Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cindbar

Mitglied

Beiträge: 2 144

Diabetes seit: 1977 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G + Enlite CGM

BZ-Messgerät: Contour Next Link

Software: Sidiary

Danksagungen: 1058

  • Nachricht senden

41

Samstag, 23. März 2013, 21:22

AW: Erfahrungen: Animas Insulinpumpe

Zitat von »DerSchorsch;292458«

... IR2020 ende 2014 gegen eine neue ersetzt wird. Ohne Zusatzkosten! Sie ist allerdings noch in der Garantie ...
Wenn du dann eine neue bekommst, heißt das aber nicht automatisch, dass du dann wieder vier neue Jahre Garantie bekommst. Vielleicht hast du auf die Neue dann nur den Rest der Garantiezeit der alten Pumpe. Aber das wird dir die Pumpenfirma dann bestimmt mitteilen, wie sie es handhaben wollen.

DerSchorsch

Mitglied

Beiträge: 41

Diabetes seit: 1966

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas IR2020

BZ-Messgerät: FreeStyle InsuLinx

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 24. April 2013, 21:19

AW: Erfahrungen: Animas Insulinpumpe

Hallo zusammen,
bitte dringend antworten! Ich versuche verzweifelt die Daten meiner Aniomas auszulesen, aber es kommt keine Verbindung zustande. Ich schliesse das Kabel an,m warte die Installation der Treiber-SW ab, stoppe die Animas 2020 und starte den Diasend Uploader. Nach ein paar Sekunden meldet die SW das kein Gerät gefunden wurde.

Mein PC läuft unter WIN7. Hat jemand Erfahrungen die mir weiter helfen könnten?

Joa

Mitglied

  • »Joa« ist männlich

Beiträge: 7 440

Diabetes seit: 1985

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Basal Levemir/Bolus Apidra; Paradigm Veo Pumpe in Schublade

BZ-Messgerät: FS-Lite u.a.

CGM/FGM: zeitweise FS-Navigator II

Software: SiDiary; AD (Advice Device)

Danksagungen: 497

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 24. April 2013, 23:34

AW: Erfahrungen: Animas Insulinpumpe

Zitat von »DerSchorsch;299237«

Ich schliesse das Kabel an,m warte die Installation der Treiber-SW ab, stoppe die Animas 2020 und starte den Diasend Uploader. Nach ein paar Sekunden meldet die SW das kein Gerät gefunden wurde.

Ich glaube, dass Du die 2020 mit dem zugehörigen Programm ezManager auslesen musst. :rolleyes:

Gruß
Joa

jhowbg

Mitglied

  • »jhowbg« ist männlich

Beiträge: 880

Diabetes seit: September 2010

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas Vibe mit Novorapid

BZ-Messgerät: Bayer Contour NEXT; BG Star

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: Diasend, SiDiary, Papier

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 25. April 2013, 01:09

Ich denke Joa hat die richtige Vermutung... Der Uploader erwartet m. W. eine Vibe, keine 2020.
Umgekehrt hat man auch mit der Vibe beim Ez-Manager schlechte Karten.
Signatur cu
Jürgen
. Inschrift einer Schulbank im Physiksaal: "He, Ihr da, Ohm! - Macht doch watt Ihr volt!"

Werbung

unregistriert

Werbung


swissalpine

unregistriert

45

Donnerstag, 25. April 2013, 07:04

AW: Erfahrungen: Animas Insulinpumpe

Nein, nein, der Diasend Uploader liest auch die 2020 aus.
Allerdings muss der richtige Infarot-Dongle installiert sein. Mit der eingebauten Schnittstelle meines Laptops geht das nämlich nicht, nur mit dem sündhaft teuren Dongle, den auch animas direkt vertreibt (den Namen kann ich bei Bedarf nachsehen). Dieser hat nämlich eine spezielle Treibersoftware (nicht die, die Windows standardmäßig installiert), mit der die Auslesegeschwindigkeit konfiguriert werden kann. Und nur wenn diese exakt stimmt, wird ausgelesen. Egal ob EZManager oder Diasend Uploader.

