House

Mitglied

  • »House« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Juli 2018, 13:30

Erfahrungen mit Diabetikerbedarf.de

Seit 2 oder 3 Jahren bestell ich nun bei Diabetikerbedarf.de und bekomme ständig entweder verkehrte Katheter zu geschickt oder mal wieder reimportierte Teststreifen. Auf meinen Teststreifen-Rezepten stand immer der Vermerk kein Reimport. Nun habe ich festgestellt das sogar Katheter, Reservoire und sogar Lanzetten Reimporte sind.
Daraufhin hab ich mir auf den Rezepten das nun auch vermerken lassen. Letzte Lieferung bestand wieder nur aus Reimporten und anstelle von Quickset Kathetern wurden mal wieder Sure-T (Reimport) geliefert.
Nach meiner Beanstandung, wurde mir gesagt das man mir nicht gewährleisten kann, das man mich durchgängig mit nicht Reimporten versorgen kann. :P
So scheffeln die also Ihr Geld, mit Reimporten, wenn schon keine Zuzahlung.

Kennt jemand einen Shop/Versand, der noch ohne Reimporte arbeitet, außer Medtronic und Andis Zuckershop?
Signatur Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
Und immer gerne respektlos :D

Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät den Tod

Frosch13

Mitglied

  • »Frosch13« ist weiblich

Beiträge: 110

Diabetes seit: 1978

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

BZ-Messgerät: POD von Omnipod und Freestyle Libre

CGM/FGM: FSL

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Juli 2018, 13:44

Ich kann Dir DiaExpert empfehlen, dort kannst Du telefonisch oder über Online-Shop bestellen. Super schnelle Belieferung per DHL (zum Beispiel früher Nachmittag bestellt, schon am nächsten Vormittag war das Paket da). Ich reiche dort meine Jahresrezepte ein und rufe im Prinzip nur ab. Reimporte habe ich meines Wissens noch nie bekommen. Soweit ich das beurteilen kann war das immer Original-Ware (ich trage die Omnipod Insulinpumpe).

LG
Frosch13

petzi

Mitglied

  • »petzi« ist weiblich

Beiträge: 1 249

Diabetes seit: Dezember 2013 LADA

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Apidra / Toujeo

BZ-Messgerät: Accu Chek Mobile

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 762

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Juli 2018, 15:38

Ich bestelle bei Diashop und bin super zufrieden. Da bekommt man zur Bestellung ein ganz tolles Geschenk, das man unter verschiedenen Produkten auswählen kann, (z.B. habe ich nun zweimal ein relativ großes Seba Med Duschgel erhalten.)

House

Mitglied

  • »House« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Juli 2018, 16:12

Hab ich jetzt vergessen zu erwähnen. Sollte Zuzahlungs- und portofrei sein. Medtronic wäre zwar auch eine Alternative, aber da gibt's keine Teststreifen.


Super schnelle Belieferung per DHL (zum Beispiel früher Nachmittag bestellt, schon am nächsten Vormittag war das Paket da).


Ja gut, aber das geht nicht bei vierteljährlichen Rezepten.
Signatur Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
Und immer gerne respektlos :D

Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät den Tod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »House« (11. Juli 2018, 19:32)


Werbung

unregistriert

Werbung


Edett

Mitglied

  • »Edett« ist männlich

Beiträge: 988

Diabetes seit: 1980

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: immer noch die guten, alten Einwegspritzen

BZ-Messgerät: seit Libre keins mehr

CGM/FGM: Freestyle Libre

Danksagungen: 520

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:02

Mein Gott, die armen Leute, die in den Ländern leben müssen aus denen die Reimporte kommen und die ständig nur minderwertige Arzneimittel bekommen!

Gesendet von meinem Chinahandy
Signatur Die meisten Dinge gehen nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch putzen.
(Erich Kästner)

Frosch13

Mitglied

  • »Frosch13« ist weiblich

Beiträge: 110

Diabetes seit: 1978

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

BZ-Messgerät: POD von Omnipod und Freestyle Libre

CGM/FGM: FSL

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:13


Ja gut, aber das geht nicht bei vierteljährlichen Rezepten.
Doch - geht sogar bei einzelnen Rezepten. Einfach bestellen und Rezept nachreichen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

House

vroni

Mitglied

  • »vroni« ist weiblich

Beiträge: 187

Diabetes seit: 1987

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Paradigm 754 Veo

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: ja

Software: SiDiary

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:15

DiaExpert immer zu empfehlen. Schnelle Lieferung Jahresrezept. Sehr guter Service ohne Reimport.
Signatur vroni :help:

Tarabas

Mitglied

  • »Tarabas« ist männlich

Beiträge: 854

Diabetes seit: Typ 2 seit 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoPen 5 / Echo

BZ-Messgerät: Insulinx

CGM/FGM: Libre

Software: SiDiary

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:20

Wobei man auch bei Diaexpert ein wenig aufpassen muß. Ich bekam letztens andere Nadeln als bestellt. Begründung: na, sie haben von der KK die Vorgabe, da günstigere zu nehmen. Öh, hm ... die haben genau gar keine Vorgabe, weil die mich per Pauschale versorgen!? (nur für Teststreifen gibt es die Pauschale nicht mehr, da zahlt die Kasse pro Packung). Die bekommen im Monat x € und müssen davon selber sehen, wie sie klarkommen. Wollten also vermutlich ihren eigenen Gewinn auf meine Kosten steigern. Hab dann damit argumentiert, dass ich mit den anderen nicht klar kam. Seitdem ist erstmal Ruhe an der Front.

