Hallo zusammen,
am Mittwoch den 23.01.2019 ab 20:00 Uhr wird das Forum für einige Stunden nicht erreichbar sein.

Auch die Tage danach kann es zu kurzen Ausfällen kommen.
Wir bitten dies zu entschuldigen.

Euer insulinclub.de Team

Witnez

Mitglied

  • »Witnez« ist weiblich

Beiträge: 160

Diabetes seit: Typ 1 seit November 2017

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: HumaPen Luxura

BZ-Messgerät: Accu Chek Aviva

CGM/FGM: Freestyle Libre

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 10. Januar 2019, 14:52

Zitat von »Isirany«






Zitat von »Witnez«



Ich persönlich finde das Thema Vitamin D auch sehr wichtig, genauso wie auch andere Mikronährstoffe, die leider bei Ärzten kaum bis garkeine Berücksichtigung finden (man könnte ja gesund werden, bzw. bleiben). Aber eine Heilung vom Diabetes gibt es hierdurch sicherlich nicht...!!! Wohl aber einen gewissen Schutz vor Begleiterkrankungen, zumindest eine Risiko-Minimierung.
Standardaussage ist dann immer: bei einer ausgewogenen Ernährung hat man in Deutschland keinen Mangel.
Ich würde auch gern mal alles checken lassen... Vitamin-D hat sich mein Hausarzt mal drauf eingelassen. und tadaaa - ein Mangel.
wie viel Magnesium nimmst du, Witnez? auch da vermute ich einen Mangel bei mir.
Das Problem ist, dass ein Vitamin D Mangel zwar tatsächlich mit einer Vielzahl an Erkrankungen statistisch assoziiert ist (und darauf stürzen sich natürlich die ganzen Internetgurus, Heilpraktiker etc, weil die Ärzte ja angeblich mal wieder zu doof dafür sind), aber dass sich für eine Supplementierung von Vitamin D trotzdem in großen prospektiven Studien dann kaum ein Vorteil nachweisen lässt. Es schadet sehr wahrscheinlich nichts, Vitamin D einzunehmen, aber es nützt eben auch nicht wirklich etwas, zumindest nicht in einem konkret messbaren Ausmaß.
Wenn jemand öfter mal draußen in der Sonne ist, sich bewegt und sich gut ernährt, dann ist er im Durchschnitt gesünder UND hat einen höheren Vitamin D Spiegel, der Vitamin D Spiegel ist aber eher nicht der Auslöser der gesundheitlichen Vorteile, sondern auch nur eine Begleiterscheinung. Wie gesagt, man kann das schon einnehmen, bestimmt hat es auch bei einigen einen merklichen (Plazebo)effekt, aber es ist ganz sicher nicht das Wundermittel, als das es oft angepriesen wird. Ähnliches gilt auch für die meisten anderen Vitaminpräparate. Die haben schon immer vor allem einem geholfen: Dem Hersteller.
Wahrscheinlich alles eine Glaubensfrage und vom Gegenteil überzeugen kann man i.d.R. sowieso keinen. Entweder man erlebt positives damit, oder eben nicht. Aber zum Wundermittel sollte man hier tatsächlich nichts erheben. Ich denke wie gesagt, dass man hier viel vorbeugend tun kann, wenn das Kind dann mal in den Brunnen gefallen ist, reicht aber eine reine Vitamin-/Mineralstoffergänzung sicherlich in den meisten Fällen auch nicht mehr aus.
P.s.: ich möchte gerne mal den normal arbeitenden Mitteleuropäer sehen, der es durchgängig schafft, seinen VitD Spiegel nur mit öfter mal draußen zu sein, stabil gut zu halten. Das habe ich noch nicht mal im letzten Sommer geschafft, in dem ich wegen Elternzeit nicht gearbeitet habe und sehr viel mit meinem Kind draußen war!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Isirany, Rotefeli

butterkeks

Mitglied

  • »butterkeks« ist männlich
  • »butterkeks« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Diabetes seit: 06/2015 LADA T1

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: Insulinx

CGM/FGM: FSL

Danksagungen: 810

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 15. Januar 2019, 08:09

Gerade die Sommermonate sind ja dafür da, um die Spiegel mit Vitamin D wieder aufzufüllen. Aber was wird da gemacht? Da schmiert man sich mit Sonnenschutz so ein, damit man mittags um 12 in der Sonne braten kann. Kinder rennen mit Ganzkörper-Anzügen in der Gegen umher aus Angst vor zu viel Sonne. Aufgefüllt wird da dann nicht mehr viel.
Übrigens wurden Kindern bis in die 60er Jahre hinein oft täglich ein TL Lebertran gegeben, zur Kräftigung und Prophylaxe. Was ist da enthalten? Vitamin D, E, A und Omega 3. Sollte man eigentlich wieder einführen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassiopeija, Rotefeli

Pelzlöffel

Mitglied

  • »Pelzlöffel« ist männlich

Beiträge: 832

Diabetes seit: 2016

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Danksagungen: 603

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 15. Januar 2019, 14:46

Mittags um 12 in der Sonne braten..schön wärs! Die paar freien Tage wo das wirklich geht gleichen die übrigen Tage mit Bildschirmbräune nicht aus. ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arbyter

Facebook

Infos






Stammtisch