Joa

Mitglied

  • »Joa« ist männlich

Beiträge: 7 443

Diabetes seit: 1985

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Basal Levemir/Bolus Apidra; Paradigm Veo Pumpe in Schublade

BZ-Messgerät: FS-Lite u.a.

CGM/FGM: zeitweise FS-Navigator II

Software: SiDiary; AD (Advice Device)

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 2. Januar 2011, 21:48

AW: re

Zitat von »Nane;323583«

So wars beim Schwimmen:
Ist das Ansteigen nach dem Sport bei der Pumpe normal?

Nö, nicht unbedingt. Aber wenn Du zwei Stunden lang keine Basis bekommst, dann ist nach dem Sport so gut wie keinerlei Insulin mehr im Depot. Zumal dieses durch Bewegung ja auch noch schneller aufgelöst wird.

Allerdings kam dann noch der Löwenanteil Deiner Sport BE, vor allem das Knoppers, die bis dahin wohl eher den Magen von innen besichtigt haben werden.

Nach einer sehr deutlichen Basisreduktion ist direkt nach dem Sport nach meiner Erfahrung ein ausreichder Bolus (siehe Regline) nötig, um den entstandenen absoluten Basalmangel auszugleichen.

Der Basisneustart alleine ist dann viel zu dürftig, um die Resistenzansätze zu kippen.

Gruß
Joa

Nane

Mitglied

  • »Nane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 483

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 4. Januar 2011, 11:17

AW: Sport-Basalrate-Schwimmen-Insulinpumpe

Mein BZ ist nach dem Schwimmen von 7,9 auf 14 angestiegen. Dre Arzt hat mir diese Woche geraten entweder mit einem höhren Wert zu starten, dass würde dann wohl die Esspausen sparen aber wenn ich das richtig sehe, stehe ich am Ende dann ja wieder mit Insulinmangel da auch wenn ich die Pumpe sofort anlege oder vorher 2-3 schnelle BE und was fettiges zu essen. Sowas wie ein Käsebrot. Zum Beispiel mit Roggenbrot.
Wieviel Einheiten würdet ihr nach dem Schwimmen an Extrabolus testen?
Ich dachte mir so 4 IE.

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 942

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 605

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 4. Januar 2011, 11:34

AW: Sport-Basalrate-Schwimmen-Insulinpumpe

Zitat

Mein BZ ist nach dem Schwimmen von 7,9 auf 14 angestiegen.
Das hattest du noch uns noch nicht gesagt.

Ja höher starten und die Pumpe mindestens 1 Stunde vorher runterfahren. Normalerweise keine Extra IE abgeben, ganz im Gegenteil. Die Pumpe sollte schon ein paar Stunden weiter im "vorher runterfahren Modus" weiter laufen, je nach BZ-Wert. Du solltest nicht zuviel Essen. Teste es aus.
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 33 Jahren und es ist erst die sechste.....

Joa

Mitglied

  • »Joa« ist männlich

Beiträge: 7 443

Diabetes seit: 1985

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Basal Levemir/Bolus Apidra; Paradigm Veo Pumpe in Schublade

BZ-Messgerät: FS-Lite u.a.

CGM/FGM: zeitweise FS-Navigator II

Software: SiDiary; AD (Advice Device)

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 4. Januar 2011, 20:15

AW: Sport-Basalrate-Schwimmen-Insulinpumpe

Hi,
grundsätzlich muss jeder das für seine Verhältnisse ausprobieren.

>Ich< würde mal versuchen die Pumpe eine Stunde vor dem Schimmen auf 50% zu stellen und da zu belassen. Dann, je nach BZ etwa 10-15 Minuten vor dem Sprung in die Fluten, etwa 2 bis 3 BE schnelle und flüssige KH (Traubensaft, Brause oder sowas). Dann hast Du Glucosehöhepunkt aus den KH nach 1,25 bis 1,5 Stunden erreicht und kannst am Verlauf sehr schön einschätzen, wie die Auswirkungen sind. Eine weitere KH Zufuhr, auch zwischendrin, würde ich dann ebenfalls nur mit schnellen KH machen. Alles andere ist ein Schuss in den Nebel. Z.B.

Zitat

... was fettiges zu essen

Du willst doch nicht über den Ärmelkanal schwimmen???
Schon mit einem entsprechenden Stück Obst hast Du eine relativ langsame BZ-Auswirkung mit dem Gipfel nicht vor 2 Stunden.

Zitat

... aber wenn ich das richtig sehe, stehe ich am Ende dann ja wieder mit Insulinmangel da

Mein Tipp wäre, ziemlich direkt nach dem Essen einen deutlichen Bolus abzugeben und dazu auch etwas mehr als üblich zu futtern (bei überhöhten BZ-Werten mit dem Futtern nach Insulingabe zuerst warten, bis der BZ erkennbar zu sinken beginnt).

Das schlägt m.M.n. zwei Fliegen mit einer Klappe.

1) Beseitigt ein ausreichend großer Bolus alle Resistenzansätze
2) Bieten Insulin und KH zugleich dem Körper die Gelegenheit, ggf. abgesunkene Glykogendepots schnell wieder zu füllen.

Bei mir klappt solches, oder ähnliches Vorgehen jedenfalls ausgesprochen gut.
Wie schon gesagt, wenn Du erst mal nur mit schnellen KH hantierst (Turbo-BE's) kannst Du hinterher deutlich abschätzen, wo noch der Wurm drin war und beim nächsten Startschuss das Verfahren weiter optimieren.

Gruß
Joa

Werbung

unregistriert

Werbung


cd63

Mitglied

  • »cd63« ist weiblich

Beiträge: 2 009

Diabetes seit: 1985, Typ 1

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour Next Link 24

CGM/FGM: CGM

Software: self made, PDF-Umwandlung Carelink in Word

Danksagungen: 810

  • Nachricht senden

25

Montag, 24. September 2018, 21:42

Kraulkurs

das Thema "Schwimmen" ist schon eine Weile her und ich möchte es wieder auffrischen!
Nächste Woche startet endlich mein Kraulkurs.
Bin eine ganz gute Brustschwimmerin und hatte dank der 50m zum Freibad auch häufig Gelegenheit dazu. Die Pumpe habe ich immer dran gelassen, 2 schnelle BE´s je nach BZ für 500m vorher gefuttert...und es klappte meistens ohne Hypo, die ich im Wasser nicht so gut merke. Die Pumpe dicht am Sensor war ideal, die Übertragung klappte.

Der Kraulkurs wird allerdings eine Herausforderung. Die Pumpe werde ich ablegen, weil 1 Std Wasser veranschlagt ist....das ist für die Pumpe sicher zu lange, oder?
Außerdem bewege ich mich 1 h....und da ist Insulin eher ein Hypofaktor!
Ja, und nun meine Fragen:
wie lange vorher sollte man die BR reduzieren? Das Humalog wirkt ja letztendlich doch bis zu 5h!
Wenn keine Insulinzufuhr da ist und ich mich bewege, rechne ich doch mit einer Insulinwirkung des noch vorhandenen Insulins...also besser vorher schnelle KH´s einwerfen!??
Dazwischen messen, naja - ist evtl. nicht so passend, werde ich aber nach Möglichkeit machen.
Der Sensor müsste ja die Werte speichern - oder ich hoffe zumindest darauf....

Wie sind eure Erfahrungen?
Danke für eure Antworten!!
cd63

Facebook

Infos







Stammtisch