Gummihupe

Mitglied

Beiträge: 248

Diabetes seit: 2009

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DanaRS

BZ-Messgerät: Contour NEXT One

CGM/FGM: Dexcom G4 + xBridge/WixelBridges

Software: xDrip+/AAPS (Closed Loop)

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 21. Oktober 2018, 14:25

Kaum Veränderung seit letztem Quartal, letztes Mal 5,6 dieses Mal 5,7 aber wieder mit dem netten Hinweis: Ach ja, Sie sind ja noch im der Remission, da kann man so tiefe Werte tolerieren, später geht das nicht mehr...
Na ja, ich hoffe einfach mal, dass meine Diabetes Beraterin Unrecht hat oder die Remission noch gaaanz lange anhält... ;)


Entweder mit Disziplin oder den Low-Carb Varianten sind solche und "bessere" Werte ohne drastische Unterzuckerungen ohne große Probleme möglich - auch nach der Remission

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Grounded, Max1, Witnez

Grounded

Mitglied

  • »Grounded« ist männlich

Beiträge: 3 678

Diabetes seit: 23.05.2014

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen 4

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: FGM seit 11/2014

Software: DiabetesConnect

Danksagungen: 2391

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 21. Oktober 2018, 15:33

Wenns nach meinen HB1 Werten geht, dann bin ich seit Mai 2014 in Remission. Nur hat sich mein Insulinbedarf seit damals vervierfacht. Was in etwa auf die "Intensität" der "Remission" schließen lässt. Nahe Null.
Signatur --
Nix Diabetes - das ist lediglich Glucose-Intoleranz.

karlhof

Mitglied

  • »karlhof« ist männlich

Beiträge: 1 355

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Dana RS

BZ-Messgerät: Contour Next One

CGM/FGM: Dexcom G6

Software: Nightscout, AAPS, xdirp+

Danksagungen: 596

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 21. Oktober 2018, 15:51

Wenns nach meinen HB1 Werten geht, dann bin ich seit Mai 2014 in Remission. Nur hat sich mein Insulinbedarf seit damals vervierfacht. Was in etwa auf die "Intensität" der "Remission" schließen lässt. Nahe Null.

Kann man so nicht sagen. Die Gegenregulation hilft trotzdem noch mit und selbst wenn nur kleine Schwankungen ausgegelichen werden ist das sehr hilfreich. Du merst das ganz massiv wenn die Remi vorüber ist, außer du ernährst dich LC. So lange ne Pizza oder Nudeln noch ohne gräßere Probleme zu beherrschen sind hilf die BSP noch mit.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sophie

Grounded

Mitglied

  • »Grounded« ist männlich

Beiträge: 3 678

Diabetes seit: 23.05.2014

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen 4

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: FGM seit 11/2014

Software: DiabetesConnect

Danksagungen: 2391

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 21. Oktober 2018, 16:10

Aber sowas von LC. Und ja, ich weiss was passiert wenn irgendwo "versteckt" massiv KH drin sind.
Signatur --
Nix Diabetes - das ist lediglich Glucose-Intoleranz.

Werbung

unregistriert

Werbung


Witnez

Mitglied

  • »Witnez« ist weiblich

Beiträge: 122

Diabetes seit: Typ 1 seit November 2017

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: HumaPen Luxura

BZ-Messgerät: Accu Chek Aviva

CGM/FGM: Freestyle Libre

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 21. Oktober 2018, 21:17

Kaum Veränderung seit letztem Quartal, letztes Mal 5,6 dieses Mal 5,7 aber wieder mit dem netten Hinweis: Ach ja, Sie sind ja noch im der Remission, da kann man so tiefe Werte tolerieren, später geht das nicht mehr...
Na ja, ich hoffe einfach mal, dass meine Diabetes Beraterin Unrecht hat oder die Remission noch gaaanz lange anhält... ;)


Entweder mit Disziplin oder den Low-Carb Varianten sind solche und "bessere" Werte ohne drastische Unterzuckerungen ohne große Probleme möglich - auch nach der Remission
Bin schon seit Anfang des Jahres sehr LowCarb dabei, und habe erst dadurch so gute und stabile Werte geschafft, aber in meiner Praxis ist man mit dieser Ernährungsform wohl nicht sehr vertraut, daher glaubt mir dort keiner, dass vieles dieser Werte aus der Ernährungsform kommt.
Und das mit der Disziplin und HighCarb scheint dort auch eher fremd zu sein...
What ever, I do my best und hoffe, dass ich meine DiaB irgendwann mal fragen kann, was sie meint, wie viele Jahre meine Remission denn noch anhalten wird... :xD:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arbyter, Grounded

Hubi

Mitglied

  • »Hubi« ist weiblich

Beiträge: 1 749

Diabetes seit: 12/2009

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Pen (Fiasp/Toujeo)

