Kosmonova

Mitglied

  • »Kosmonova« ist weiblich
  • »Kosmonova« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 500

Diabetes seit: 03/2003

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640g

BZ-Messgerät: Bayer Contour Link

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

121

Montag, 2. Juli 2018, 20:10

Liebe Anka,

dir auch herzlichen Glückwunsch und ganz viel Freude mit eurem Zwerg!! :love: Wie geht es dir nach deinem Kaiserschnitt?

LG Kosmo mit :gendergirl: 22 Tage jung
Signatur

Miezekatze

Mitglied

  • »Miezekatze« ist weiblich

Beiträge: 32

Diabetes seit: 2000

Therapieform: Insulinpumpe

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

122

Samstag, 21. Juli 2018, 09:58

Hallo zusammen,

wie geht es euch und euren Kleinen? Ist schon ein wenig Alltag eingekehrt?
Ich kugel noch noch rum, aktuell in der 37. SSW. Seit letzter Woche habe ich ziemliche Probleme mit der Symphyse. Wie ihr schon geschildert habt, ist Umdrehen im Bett mit starken Beckenschmerzen verbunden, mein rechtes Bein kann ich kaum heben... :hmmz:
Meine Frage: Was habt ihr dagegen unternommen, habt ihr irgendeinen Tipp für mich bzw. hat sich das unmittelbar nach dem Entbinden wieder gebessert?

Danke für eure Hilfe :)

Kosmonova

Mitglied

  • »Kosmonova« ist weiblich
  • »Kosmonova« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 500

Diabetes seit: 03/2003

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640g

BZ-Messgerät: Bayer Contour Link

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

123

Dienstag, 24. Juli 2018, 10:38

Hallo Miezekatze,

Halte durch bei der Hitze!!! Bald hast du es auch geschafft!!! :love:
Unsere Maus ist gestern schon 6 Wochen gewesen. Wahnsinn, wie die Zeit rennt! Letzte Woche waren wir bei der U3, alles prima, normal entwickelt und schon 1kg zugenommen. 8| Sie hat auch richtig schöne Bäckchen bekommen. Sie ist weiterhin so eine liebe und zufriedene Maus! :love: Wir sind alle ganz verliebt.

Einen Tipp habe ich dir leider nicht gegen die Schmerzen. Bei mir waren sie nach der Geburt sofort weg. Ansonsten sprich es beim Gyn an. Es gibt dagegen einen Gürtel und Akupunktur soll wohl auch dagegen helfen.

LG, Kosmo mit schlafender :gendergirl:
Signatur

Miezekatze

Mitglied

  • »Miezekatze« ist weiblich

Beiträge: 32

Diabetes seit: 2000

Therapieform: Insulinpumpe

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

124

Freitag, 17. August 2018, 18:03

Unser Baby ist geboren!

Endlich darf ich auch verkünden die Geburt gut überstanden und ein gesundes Kind zur Welt gebracht zu haben!

Unsere Tochter kam mit Einleitung genau zum errechneten Termin und war 4200g schwer. Ihr Blutzucker wurde direkt im Kreißsaal kontrolliert und lag bei 40mg/dl, daraufhin bekam sie ein Fläschchen, sodass er eine Stunde später bei 65mg/dl lag. In den nächsten Tagen wurde immer mal wieder kontrolliert und nachdem er sich bei 80mg/dl eingependelt hatte geht man nun davon aus, dass bei normaler Ernährung keine Probleme zu erwarten sind.

Mein Blutzucker war unter der Geburt etwas niedriger, aber mein Mann hat sich gut gekümmert, meinen Blutzucker kontrolliert und "zugefüttert".

Alles in allem ein einmaliges Erlebnis und ein Ergebnis, für dass sich die engmaschigen Blutzuckerkontrollen und strengere Einstellung mehr als gelohnt haben! :love:

Durch das Stillen läuft meine Pumpe mittlerweile auf 80% und ich bin immer noch ziemlich niedrig unterwegs.

Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arbyter, Max1

Facebook

Infos







Stammtisch