DerSchorsch

Mitglied

Beiträge: 41

Diabetes seit: 1966

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas IR2020

BZ-Messgerät: FreeStyle InsuLinx

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 25. April 2013, 14:18

AW: Erfahrungen: Animas Insulinpumpe

Ja Swiss, den richtigen Dongle habe ich von diaexpert bekommen. Aber er erkennt trotzdem kein angeschlossenes Gerät. Wobei ich mir nicht sicher bin ob er da noch den Dongle meint oder schon die Pumpe. Von Animas habe ich den Hinweis erhalten, dass die Pumpe gestoppt sein muss, aber das ist schon alles gewesen. Muss ich etwa nach einer speziellen Treiber-SW beim Hersteller des Dongles suchen, denn bei Animas habe ich nichts gefunden.

swissalpine

unregistriert

47

Donnerstag, 25. April 2013, 21:22

AW: Erfahrungen: Animas Insulinpumpe

Wichtig ist auch, dass das Display nicht erlischt (immer wieder mal eine Taste betätigen), solange der Dongle nach der Pumpe sucht.
Falls dass nicht die Lösung ist, probiere doch mal folgende Treiber zu installieren.

Ich habe den Dongle von Actisys ACT IR224UN. Dafür benötigt man folgenden Treiber:

Win7, XP
http://www.actisys.com/Drivers/IR224UN/A…Win7-130409.zip

Win8
http://www.actisys.com/Drivers/IR224UN/A…ck-20130402.zip

Danach sollte das eigentlich funktionieren:

[ATTACH=CONFIG]2659[/ATTACH]

Viele Grüße,
Andreas

DerSchorsch

Mitglied

Beiträge: 41

Diabetes seit: 1966

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas IR2020

BZ-Messgerät: FreeStyle InsuLinx

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 25. April 2013, 21:34

AW: Erfahrungen: Animas Insulinpumpe

Danke swiss,

es hat geklappt. Ich habe noch einmal Kontakt zu Diasend aufgenommen. Die haben mir geschrieben, dass das Fenster zur Dateiübertragung auf der Rückseite der Pumpe ist. Dann habe ich den Gürtelklip abgenommen und siehe da, kaum macht man es richtig schon funzt es. Als nächstes werde ich mal versuchen die Daten der Pumpe und die des Messgerätes zu SiDiary zu exportieren.
Bis bald und Danke.

swissalpine

unregistriert

49

Freitag, 26. April 2013, 06:58

AW: Erfahrungen: Animas Insulinpumpe

Gerne und viel Glück beim Zusammenführen.

Werbung

unregistriert

Werbung


jhowbg

Mitglied

  • »jhowbg« ist männlich

Beiträge: 880

Diabetes seit: September 2010

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas Vibe mit Novorapid

BZ-Messgerät: Bayer Contour NEXT; BG Star

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: Diasend, SiDiary, Papier

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 28. Juli 2013, 02:49

Hallo zusammen,

im aktuellen DiabetesJournal steht drin, dass die Animas Vibe jetzt die Zulassung für Kinder erhalten hat. Bislang war sie nur ab 18 Jahre zugelassen.

Könnte ja sein, dass das jemanden interessiert... ;-)
Signatur cu
Jürgen
. Inschrift einer Schulbank im Physiksaal: "He, Ihr da, Ohm! - Macht doch watt Ihr volt!"

sweetboy

Mitglied

  • »sweetboy« ist männlich

Beiträge: 780

Diabetes seit: März 1981

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas Vibe mit Dexcom CGM

BZ-Messgerät: OneTouch verio pro/iQ

CGM/FGM: Nein

Software: Sidiary

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 10:53

Erfahrungsbericht über Animas vibe mit CGM

Nachdem es für andere Pumpen sowas schon gibt und es für eine Entscheidungsfindung doch wichtig ist, habe ich mich entschlossen mal in lockerer Folge

über die Animas vibe zu berichten.

Die Aushändigung und Einweisung in das Probegerät erfolgte durch eine ausgezeichnete Fachberaterin der Fa. Animas. Zusätzlich gab es eine Menge Unterlagen,

sogar ein gedrucktes Handbuch gehört dazu, ebenso wie etliche Kurzanleitungen.

Die Programmierung der Pumpeneinstellung ist intuitiv, wobei es sicher nicht verkehrt sit, sich schon vorab einmal die Bedienungsanleitung

im Inetrnet angekuckt zu haben. Dann hat man schon mal seine Fragen für die wichtigen Dinge parat.

Wie bei anderen Pumpen auch,lassen sich die Töne für die unterschiedlichen Ereinisse getrennt einstellen.

