Hubi

Mitglied

  • »Hubi« ist weiblich

Beiträge: 1 769

Diabetes seit: 12/2009

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Pen (Fiasp/Novorapid/Tresiba)

BZ-Messgerät: FS Precision Neo

CGM/FGM: FS Libre

Software: SiDiary

Danksagungen: 551

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 10. Januar 2019, 15:43

Echt? Ich sitze hier noch auf drei unangefangenen Fertigpens Tresiba rum und würde die sofort gegen dieselbe Anzahl 3ml Ampullen für den Novopen tauschen... Insbesondere, um endlich Basal in 0,5er Schritten spritzen zu können. Gibt nämlich entgegen anders lautender Legenden Leute, die sowas brauchen können. ;)

Lg Hubi
Signatur Nur von innen sieht ein Hamsterrad aus wie eine Karriereleiter.

petzi

Mitglied

  • »petzi« ist weiblich

Beiträge: 1 316

Diabetes seit: Dezember 2013 LADA

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Apidra / Toujeo

BZ-Messgerät: Accu Chek Mobile

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 807

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 10. Januar 2019, 16:06

Ich habe vor vier Tagen auch das Basal (Toujeo) vergessen. Erst gegen 12 Uhr am Folgeta ist mir aufgefallen, dass ich nach dem Frühstück ungewöhnlich hohe Werte habe...
Man kann das dann ja mit dem Bolus ausgleichen, bis sich das Ganze mit dem Langzeitinsulin wieder eingependelt hat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Birgitt 333

  • »Zuckerstück« ist weiblich

Beiträge: 1 022

Diabetes seit: Typ1 Diabetes seit 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite mit der 640g

Software: LibreOffice Tabellenkalkulation

Danksagungen: 947

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 10. Januar 2019, 16:17

Schwarz also? Mein Kopfkino sagt mir leider gerade ganz andere Farben, :blerg:

Ich glaube sie meinte einen sauberen Schlüpfer. :rofl

LG
zuckerstück

24

Donnerstag, 10. Januar 2019, 16:22

... der andere schlüpferfarben.

Schwarz also? Mein Kopfkino sagt mir leider gerade ganz andere Farben, :blerg:
Nein babyblau. Ich habe Farben und durchaus helle Farben mit bedacht gewählt. Vor allem der orange Bolus PEN sticht aus dem Meer von schwarzen Gegenständen hervor und ist dann schnell gefunden :-) Und auch der blaue ist leicht zu finden. Also wie sagte Jürgen von der Lippe "..seit ich meiner Frau gesagt habe das ich auf schwarze Wäsche stehe wäscht sie meine Unterhosen nicht mehr..." :D

Werbung

unregistriert

Werbung


25

Donnerstag, 10. Januar 2019, 16:26

Echt? Ich sitze hier noch auf drei unangefangenen Fertigpens Tresiba rum und würde die sofort gegen dieselbe Anzahl 3ml Ampullen für den Novopen tauschen... Insbesondere, um endlich Basal in 0,5er Schritten spritzen zu können. Gibt nämlich entgegen anders lautender Legenden Leute, die sowas brauchen können. ;)

Lg Hubi
Wie das bei Tresiba ist weiß ich nicht. Aber bei Lantus habe ich die Fertigpens auseinandergeknickt. Und siehe da - drinne waren ganz gewöhnliche 3ml Patronen nur ohne Etikett. vielleicht ist es ja bei Tresiba auch so.

Natürlich ohne Gewähr.

0,5 IE können die Pens der Hersteller die an die Kinder denken.

LG

DIrk

Birgitt 333

Mitglied

  • »Birgitt 333« ist weiblich
  • »Birgitt 333« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Diabetes seit: 2018

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Abasaglar + Liprolog

BZ-Messgerät: freestyle libre

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 10. Januar 2019, 22:47

Ich habe Einmalpens Tresiba mit Timesulin (gibt es auch für Lantus usw.), das ist sehr bequem. Der merkt wenn Du den Deckel abnimmst und zählt dann runter. Diese Aufziehpens wie NovoPen Echo (habe ich) finde ich richtig doof und will davon weg.

https://timesulin.com/
Danke!!! Das Ding ist toll und würde vollkommen ausreichen. Werde ich mir auf jeden Fall bestellen, falls ich bei meinem Arzttermin nächste Woche nicht etwas anderes verschrieben bekomme. :thumbsup:

Olli-Polli

Mitglied

  • »Olli-Polli« ist männlich

Beiträge: 39

Diabetes seit: 2000

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: FSL

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

27

Freitag, 11. Januar 2019, 17:09

Echt? Ich sitze hier noch auf drei unangefangenen Fertigpens Tresiba rum und würde die sofort gegen dieselbe Anzahl 3ml Ampullen für den Novopen tauschen... Insbesondere, um endlich Basal in 0,5er Schritten spritzen zu können. Gibt nämlich entgegen anders lautender Legenden Leute, die sowas brauchen können. ;)

Lg Hubi
Wie das bei Tresiba ist weiß ich nicht. Aber bei Lantus habe ich die Fertigpens auseinandergeknickt. Und siehe da - drinne waren ganz gewöhnliche 3ml Patronen nur ohne Etikett. vielleicht ist es ja bei Tresiba auch so.