BZ-Messgerät: FS Precision Neo

CGM/FGM: FS Libre

Software: SiDiary

Danksagungen: 532

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 21. Oktober 2018, 22:26

Kaum Veränderung seit letztem Quartal, letztes Mal 5,6 dieses Mal 5,7 aber wieder mit dem netten Hinweis: Ach ja, Sie sind ja noch im der Remission, da kann man so tiefe Werte tolerieren, später geht das nicht mehr...
Na ja, ich hoffe einfach mal, dass meine Diabetes Beraterin Unrecht hat oder die Remission noch gaaanz lange anhält... ;)


Entweder mit Disziplin oder den Low-Carb Varianten sind solche und "bessere" Werte ohne drastische Unterzuckerungen ohne große Probleme möglich - auch nach der Remission


Das finde ich jetzt etwas arg pauschal formuliert, um diplomatisch zu bleiben. Ich denke, die Spannweite der Herausforderungen bei der BZ-Regulierung ist doch um einiges größer. Klar, mit Disziplin wird es im Zweifel einfacher, das heißt aber noch lange nicht, dass damit für jedem mal eben HbA1c Werte von unter 6 herausspringen. :rolleyes:

Lg Hubi
Signatur Nur von innen sieht ein Hamsterrad aus wie eine Karriereleiter.

Wildrose

Mitglied

Beiträge: 5 985

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: G4

Danksagungen: 308

  • Nachricht senden

27

Montag, 22. Oktober 2018, 14:35

ich bin wieder bei 7,4 - trotz zeitweise CGM... was ursächlich ist: fehlende Disziplin am Abend und dadurch hohe Nachtwerte (wenn die zwischen 7-10mmol sind kann nunmal der hbA1c nicht sinken, egal wie schön man tagsüber reagiert 8) )
Ausserdem habe ich seit Anfang des Jahres 7kg zugenommen - dadurch bin ich in der Masthormonfalle - mehr Insulin zugeben- mehr Hunger, mehr Gewicht - nochmehr Insulin?
Esse übrigens kaum noch Brot oder Nudeln. KH in Form von Kartoffeln, Hafer oder Obst.

Also bleibt wieder die Schraube Disziplin und mehr Bewegung zum drehen :laub

Nicht aufgeben!
Signatur Things change. They always do, it's one of the things of nature. Most people are afraid of change, but if you look at it as something you can always count on, then it can be a comfort.
( The Bridges of Madison County)

andre150170

Mitglied

  • »andre150170« ist männlich

Beiträge: 69

Diabetes seit: Typ3a MODY5 seit Juli 2013

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: OmniPod seit 19.04.16

BZ-Messgerät: ONETOUCH VERIO IQ

CGM/FGM: Dexcom G5 Mobile

Software: Diabass,SiDiary6,MySugr

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 30. Oktober 2018, 10:29

Bin jetzt bei 6.5%.Damit kann ich gut leben.

Kuhdriver

Mitglied

  • »Kuhdriver« ist männlich

Beiträge: 397

Diabetes seit: 01.11.2008

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Pen

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: Ja

Danksagungen: 271

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 30. Oktober 2018, 12:00

6,6 etwas im Prinzip das gleiche wie letztes mal. ich hatte schon fast mit ner 7 vorm Komma gerechnet. Im Moment macht mir meine Pumpe größere Sorgen ;(
Signatur Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, mache auch kein Problem daraus!

Werbung

unregistriert

Werbung


Ove

Mitglied

  • »Ove« ist männlich

Beiträge: 217

Diabetes seit: 2010

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Pen

BZ-Messgerät: Contour Next

CGM/FGM: manchmal

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 13:56

5,8 zum dritten Mal in Folge. So langsam könnte sich die Maschine mal eine neue Zahl ausdenken ;)
Signatur Diabetes ist kein Zuckerschlecken ;-)

  • »Zuckerstück« ist weiblich

Beiträge: 997

Diabetes seit: Typ1 Diabetes seit 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite mit der 640g

Software: LibreOffice Tabellenkalkulation

Danksagungen: 916

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 19:07

Ich bin bei exakt 7 und bin damit völlig zufrieden. :nummer1:

LG
zuckerstück

Markus99

Mitglied

  • »Markus99« ist männlich

Beiträge: 90

Diabetes seit: Typ1 seit 25.02.2017

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoPen Echo .Z.Zt.nur Basal Levemir

BZ-Messgerät: AccuChekMobile

CGM/FGM: FGM Freestyle Libre

Software: z.zt.keine

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 6. November 2018, 22:14

:)

HbA1c 5.7% ohne irdgenwelche Low Corb 8o :laub

Julmond

Mitglied

Beiträge: 458

Diabetes seit: 2005

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: novopen echo, novopen 4

BZ-Messgerät: aviva

CGM/FGM: Nein

Software: smart pix

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 8. November 2018, 10:54

6,1 aber zuviele Spitzen dabei :rolleyes: zum Glück selber entdeckt und versuche sie zu minimieren .

