interzone

Mitglied

Beiträge: 95

Diabetes seit: 17. 10. 2010

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod, NovoPen 4

BZ-Messgerät: Omnipod PDM

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Clarity, Diasend, Nightscout

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

121

Freitag, 14. Dezember 2018, 14:15

Gibt es denn jetzt endlich eine Lösung, dass die Apple Watch die aktuellen Werte anzeigt?

Meistens sehe ich bei mir nur drei Striche ---
Wenn ich auf die Striche klicke aktualisiert es sich; nach einiger Zeit dann wieder dasselbe ---
Enttäuschend, dass Dexcom es nicht schafft die Werte anzuzeigen. Ich habe bei mir die Loop Komplikation auf der Uhr und die zeigt die Werte tadellos an - natürlich halt nicht alle 5 Minuten wie mit dem Sugarmate Akku-Entleerungs-Workaround, aber trotzdem ist es für mich oft genug wenn alle 10-15 Minuten aktualisiert wird...

Beiträge: 39

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: FSL

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

122

Gestern, 09:41

Guten Morgen zusammen. Bin grad echt enttäuscht vom G6..... hatte bisher Libre und war genervt von den vielen Sensoren die von den Werten her so daneben lagen. Bewege mich Nachts so um die 70 und wenn manche Sensoren dann nur noch LO anzeigen bringt’s ja auch nix... außerdem sind mir dann noch ein paar Hypos durch die Lappen gegangen, auch weil ich mich nicht mehr so recht auf die angezeigten Werte verlassen konnte.
Mein Diabetologe legte mir dann das G6 ans Herz. Sehr genaue Werte, Hypowarnung. Toll.
Seit Vorgestern habe ich das Ding. Liegt auch ziemlich daneben von den Werten. Klar kann man Kalibrieren, aber die Werte die man eingibt werden nicht 1:1 übernommen. Z.B heute Nacht Daueralarm bei Dexcom gemessenen 56 mg. Blutig: 90. Kalibriert, wert Dexcom geht hoch auf 72. Nur um dann 1 Stunde später wieder Alarm zu schlagen.....
Gibt es das bei Dexcom also auch, Sensoren die nix sind? Ich dachte man kalibriert die dann und gut iss? Beim Libre konnte ich diese Quatschwerte dann wenigstens einfach ignorieren, aber das G6 macht dann ja gleich ernst mit Alarmen. Was ja eigentlich eine gute Sache ist, aber wenn die Werte nicht stimmen ist es ja auch der totale Quatsch. Hab jetzt zwei Nächte kaum geschlafen wegen dem Käse...
Bin ich da ne Ausnahme und bei allen anderen läufts rund? ?(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arbyter

Arakon

Mitglied

  • »Arakon« ist männlich

Beiträge: 477

Diabetes seit: 1999 (Typ 1)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen, Fiasp und Levemir

BZ-Messgerät: Contour Next One

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

123

Gestern, 10:30

Dass die Werte nicht 1:1 übernommen werden, hat seinen Sinn.
Die Gewebeflüssigkeit liegt 10-20 Minuten hinter den Blutwerten. Wenn der jetzt den Wert 1:1 übernehmen würde, wäre im Gewebe erst in 20 Minuten der blutig gemessene Wert erreicht und bis dahin wieder völlig falsch.

Hast du vielleicht auf dem Ding draufgelegen? Und wann/wie oft hast du zu Anfang kalibriert?
Generell kannst du auch mal ne schlechte Setzstelle erwischt haben, wo wenig Gewebeflüssigkeit ist oder sie durch bestimmte Positionen/Bewegungen stärker komprimiert wird und die Werte verfälscht.
Ich hab meinen genau ein Mal kalibriert, morgen hab ich ihn 2 Wochen am Laufen und bin grundsätzlich innerhalb 5-10 Punkte vom blutigen Wert gewesen, nach den ersten 18 Stunden.

Aber ja, es gab auch beim G5 schon immer mal Sensoren, die weniger genau waren als andere.

Wattwurm

Mitglied

  • »Wattwurm« ist weiblich

Beiträge: 2 696

Diabetes seit: 2009

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas Vibe

BZ-Messgerät: Connect

CGM/FGM: Dexcom

Software: SiDiary

Danksagungen: 672

  • Nachricht senden

124

Gestern, 11:39

Klar kann man Kalibrieren, aber die Werte die man eingibt werden nicht 1:1 übernommen. Z.B heute Nacht Daueralarm bei Dexcom gemessenen 56 mg. Blutig: 90. Kalibriert, wert Dexcom geht hoch auf 72.


Ergänzend zu Arakon:
72 ist klar, es wird ein Mittelwert gebildet. Wenn Du unbedingt auf den blutig gemessenen Wert kalibrieren willst, dann kannst Du dreimal hintereinander kalibrieren, dann rückt es näher an den blutig gemessenen Wert heran. Ob das sinnvoll ist, musst Du selbst entscheiden, denn wie Arakon schon schreibt, blutig ungleich Gewebeflüssigkeit.

