• »DerWurstkuchen« ist männlich

Beiträge: 1 373

Diabetes seit: 2003

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: Accu Chek Mobile

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 1609

  • Nachricht senden

141

Samstag, 6. Oktober 2018, 15:24

Doch, allerdings nicht mehr so "bequem". Auf YT gibt es schon diverse Videos zur Methode.
Danke für die Info. Super, dass das weiterhin geht.
Sensor+Transmitter sehen auf den Youtube Videos ja nur minimal kleiner aus als beim G5. Der wesentliche Vorteil scheint zu sein, dass man nicht mehr kalibrieren muss oder? Und vielleicht der Applikator, wobei das vielleicht eher bei Kindern einen großen unterschied macht, mir persönlich ist das sensor setzen relativ egal...
Ich werde erstmal nicht umsteigen, aber bin auf eure erfahrungen mit dem g6 gespannt.

Arakon

Mitglied

  • »Arakon« ist männlich

Beiträge: 369

Diabetes seit: 1999 (Typ 1)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen, Fiasp und Levemir

BZ-Messgerät: Contour Next One

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

142

Samstag, 6. Oktober 2018, 15:25

Keine Kalibrierungen (theoretisch), 10 Tage Laufzeit, Applikator ist denke ich besser fürs alleine-an-den-Arm-setzen. Und keine Einschränkung mit Paracetamol mehr, das kann man jetzt nehmen.

breschdling

Mitglied

  • »breschdling« ist männlich

Beiträge: 134

Diabetes seit: 2007

Therapieform: ICT & Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DANA R

BZ-Messgerät: Insulinx

CGM/FGM: Navigator II

Software: Sidiary

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

143

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 13:20

Bei mir steht jetzt auch ein neues CGM an, nachdem meine letzten Navigator Sensoren aufgebraucht sind. Ich hatte mir mal einen G5 Transmitter und ein paar Sensoren besorgt und fand das o.k. Da mein Smartphone nicht von der offiziellen Dexcom App unterstützt wird und auch das BT nicht sehr zuverlässig ist, nutze ich xdrip+ mit einer Sony Smartwatch 3 als Kollektor. Das möchte ich auch so beibehalten, damit ich nicht immer das Handy dabeihaben muss.

Es sieht so aus als ob meine Versicherung das Ding bezahlt, sicher weiss ichs erst wenn ich den KV eingereicht habe. Das G5 System war von der Genauigkeit nicht besonders, da war der Navigator deutlich besser. Meist hats gestimmt, oft lag es aber daneben, manchmal sogar sehr weit. Ist das beim G6 besser? Kann man den Sensor beim G6 mit xdrip+ neustarten?

Kann man das Ding kalibrieren, wenn man möchte oder geht das gar nicht mehr (g5 ist nach kalibrieren meist wieder ganz gut gewesen)?

Was würdet Ihr empfehlen, gleich auf G6 einsteigen (empfiehlt meine Praxis) oder noch G5 nutzen? Einen Empfänger würde ich eh nicht dazunehmen, wenn dann nur direkt über Handy/Smartwatch, also ist ein späterer Wechsel ja nicht mit Zusatzkosten verbunden, die Transmitter sind ja auch "Verbrauchsmaterial".

karlhof

Mitglied

  • »karlhof« ist männlich

Beiträge: 1 340

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Chek Spirit Combo

BZ-Messgerät: Accu Chek Aviva Connect

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Dexcom Clarity, diasend

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

144

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 13:35

https://diabeticmuscleandfitness.com/dex…reestyle-libre/

Die MARD beim G6 ohne Kalibrierung ist lt. dieser Website sogar noch etwas schlechter als beim G5.

Du kannst auf jeden Fall das G6 nehmen da es über kurz oder lang keine Alternative gibt. Dexcom stellt ja jetzt schon die ganzen G5-Träger um.

Werbung

unregistriert

Werbung


Max1

Mitglied

Beiträge: 77

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DANA RS

CGM/FGM: Dexcom

Software: AAPS, xDrip+

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

145

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 17:06

Kann man den Sensor beim G6 mit xdrip+ neustarten?
In einem Blog habe ich gelesen, dass xDrip+ den Sensor automatisch alle 6 Tage neustartet. Wenn du also die Daten vom G6-Transmitter via xDrip+ empfängst, entfällt jegliches Neustartprozedere.

