Pelzlöffel

Mitglied

  • »Pelzlöffel« ist männlich

Beiträge: 729

Diabetes seit: 2016

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Danksagungen: 516

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 9. August 2018, 22:27

Hallo,

anscheinend haben "Die" ein neues Süppchen gekocht :rolleyes:

kann man hier nachlesen

https://www.kvno.de/downloads/verordnung…eststreifen.pdf
Och nö.
Hätte wenig Lust vom AC Aviva-Connect auf das Guide zu wechseln, es hat (soweit ich das kurz betrachtet habe) zwei Nachteile:
- auslesen der Messwerte geht nur über Software die man extra installieren muss oder mit irgendwelchem "Webkonto"-Quatsch.
- Manchmal nehme ich nur wenige Teststreifen mit (fülle ggf in eine leere Dose um) damit ich nicht 50 TS vernichte falls ich das Gerät auf dem Wasser benutze und es reinfallen sollte. Keine Ahnung ob das bei der "neuartigen" TS-Dose auch geht.

Isirany

Mitglied

  • »Isirany« ist weiblich

Beiträge: 482

Diabetes seit: 10/2017

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G mit Humalog

BZ-Messgerät: Contour next One

CGM/FGM: Enlite

Danksagungen: 238

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 9. August 2018, 22:30

ich hoffe, du hast mich richtig verstanden ;)
man muss sich ja an nichts neues gewöhnen, solange es das alte noch tut.

die Art seinen BZ zu messen ist so individuell wie unsere Krankheit an sich.
der eine braucht kein CGM, dem anderen reicht ein FGM. der eine bleibt lieber beim Pen, der andere will eine Schlauchlose Pumpe.
natürlich bringt das ein oder andere wie eine Pumpe auch andere Therapiemöglichkeiten mit sich und ist vllt deshalb zu prüfen. aber es bringt ja auch Änderungen in der Lebensführung mit sich. und jeder sollte die Möglichkeit haben für sich entscheiden zu können.

Kochloeffel

Mitglied

  • »Kochloeffel« ist männlich

Beiträge: 2 915

Diabetes seit: 12/2008

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Flexpen (Fiasp/Tresiba)

BZ-Messgerät: Accu-Chek Mobile

CGM/FGM: FSL

Danksagungen: 1805

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. August 2018, 22:46

Ich finde es sehr wichtig, dass man sich seinen BZ so messen kann, wie man es für sich am bequemsten findet. Müsste ich den Zucker mit einzeln verpackten Streifen und externer Stechhilfe messen, würd ich wohl zweimal täglich messen. Und das wär kaum therapiefreundlich.

Julmond

Mitglied

Beiträge: 447

Diabetes seit: 2005

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: novopen echo, novopen 4

BZ-Messgerät: aviva

CGM/FGM: Nein

Software: smart pix

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 9. August 2018, 22:47

@Isirany - keine Sorge, ich habe Dich schon verstanden :)

Ich probiere gerne mal etwas Neues aus und wenn es taugt : umso besser :)

BZ Geräte waren schon einige bei mir, aber ich bin nun mal auf "händelbare" Streifen angewiesen. Die Box vom Guide ist ganz nett, tja das war´s ;)

Pumpe täte mir auch gefallen, wird aber nie gehen.

Mir sind beim nochmaligen Lesen der Liste noch ein paar Geräte ins Auge gesprungen,

die mir meine KK voriges Jahr "ans Herz legte", die nun auch in die teure Kategorie gewechselt sind. Sauber :patsch:



Gruß Julmond

Werbung

unregistriert

Werbung


Isirany

Mitglied

  • »Isirany« ist weiblich

Beiträge: 482

Diabetes seit: 10/2017

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G mit Humalog

BZ-Messgerät: Contour next One

CGM/FGM: Enlite

Danksagungen: 238

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 9. August 2018, 22:57

Gut, war mir nicht ganz sicher... Dieses geschriebene Wort, da fehlt die Mimik :)

Warum schließt du Pumpe für dich aus?

Julmond

Mitglied

Beiträge: 447

Diabetes seit: 2005

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: novopen echo, novopen 4

BZ-Messgerät: aviva

CGM/FGM: Nein

Software: smart pix

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 9. August 2018, 23:11

Kurz und knapp: noch zu gute Werte und ausgeprägte"Pflasterunverträglichkeit" jeder Art.

Bin im Krankenhaus immer eine "Aufgabe" wenn es darum geht mich zu "verpflastern" nach OP und so.

Bekomme auch ausschließlich Silikon-Material an mich :) oder Steristrips für einen Tag.



Gruß Julmond

  • »Zuckerstück« ist weiblich

Beiträge: 956

Diabetes seit: Typ1 Diabetes seit 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite mit der 640g

Software: LibreOffice Tabellenkalkulation

Danksagungen: 867

  • Nachricht senden

27

Freitag, 10. August 2018, 07:06

aber ich bin nun mal auf "händelbare" Streifen angewiesen.
Du betonst das so, dass ich mich frage, ob du durch eine motorische Behinderung darauf angewiesen bist. Das ließe sich beim Arzt ja gut begründen.

LG
zuckerstück

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

robbi

Dolce Vita

Mitglied

  • »Dolce Vita« ist weiblich

Beiträge: 273

Diabetes seit: 2016/LADA

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novonordisk-NovoRapid/FIASP/Protaphane

BZ-Messgerät: Freestyle Libre + Accu Check mobile zum Nachmessen

CGM/FGM: Ja

Software: Nein - mein iphone will das nicht :-(

Danksagungen: 360

  • Nachricht senden

28

Freitag, 10. August 2018, 19:35

Dolce Vita
wie wäre es denn mit einem CGM
schon mal dran gedacht?
sprich mal mit deinem Diadok drüber,
evt. so halb auf Behinderung machen, wegen der Genehmigung

Ich hatte am Anfang mal drüber nachgedacht und mich dann dagegen entschieden, weil mein Diabetes sich in der Regel recht friedlich verhält (typisch LADA) und ich mit dem FSL (zumindest tagsüber) sehr gut zurechtkomme. Ich brauche die Streifen eigentlich nur zur Kontrolle - und wenn die Sensoren Blödsinn messen, wie in den vergangenen Monaten. Dann teste ich lieber mal öfter, insbesondere wenn ich alleine mit dem Rad in der Natur unterwegs bin und keine Hilfe in der Nähe ist.
Nachts weckt mich ja zuverlässig die Katze, wenn ich zu tief rutsche. Und die lässt auch nicht locker bis ich wach bin - zur Not langt sie mir richtig eine. Wenn die nicht wäre, dann hätte ich in der Anfangszeit so einige Katastrophen zu bewältigen gehabt.
Signatur
Man sollte eigentlich niemals im Leben die gleiche Dummheit machen, die Auswahl ist schließlich groß genug (Bertrand Russell).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

robbi

Facebook

Infos







Stammtisch