Natürlich ohne Gewähr.

0,5 IE können die Pens der Hersteller die an die Kinder denken.

LG

DIrk


Dann aber große Vorsicht da es Tresiba in 2 Dosierungen gibt!!!! Also mit einfacher oder doppelter Stärke pro ml!

Hubi

Mitglied

  • »Hubi« ist weiblich

Beiträge: 1 769

Diabetes seit: 12/2009

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Pen (Fiasp/Novorapid/Tresiba)

BZ-Messgerät: FS Precision Neo

CGM/FGM: FS Libre

Software: SiDiary

Danksagungen: 551

  • Nachricht senden

28

Freitag, 11. Januar 2019, 23:16

Wie das bei Tresiba ist weiß ich nicht. Aber bei Lantus habe ich die Fertigpens auseinandergeknickt. Und siehe da - drinne waren ganz gewöhnliche 3ml Patronen nur ohne Etikett. vielleicht ist es ja bei Tresiba auch so.

Der Pen sieht so aus, als könnte das sogar funktionieren. Wenn ich den aktuellen Fertigpen leer habe, gucke ich mir mal an, was drin steckt. Man will den teuren Stoff (selbstbezahlt!) ja nicht ruinieren...
Natürlich ist das U100.

Lg Hubi
Signatur Nur von innen sieht ein Hamsterrad aus wie eine Karriereleiter.

Tarabas

Mitglied

  • »Tarabas« ist männlich

Beiträge: 1 004

Diabetes seit: Typ 2 seit 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoPen 5 (Levemir) / Echo (fiasp)

BZ-Messgerät: Insulinx

CGM/FGM: Libre

Software: SiDiary

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

29

Samstag, 12. Januar 2019, 03:22

Ich kann für novorapid, fiasp und levemir sprechen: Die Flexpens können auseinandergeborchen werden. Vorsichtig aber bestimmt den vorderen Teil gegen den hinteren verbiegen hat bei mir immer geholfen, wenn ich meine Notfall-Flexpens kurz vor Fristablauf für meine Novopens aufbreche.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hubi, Rotefeli

Werbung

unregistriert

Werbung


30

Samstag, 12. Januar 2019, 13:30

Echt? Ich sitze hier noch auf drei unangefangenen Fertigpens Tresiba rum und würde die sofort gegen dieselbe Anzahl 3ml Ampullen für den Novopen tauschen... Insbesondere, um endlich Basal in 0,5er Schritten spritzen zu können. Gibt nämlich entgegen anders lautender Legenden Leute, die sowas brauchen können. ;)

Lg Hubi
Wie das bei Tresiba ist weiß ich nicht. Aber bei Lantus habe ich die Fertigpens auseinandergeknickt. Und siehe da - drinne waren ganz gewöhnliche 3ml Patronen nur ohne Etikett. vielleicht ist es ja bei Tresiba auch so.

Natürlich ohne Gewähr.

0,5 IE können die Pens der Hersteller die an die Kinder denken.

LG

DIrk


Dann aber große Vorsicht da es Tresiba in 2 Dosierungen gibt!!!! Also mit einfacher oder doppelter Stärke pro ml!
Ja das stimmt. letztlich ist jeder der den Tipp umsetzt dafür verantwortlich das er auch das bedenkt. Ich gehe davon aus das diejenigen die noch einen Vorrat an Fertigpens haben die wie bei Tarabas aufgebraucht werden müssen den passenden PEN für die Patronen haben.

Man muß auch bedenken das die Patronen in den Pens zumindest beim Lantus kein Etikett haben daher sollte man die Patronen im Zweifelsfall mit dem guten alten Waterproof Edding beschriften.

Aber ein wichtiger Hinweis ist das sicher.

LG

DIrk

Tarabas

Mitglied

  • »Tarabas« ist männlich

Beiträge: 1 004

Diabetes seit: Typ 2 seit 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoPen 5 (Levemir) / Echo (fiasp)

BZ-Messgerät: Insulinx

CGM/FGM: Libre

Software: SiDiary

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 13. Januar 2019, 03:57

Richtig die NovoNordisk-Patronen im Flexpen haben keine Aufschrift! Aber mir reicht zur Unterscheidung das farbige Schraubgewinde. Ach so: Schraubgewinde! Die Patronen im Flex haben keines! Man muß von einer leeren normalen Patrone das Gewinde abziehen und aufsetzen. Geht aber ganz easy. Einfach ziehen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hubi, Rotefeli

Facebook

Infos






Stammtisch