Zitat

Kann man das Ding kalibrieren, wenn man möchte oder geht das gar nicht mehr
Kannst, musst aber nicht. Das System ist von Werk aus kalibriert.




Zitat

Was würdet Ihr empfehlen, gleich auf G6 einsteigen (empfiehlt meine Praxis) oder noch G5 nutzen? Einen Empfänger würde ich eh nicht dazunehmen, wenn dann nur direkt über Handy/Smartwatch, also ist ein späterer Wechsel ja nicht mit Zusatzkosten verbunden, die Transmitter sind ja auch "Verbrauchsmaterial".

Ich war vor einigen Tagen in einer ähnlichen Situation und meine Beraterin meinte, dass sie mir nur das G6 verschreiben möchte (nicht mehr die Sensoren für den G4-Transmitter), da ein Vertreter von Dexcom meinte, dass es nicht nur Vorteile für mich hätte und die KK es übernimmt, sondern es so auch sicherer wäre ob der späteren Verfügbarkeit (was ja eigentlich Quatsch ist, da die Sensoren mit den G4- und G5-Transmittern funktionieren).

Ich habe dann ein Rezept bekommen auf dem stand der Transmitter, die Sensoren und der Verzicht auf den Empfänger (empfange Daten auch via Smartphone). Mal sehen was meine KK dazu sagt, v.a. da ich noch einen recht neuen G4-Transmitter habe.

Ich würde an deiner Stelle gleich auf das G6 umsteigen, nicht nur, dass du nicht mehr kalibrieren musst, einen Sensor kannst du auch (je nach Geschmack) bis zu 1 Monat tragen (und das mit durchgehend guten Werten, so manche Erfahrungsberichte).

karlhof

Mitglied

  • »karlhof« ist männlich

Beiträge: 1 340

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Chek Spirit Combo

BZ-Messgerät: Accu Chek Aviva Connect

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Dexcom Clarity, diasend

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

146

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 19:39



Ich habe dann ein Rezept bekommen auf dem stand der Transmitter, die Sensoren und der Verzicht auf den Empfänger (empfange Daten auch via Smartphone). Mal sehen was meine KK dazu sagt, v.a. da ich noch einen recht neuen G4-Transmitter habe.

Die KK wird darüber sehr erfreut sein, da das G6 billiger ist und auch nicht mehr so viele Teststreifen benötigt werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Max1

nikp

Mitglied

  • »nikp« ist männlich

Beiträge: 697

Diabetes seit: Typ-1 seit November 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: MiniMed 640G

BZ-Messgerät: immer wieder ein anderes

CGM/FGM: Libre mit Mioamiao

Software: MySugr, xDrip+, LibreLink, Glimp

Danksagungen: 355

  • Nachricht senden

147

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 20:32

Hey, weiß jemand ob im G6 acrylate, als Kleber, verwendet werden?

Arakon

Mitglied

  • »Arakon« ist männlich

Beiträge: 369

Diabetes seit: 1999 (Typ 1)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen, Fiasp und Levemir

BZ-Messgerät: Contour Next One

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

148

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:48

Nice. Meine BKK hat mir eben bestätigt, dass ich, sobald meine aktuelle Verordnung abläuft (November), auf das G6 wechseln kann.

BvB-09

Mitglied

  • »BvB-09« ist männlich

Beiträge: 311

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: Dexcom G4

Danksagungen: 137

  • Nachricht senden

149

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 13:54

Hat denn hier schon jemand das G6 und kann berichten?

Werbung

unregistriert

Werbung


karlhof

Mitglied

  • »karlhof« ist männlich

Beiträge: 1 340

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Chek Spirit Combo

BZ-Messgerät: Accu Chek Aviva Connect

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Dexcom Clarity, diasend

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

150

Freitag, 12. Oktober 2018, 09:43

Dazu gibt es haufenweise Erfahrungen auf FB. Einfach mal in den Gruppen "Dexcom G6-Deutschland" oder "Dexcom G4/G5/G6" nachsehen. Auf den Amiseiten gibts noch viel mehr da dort das G6 schon länger vertrieben wird.

Ähnliche Themen

Facebook

Infos







Stammtisch