• »Gummibärchen-89« ist weiblich
  • »Gummibärchen-89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Diabetes seit: 2005

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Chek Aviva Insight

BZ-Messgerät: Aviva Insight

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. November 2018, 19:34

Frühjahr / Sommerbabys 2019

Hallo zusammen
ich eröffne mal ein neues Thema in der Hoffnung auf regen Austausch :confused2 Ich lese natürlich fließig in den anderen SS Threads mit, aber ich würde mich sehr freuen, wenn sich noch ein paar dazugesellen, die in einer änlichen SSW sind wie ich :)

Errechneter ET ist der 20.Juni, ich bin mir unschlüssig ob das noch Frühjahr oder doch schon Sommer ist :confused2 :confused2 ich bin also in Woche 8
Vor 2 Tagen waren mein Mann und ich beim FA und es wurde ein US gemacht. Das kleine Herz hat schon ordentlich geschlagen :love: Mehr kann man im dem frühen Stadium nicht erwarten, sagt mein FA - also alles gut bisher :)

Diabetes habe ich seit 15 Jahren (bin selber 29 Jahre alt) . Gestartet bin mit einem HBA1C von 7,0 - das geht besser, aber meine DiaBeraterin (selber Typ1 mit 2 Kindern :thumbsup: ) war da ganz entspannt, dass alles gut verlaufen wird, wenn ich ab jetzt auf eine niedrigere Einstellung achte. Ich habe eine Pumpe und den Dexcom.

In 3 Wochen steht der nächste FA Termin an. Bis dahin sollen wir uns entscheiden, welche zusätzlichen Untersuchungen wir durchführen lassen wollen. Das ist echt kein einfaches Thema.

Im Dezember habe ich einen Termin beim Augenarzt. Da soll ich während der SS 3 mal hin. Augentropfen sind während der SS wohl nicht erlaubt und deshalb muss ich 50 Eur zuzahlen (damit sie die Augen röntgen oder so ?( ) Da hatte ich bisher noch nichts von gehört, aber es bleibt einem wohl keine andere Wahl.
So das wars erstmal von mir :)
Schönen Abend noch!

Lilly08

Mitglied

  • »Lilly08« ist weiblich

Beiträge: 25

Diabetes seit: 1999

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: Dexcom G5

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. November 2018, 20:26

Hallo Gummibärchen

Gratuliere zur SS :laub Wie geht es dir? Merkst du schon irgendwelche Veränderungen?
Ich bin auch eine zukünftige Frühlings-Mama, aktuell bin ich in der 23. SSW und habe in zwei Wochen wieder eine Kontrolle beim FA. Zwar sind wir nicht so nah zusammen von der SSW her, aber so lange kommts mir auch noch nicht vor, dass ich in der 8. Woche war ;)
Für meinen BZ habe ich auch eine Pumpe und für die SS den Dexcom, hatte vorher den Libre, bin jetzt aber sehr froh, dass ich die Alarmfunktion habe und auch viel genauere Werte als beim Libre.
Dass du schon einen Termin für die Augenkontrolle hast, finde ich super, die Hormonveränderungen haben doch einen großen Einfluss auf den ganzen Körper. Ich muss momentan auch etwa alle 2 Monate zur Augenkontrolle, hab aber auch Retinopathie an beiden Augen.
Ist ja lustig, dass deine Diaberaterin auch Typ 1 hat und Mama ist, das macht sicher Mut und bringt Verständnis und viel Praxiserfahrung von ihrer Seite.

Wünsche dir eine schöne, beschwerdefreie Zeit und sende dir viele liebe Grüsse, Lilly

  • »Gummibärchen-89« ist weiblich
  • »Gummibärchen-89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Diabetes seit: 2005

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Chek Aviva Insight

BZ-Messgerät: Aviva Insight

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. November 2018, 20:38

Hallo Lilly
ich freue mich, dass sich jetzt schon mal jemand zweites in diesem Thread eingefunden hat :-D

23 Woche - dann hast du noch bis März oder? Ich habe zwei Freundinnen die jeweils im März und April ihr zweites Kind bekommen, aber in eine Schwangerschaft mit Diab. können die sich nicht wirklich hineinversetzen denke ich ich (da ich erst in der 8. Woche bin, wissen die zwei auch noch nichts von mir :D )
Ich will mich aber wirklich nicht beklagen. Eigentlich geht es mir ganz gut. Ich bin nur unendlich müüüüde :patsch: letzte Woche bin ich kaum aus dem Bett gekommen, ist diese Woche schon besser, aber am Nachmittags ist mit mir echt nichts mehr anzufangen...
Ging dir das auch so und die viel wichtigere Frage, wann legt sich das wieder :D
Ich bin auch soo froh über das Dexcom. Mein größtes Problem ist momentan nach UZ nicht zu viel zu futtern um danach nicht ins Unendliche zu steigen.

Nächste Woche habe ich den nächsten Termin bei der Dia Beraterin und ein paar Tage später den nächsten FA Termin. So richtig "schwanger" fühle ich mich noch nicht. Ich denke das braucht noch ein bisschen, bis es im Kopf angekommen ist. Wenn nach dem nächsten FA Termin alles in Ordnung ist, dann wollen wir es auch endlich unseren Eltern und Geschwistern sagen.