Es gibt 4 unterschiedliche Basalraten, die im Gegensatz zu anderen lediglich über 12 Abschnitte verfügen, die allerdings auch

halbstündlich einstellbar sind. Dazu die temporäre Anhebung oder Absenkung mit zusätzlichem 0- Basal für bis 4 Stunden. Das

erspart einem den permanenten Warnton gegenüber einem Stop, der natürlich ebenfalls möglich ist.

Beim Bolus gibt es die bekannte Bolusabgabe über das Menü und zusätzlich die komplett unauffällige Abgabe über einen zusätzlich Knopf mit Ton bzw. Vibration

mit voreinstellbaren Schritten zu 0,5 bzw 1 IE. Dazu die Eingabe nach g Kohlehydrat mit voreingestellten Insulin/ Kohlehydratverhältnissen zu unterschiedlichen

Tageszeiten. Das Gleiche auch für den Korrekturbolus.

Außerdem gibt es noch den programmierbaren Combo Bolus für die berühmte Pizza und andere FPE behaftete Mahlzeiten.

Noch wirksames Insulin wird dabei immer angezeigt und auch beim vorgeschlagenen Bolus berücksichtigt.

Das Highlight ist sicher die Kombination mit einem Dexcom CGM, das einem schnell so manchen Fehler im Aufbau der BR oder bei DEA aufzeigen kann.

Hinzu kommt, dass das Gehäuse einen äußerst stabilen Eindruck macht und das Befüllen des Reservoirs leicht von der Hand geht. Ist allerdings nur mit 200 E

befüllbar, die nach Katheterbefüllung nochmals um 20 reduziert sind. Es passen Lueranschlüsse!

Bin jedenfalls fürs Erste angenehm überrascht, wie einfach die Animas zu bedienen ist. Auf eine fernbedienung verzichte ich gerne, um nicht noch ein 3. Teil

mit rumzutragen ( 2. = BZ- Messgerät ).

Mehr dann beim nächsten Mal. 8)
Signatur Sweetboy

Nur wer nichts macht, macht auch keine Fehler !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

philipmyr, sera

  • »mitleichtigkeit« ist weiblich

Beiträge: 189

Diabetes seit: 1997

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

BZ-Messgerät: Omnipod

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 27. Oktober 2013, 13:32

Hallo ihr Lieben,

habe jetzt die Gelegenheit die Animas Vibe zu testen und bin begeistert 8o
Einige Dinge im Menü sind mir negativ aufgefallen aber das sind nur Kleinigkeiten...

Habe eine Frage zum Speicher. Wenn ich auf Speicher -> Bolus gehe,
sehe ich wie viele Einheiten gespritzt wurden.
Ist es möglich anzuzeigen wie viel KH dazu gegessen wurden??
Sehe da nur die Insulinmenge und welcher Typ verwendet wurde aber die KH Angabe finde ich nicht.
Habe auch im Handbuch (online) geguckt aber nichts dazu gefunden.

Octavius

Mitglied

  • »Octavius« ist männlich

Beiträge: 79

Diabetes seit: 1974

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas Vibe

BZ-Messgerät: AccuCheck Mobile

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: SiDiary, AD (AdviceDevice)

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 27. Oktober 2013, 14:13

Nein das gibt die Pumpe nicht her. Das Speichermenü beinhaltet nur das abgegebene Insulin.
Signatur Et kütt wie et kütt, ävver et hätt noch immer joot jejange:D

  • »mitleichtigkeit« ist weiblich

Beiträge: 189

Diabetes seit: 1997

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

BZ-Messgerät: Omnipod

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 27. Oktober 2013, 14:27

Danke für die schnelle Antwort :)
Schade, das ist ein Manko :thumbdown:

Gut muss man halt direkt alles ins BZ Tagebuch eintragen..

