert auf 160 steigen zu lassen.
AccuChek mobile: 160
Libre:100

Enttäuschend... Ich hoffe das pendelt sich ein

Junika

Mitglied

  • »Junika« ist weiblich

Beiträge: 377

Diabetes seit: Januar 2013

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoPen Echo

BZ-Messgerät: Freestyle InsuLinx

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 4. November 2014, 21:06

so gehts mir auch, die ersten werte perfekt, nun recht niedrig. zeigte mir gerade 42mg an, bz 66mg, ok immer noch niedrig aber war geschockt
Signatur Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
die GELASSENHEIT, alles das hinzunehmen, was nicht zu ändern ist,
und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden ღ

Werbung

unregistriert

Werbung


Alexpfeffer

Mitglied

  • »Alexpfeffer« ist männlich

Beiträge: 414

Diabetes seit: 03/2014

Therapieform: Insulinpumpe

BZ-Messgerät: Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 4. November 2014, 21:20

Naja das sind schon fast normale abweichungen.
Bis 15 würde ich noch ohne zu murren akzeptieren.
Habe eben eine abweichung von 10 gehabt.
103 libre zu 113bz.
Eventuell Aber auch weil ich den zu hohen wert runtergespritzt habe und der wert noch verzögert ist.

Facebook

Infos






Stammtisch