Wenn Du schon Probleme mit dem Libre hattest und jetzt mit dem Dexcon, dann solltest Du wirklich mal andere Setzstellen ausprobieren.

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 39

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: FSL

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

125

Gestern, 12:10

Danke für die Antworten. Mittelwert macht Sinn!
Beim Libre hatte ich auch immer mal Sensoren die gleich von Anfang an 1 A gemessen haben. Meine Erwartungshaltung war, das das G6 immer so genau ist. Aber ja doh... Erwartungen halt

Beiträge: 39

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: FSL

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

126

Gestern, 12:11

Dann werde ich mal fröhlich weiter kalibrieren, und das nächste Mal eine andere Setzstelle versuchen...

Arakon

Mitglied

  • »Arakon« ist männlich

Beiträge: 477

Diabetes seit: 1999 (Typ 1)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen, Fiasp und Levemir

BZ-Messgerät: Contour Next One

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

127

Gestern, 12:25

Generell sollte man das Kalibrieren ganz lassen.. die ersten Stunden sind immer durcheinander, aber ne Kalibrierung dann kann das ganze dauerhaft verfälschen. Beim nächsten Sensor also am Besten einfach mal abwarten, 12h minimum.

karlhof

Mitglied

  • »karlhof« ist männlich

Beiträge: 1 394

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Dana RS

BZ-Messgerät: Contour Next One

CGM/FGM: Dexcom G6

Software: Nightscout, AAPS, xdirp+

Danksagungen: 655

  • Nachricht senden

128

Heute, 10:23

Den Dexcom zu kalibrieren wenn die Werte so daneben liegen ist eine ganz schlechte Idee. Wenn man den Sensor am Arm trägt und zu wenig getrunken hat oder man hat draufgelegen und macht dann eine Kalibrierung, dann verhagelt es die Werte für die nächsten 3 Tage. Es wird schon eine Grund haben wnn der Sensor nicht genau läuft. Dann ist es die beste Wahl diese Gründe zu beseitigen als schiefe Werte auch noch versuchen zu kalibrieren.

Bei mir lieferten sowohl der G4, der G5 alsauch jetzt der G6 perfekte Werte. Die ungenauesten Werte ergab immer der Libre-Sensor weil dieser komische Algorithmus zur Vorausberechnung der Werte immer maßlos über- bzw. untertrieben hat bei stark steigenden oder fallenden Werten.

Nadavi

Mitglied

Beiträge: 109

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

129

Heute, 10:57

Ich hab jetzt hier alles gelesen... aber niemand schreibt etwas genaueres zum Empfänger.
Kann der irgendwas mehr, als der vom G5? Statistik oder so? Ein paar Tage speichern? Bin oft unterwegs und hab dann keinen Zugriff auf Clarity und so ist das immer doof, dass ich nur 24h sehe. (xDrip will ich nicht)
Danke euch!
(hab aber gerade gestern irgendwo gelesen...gibt auch eine Clarity- App? fällt mir grad ein...mal gucken gehen...)
Nachtrag: App gibt es, aber man braucht einen Freigabe- Code. jemand ne Ahnung, wo man den her bekommt? ?(
Signatur T1 / OmniPod (Insulinkäfer 8o ) / Dexcom G5 / Novorapid / im Pen Fiasp

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nadavi« (Heute, 11:11)


Werbung

unregistriert

Werbung


akki06

Mitglied

Beiträge: 12

Diabetes seit: 1992

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Pen

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: FGM

Software: MySugr

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

130

Heute, 11:00

Moin,

Ich trage den G6 jetzt ein paar Tage. Wie von Dexcom emfohlen am Bauch. Ich habe perfekte Werte, die faktisch mit den blutigen Messungen 1zu1 übereinstimmen. Mit dem Libre hatte ich das Jahr über nie solch genaue Werte.

Arakon

Mitglied

  • »Arakon« ist männlich

Beiträge: 477

Diabetes seit: 1999 (Typ 1)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen, Fiasp und Levemir

BZ-Messgerät: Contour Next One

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

131

Heute, 11:10

Ich hab jetzt hier alles gelesen... aber niemand schreibt etwas genaueres zum Empfänger.
Kann der irgendwas mehr, als der vom G5? Statistik oder so? Ein paar Tage speichern? Bin oft unterwegs und hab dann keinen Zugriff auf Clarity und so ist das immer doof, dass ich nur 24h sehe. (xDrip will ich nicht)
Danke euch!
(hab aber gerade gestern irgendwo gelesen...gibt auch eine Clarity- App? fällt mir grad ein...mal gucken gehen...)


Der Empfänger ist mit dem G5 Empfänger (Touchscreen) identisch, auch von den Features her hat sich nicht viel getan.

Clarity app ist relativ nützlich, du kannst aber auch vom Handy aus direkt auf die Clarity Website gehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nadavi

Facebook

Infos






Stammtisch