Ich wünsche dir auch noch eine schöne weitere Zeit :)

katinki

Mitglied

  • »katinki« ist weiblich

Beiträge: 11

Diabetes seit: 2002

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Spirit Combo

CGM/FGM: Dexcom G5

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. November 2018, 09:30

Hallo ihr beiden,
Schön, dass es ein Thread für Frühlings- und Sommerbabys gibt! Mein errechneter Termin ist Anfang Mai, jetzt also 16. SSW - genau zwischen euch! Ich freue mich schon auf den Austausch! :D

Diabetes habe ich seit rund 15 Jahren, das Baby kommt kurz bevor ich 35. werde :) Gestartet bin ich mit einem hba1c von 6,5 mittlerweile 6,2.
Und es ist unser zweites Kind, mein kleiner Großer ist drei und ohne Komplikationen natürlich zur Welt gekommen - und das zu wiederholen ist natürlich mein Ziel... Im Moment finde ich Diabetes, Arbeit und kleines Kind gaaaaanz schön anstrengend und bin immer noch sooo müde. Beim Großen hatte das zu diesem Zeitpunkt schon aufgehört :/ Meine Schilddrüsenwerte und aber auch schlecht und ich nehme erst seit dieser Woche Hormone. Ich hoffe dass sich das langsam Mal einpendelt. Dem Kleinen geht es aber super, zeitgemäß entwickelt und beim erst Trimester Screening letzte Woche nichts auffällig. Uff!

Liebe Grüße und schöne Schwangerschaftswochen!

Werbung

unregistriert

Werbung


Lilly08

Mitglied

  • »Lilly08« ist weiblich

Beiträge: 25

Diabetes seit: 1999

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: Dexcom G5

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. November 2018, 17:00

Hallo ihr beiden!
Schön sind wir schon zu dritt hier :)
Das Problem mit der Müdigkeit kenne ich sehr gut, ich hab phasenweise jetzt noch so Tage, an denen ich am liebsten nur schlafen würde am Nachmittag und am Abend zieht es mich manchmal schon um acht Uhr Richtung Bett :xD: Dann hab ich wieder Tage, an denen ich mein "normales" Energielevel habe, als wenn nichts wäre. Und zum Glück schmeckt mir mein Kaffee wieder, sodass ich die anstrengenden Tage dann manchmal mit ein bisschen Koffein überstehe.
Im ersten Trimester hatte ich mit starker Übelkeit zu kämpfen, ich lag praktisch den ganzen Sommer nur zuhause auf dem Sofa, und darum hab ich dann auch automatisch viel geschlafen, was die einzige Möglichkeit war, die Tage hinter mich zu bringen, das ist zum Glück aber schon eine Weile vorbei und jetzt geht es mir gut.
An manchen Tagen bzw. in manchen Situationen fühle ich mich schon richtig schwanger, dann wiederum gar nicht, kommt grad drauf an, ob ich mich viel bewegen muss oder was grad ansteht. Langsam kommen bei mir die berüchtigten Kreuzschmerzen, wenn ich länger stehe oder laufe, ich hatte schon vor der SS ein Hohlkreuz, und das ist jetzt wahrscheinlich noch verstärkt durch die Gewichtsverlagerungen. Aber dafür warnt mich mein Körper grad auch, wenn ich mal nicht merke, wenn ich zu viel mache.

Zu Beginn meiner SS hatte ich einen Hba1c von 5.9, der letzte gemessene Laborwert von Ende September in der 18. SSW war bei 5.3. Vor ca. zwei Wochen habe ich gemerkt, dass meine Werte nach dem Essen zT. sehr mühsam bei ca. 160 kleben blieben, zwar nicht wahnsinnig hoch, aber doch zu hoch für die SS, dann habe ich angefangen, die Basalrate zu erhöhen, die Faktoren fürs Essen zu erhöhen und wieder weniger KH zu essen. Jetzt habe ich momentan wieder alles im Griff, mal schauen, wie lange das anhält, bevor die nächste Erhöhung fällig wird.
WIe reagiert ihr momentan aufs Insulin? Resistenzen werden wahrscheinlich noch keine da sein, oder? Eher im Gegenteil?

Katinki, ein Dreijähriger kann schon sehr anstrengend sein, aber schön, dass bei ihm alles so gut lief in der SS und es ihm gut geht, hoffentlich läuft es jetzt auch so :)
Eine natürliche Geburt wäre auch mein Wunsch. Noch weiß ich aber nicht, ob das bei mir klappen wird. Beim großen Organscreening in der 22. SSW war mein Bauchzwerg ein bisschen zu gross, der Arzt meinte, es kann vom Dia sein, aber da mein Mann auch 1.90 groß ist, ist es vielleicht eine Kombi aus beidem. Diesen Freitag haben wir jedenfalls wieder eine Kontrolle inkl. Ultraschall, wo nochmal gemessen wird, was in diesem Monat gegangen ist. Und meine Retinopathie ist der zweite Faktor, den wir für die Geburt berücksichtigen müssen.

So, nun genug von mir, wünsche euch einen schönen Abend und bis bald ;)

Ähnliche Themen

Facebook

Infos







Stammtisch