Doc hat mir heute zum ersten Mal das Libre ans Herz gelegt :huh:



Gruß Julmond

Hobbybauer

Mitglied

  • »Hobbybauer« ist männlich

Beiträge: 181

Diabetes seit: LADA seit 2016

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic Minimed 640 G / Fiasp

BZ-Messgerät: Contur Next Link 2.4

CGM/FGM: Enlite

Software: Carelink

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 8. November 2018, 19:14

So nun auch hier.

Von Carelink errechnet waren 6,3 ,
der Doc hat 6,8 festgestellt.
Freue mich riesig.

Habe auch wieder ein wenig Gewicht verloren. :thumbsup:
Signatur Stay cool and carry on gardening !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hobbybauer« (8. November 2018, 22:34)


Werbung

unregistriert

Werbung


Arakon

Mitglied

  • »Arakon« ist männlich

Beiträge: 427

Diabetes seit: 1999 (Typ 1)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen, Fiasp und Levemir

BZ-Messgerät: Contour Next One

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 13. November 2018, 18:28

Eben vom Arzt gekommen: 5.6.
Ohne Low Carb, und die Diaberaterin hat leicht verzweifelt die Diagramme durchwühlt, auf der Suche nach den Unterzuckerungen, ohne welche zu finden.
Clarity hat 6.2 vorgerechnet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hubi

Hubi

Mitglied

  • »Hubi« ist weiblich

Beiträge: 1 749

Diabetes seit: 12/2009

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Pen (Fiasp/Toujeo)

BZ-Messgerät: FS Precision Neo

CGM/FGM: FS Libre

Software: SiDiary

Danksagungen: 532

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 13. November 2018, 23:47

Dann darfst du jetzt auch aufschreiben, wie du das Wunder zuwege gebracht hast! ;)

Lg Hubi
Signatur Nur von innen sieht ein Hamsterrad aus wie eine Karriereleiter.

Arakon

Mitglied

  • »Arakon« ist männlich

Beiträge: 427

Diabetes seit: 1999 (Typ 1)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen, Fiasp und Levemir

BZ-Messgerät: Contour Next One

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 14. November 2018, 06:23

Ich hab eigentlich nur Sachen rausgestrichen/ersetzt/am Tag verschoben, die besonders starke Anstiege verursachen, und mich näher an meine korrekten Spritzwerte rangetastet. Ich denke, der wichtigste Faktor bei mir war, dass ich nachts meist ne relativ glatte Kurve habe (oder, wenn ich etwas erhöht war, bis morgens bei einem guten Wert angekommen bin), und dass ich den Morgenanstieg vom Aufstehen jetzt mit reinrechne und damit zumindest minimiere.

Arbyter

Mitglied

  • »Arbyter« ist männlich

Beiträge: 690

Diabetes seit: 2001 (T2)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen 4

BZ-Messgerät: Meditouch 2

CGM/FGM: FSL

Software: Excel Bastelei

Danksagungen: 765

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 14. November 2018, 07:07

und dass ich den Morgenanstieg vom Aufstehen jetzt mit reinrechne

Wo oder bei was rechnest du den Morgenanstieg mit rein?

Liebe Grüße vom Arbyter
Signatur Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

HP-UX

Mitglied

  • »HP-UX« ist männlich

Beiträge: 88

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: FIASP / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: DEXCOM G5

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 14. November 2018, 07:47

Hatte auch gestern noch mal einen Termin beim DiaDoc.
Mein HBA1c bleibt bei 6,2 und wir beide fühlen uns da auch wohl :thumbsup:
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

Werbung

unregistriert

Werbung


Arakon

Mitglied

  • »Arakon« ist männlich

Beiträge: 427

Diabetes seit: 1999 (Typ 1)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen, Fiasp und Levemir

BZ-Messgerät: Contour Next One

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 14. November 2018, 08:50

und dass ich den Morgenanstieg vom Aufstehen jetzt mit reinrechne

Wo oder bei was rechnest du den Morgenanstieg mit rein?

Liebe Grüße vom Arbyter


Mein Zucker geht beim Aufstehen grundsätzlich erstmal um 50-70 Punkte hoch, egal ob ich esse oder nicht, und auch egal, ob ich um 6 oder um 8 aufstehe. Daher wird mein Frühstücksbolus um 4 Einheiten erhöht, um das mit abzudecken.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arbyter

Facebook

Infos







Stammtisch