Werbung

unregistriert

Werbung


jhowbg

Mitglied

  • »jhowbg« ist männlich

Beiträge: 880

Diabetes seit: September 2010

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas Vibe mit Novorapid

BZ-Messgerät: Bayer Contour NEXT; BG Star

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: Diasend, SiDiary, Papier

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 27. Oktober 2013, 14:36

...die temporäre Anhebung oder Absenkung mit zusätzlichem 0- Basal für bis 4 Stunden.
Korrektur: Die temporäre Basalrate läßt sich in 0,5 Stunden-Schritten von 0,5 bis 24 Stunden und in 10%-Schritten von -100%=Off bis +200% einstellen. Die 4 Stunden sind nur der Standard-Vorgabewert.
Signatur cu
Jürgen
. Inschrift einer Schulbank im Physiksaal: "He, Ihr da, Ohm! - Macht doch watt Ihr volt!"

swissalpine

unregistriert

56

Sonntag, 27. Oktober 2013, 14:46

Die Kohlenhydrate lassen sich zwar nicht im Speichermenü ansehen, sie sind aber gespeichert und werden beim Auslesen via diasend.com auch angezeigt. Es ist also durchaus möglich, sein Tagebuch mit der animas zu führen - selbstverständlich sind jedoch keine individuellen Bemerkungen möglich. Protokolliert werden KH, Bolus und Basal samt allen temporären Veränderungen.

  • »mitleichtigkeit« ist weiblich

Beiträge: 189

Diabetes seit: 1997

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

BZ-Messgerät: Omnipod

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

57

Montag, 28. Oktober 2013, 09:02

diasend.com
Danke, das klingt gut! Wenn ich mal was nachgucken muss wäre das ja eine Möglichkeit (wenn dieser Dienst kostenlos ist).

erbs

Mitglied

  • »erbs« ist männlich

Beiträge: 218

Diabetes seit: 09.11.1970

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas Vibe; derzeit mit Dexcom CGM betrieben

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 91

  • Nachricht senden

58

Montag, 28. Oktober 2013, 10:51

Na ja, Diasend ist nicht kostenlos. Aber Animas übernimmt die Kosten für dich dauerhaft, wenn du eine Animas Pumpe erhälst/hast.

Also, für dich keine Kosten.

Ich nutze Diasend auch. Bin aber, wie bei all den Programmen, nicht 100% zufireden. Aber es ist dennoch ganz okay.

erbs
Signatur Albert Einstein sagte wohl: Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Bin Pumper, kein Penner :)

bowendiez

Mitglied

  • »bowendiez« ist männlich

Beiträge: 5

Diabetes seit: 2000

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas 2020 / NovoPen Junior (beide mit Novorapid)

BZ-Messgerät: FreeStyle InsuLinx / OneTouch ultra / Bayer Ascensia Elite

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

59

Montag, 28. Oktober 2013, 14:15

zur Animas 2020

Habe die Animas 2020 jetzt seit Anfang 2011 (vorher eine Minimed-Pumpe) und bin, abgesehen von verschiedenen Schwächen in der Menuführung, ziemlich zufrieden. Völlig inakzeptabel ist natürlich, dass die Pumpe Ende 2015 softwaretechnisch den Dienst quittiert, was von Animas nur lapidar mitgeteilt wird...
Mit der alten Minimedpumpe war ich übrigens ebenfalls sehr zufrieden, doch die neuen haben ja keinen Luer-Anschluss mehr und die Festlegung auf die Minimed-Katheder war für mich ein Ausschlusskriterium.

Die Flexibilität in der Auswahl der Infusions-Sets durch den Luer-Anschluss habe ich sehr schätzen gelernt, als ich nach einem Krankenhausaufenthalt und der in Folge nötigen Einnahme eines umfangreichen Medikamentencocktails plötzlich Entzündungen bei praktisch allen in der Vergangenheit problemlos genutzten Kathedern und Pflastern bekam. Ich konnte so ganz viele Möglichkeiten austesten und habe schliesslich was verträgliches gefunden.

Jetzt beobachte ich, dass bei meiner Pumpe die Display-Helligkeit nachlässt. Jedenfalls scheint es mir so. Wer das Phänomen kennt oder dazu was sagen kann: Animas 2020: nachlassende Display-Helligkeit?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bowendiez« (28. Oktober 2013, 20:51) aus folgendem Grund: Ergänzung


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ike0077

Werbung

unregistriert

Werbung


Annili

Mitglied

Beiträge: 68

Diabetes seit: 1992

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas

CGM/FGM: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

60

Montag, 28. Oktober 2013, 17:17

Erhält man von Animas eigentlich automatisch eine neue Pumpe, wenn 2015 die IR2020 die Arbeit quittiert? Wie werden die Kosten mit der Kasse abgewickelt? Hat jemand hierzu schon Infos?

Facebook

Infos







Stammtisch