House

Mitglied

  • »House« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Juli 2018, 19:53

Mein Gott, die armen Leute, die in den Ländern leben müssen aus denen die Reimporte kommen und die ständig nur minderwertige Arzneimittel bekommen!


Blödsinn
Darum geht's hier überhaupt nicht und von minderwertig war hier auch nicht die Rede! Die Internet Apos oder auch nur Versender wie Diabetikerbedarf, besorgen sich billige Reimporte und verscherbeln die an unsere KKs zum normalen deutschen Preis. Möcht ich für wetten. Auch wenn pauschal. Sowas nennt man in anderen Bereichen Betrug und sollte illegal sein, wenn es denn nicht schon ist..

Im übrigen würde ich auch eher die Leute bedauern die unsere Exporte nicht erhalten, weil sie reimportiert werden...


Doch - geht sogar bei einzelnen Rezepten. Einfach bestellen und Rezept nachreichen!


Ach so, dann ist ja gut.
Hab schon mit Diaexpert gesprochen. Die scheinen keine Probleme mit nicht reimportierten Hilfsmitteln zu haben. Sofern es denn auf dem Rezept auch vermerkt ist.
Ich denke ich werde von nun an dort bestellen.
Signatur Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
Und immer gerne respektlos :D

Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät den Tod

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »House« (11. Juli 2018, 20:16)


Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Zuckerstück« ist weiblich

Beiträge: 928

Diabetes seit: Typ1 Diabetes seit 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite mit der 640g

Software: LibreOffice Tabellenkalkulation

Danksagungen: 851

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Juli 2018, 22:37

Die Internet Apos oder auch nur Versender wie Diabetikerbedarf, besorgen sich billige Reimporte und verscherbeln die an unsere KKs zum normalen deutschen Preis. Möcht ich für wetten.
Hast du für die Aussage auch einen Beweis? ?(
Die Krankenkassen sind so hinterher, dass man Generika und Reimporte bekommt über die Apotheken, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sie sich im großen Stil von Internetapotheken veräppeln lassen.
Normalerweise sind die Pauschalen so gering, dass ich mich immer frage, wie zum Beispiel für 180€ im Monat meine ganzen Pumpensachen bezahlt werden.

LG
zuckerstück

hinerki

Mitglied

  • »hinerki« ist männlich

Beiträge: 1 219

Diabetes seit: Typ 2 seit 2003 Insulin nur Bolus kein Basal oder anderes (ICT laut meinem DiaDoc) Freiheit

Therapieform: keine

Pen/Insulinpumpe: Pendiq 2

BZ-Messgerät: ACCU-CHEK Mobile

CGM/FGM: Nein

Software: sidiary 6 eigener Bolusrechner auf Win 10 und Roll App IPad Air für unterwegs

Danksagungen: 1118

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. Juli 2018, 22:44

Moin,
wie oder woran kann ein Reimimport erkannt werden.

MlG

Hinerki

Cindbar

Mitglied

Beiträge: 2 290

Diabetes seit: 1977 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G + Enlite CGM

BZ-Messgerät: Contour Next Link

Software: Sidiary

Danksagungen: 1155

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Juli 2018, 23:41

wie oder woran kann ein Reimimport erkannt werden.

Die Verpackung war in einer nichtdeutschen Sprache bedruckt und ist mit deutschsprachigen Aufklebern überklebt.

Da es für viele Produkte sowieso nur einen Hersteller gibt, ist die Produktqualität dieselbe, wie bei den gleichen Produkten, die von Anfang an in einem deutsch bedruckten Karton steckten.

Es könnte sich aber ein ethisches Problem ergeben. Der Hersteller hat für den Handel in einem (Entwicklungs-)Land mit niedrigem Preisniveau ein bestimmte Anzahl der Ware hergestellt. Die deutsche Apotheke bzw. der Händler kauft den dortigen Markt zu niedrigen Preisen leer, verkauft es hier bei uns teuer weiter und steckt den Gewinn in die eigene Tasche. Die Diabetiker in diesem Land bekommen dann leider kein Pumpenzubehör, keine Teststreifen oder kein Insulin mehr. Schade, merkt aber bei uns niemand. Und wir beschweren uns dann über vermeintlich schlechte Qualität, anstatt darüber, das in XYZ-Land die Diabetiker an Insulinmangel sterben.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hinerki, House, Zuckerstück

House

Mitglied

  • »House« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Juli 2018, 00:48

Hast du für die Aussage auch einen Beweis? ?(


Für eine Vermutung (siehe mein möcht ich für wetten) kann und braucht man keinen Beweis ;)

Aber warum sonst sollte eine Firma wie Diabetikerbedarf db Gmbh sonst ihr ganzes Geschäft mit Reimporten betreiben? Und bei Nichtreimporten Probleme haben jemanden durchgängig zu versorgen?

Sowieso eine Schande das jeder Hinz und Kunz mit (diabetischen) Hilfsmittel ein Geschäft aufziehen darf...


[...] wie oder woran kann ein Reimimport erkannt werden.


Cindbar hat's ja größenteils schon geschrieben.

Auf z.B. den Medtronic Reservoiren und Kathetern ist an einer Stelle ein Aufkleber (da wo LOT Nummer und PZN angegeben ist), sonst kein Unterschied.
Bei den Contour Next Link Testreifen sind zwei Aufkleber drauf (Zielbereiche und allgemein), sonst sieht man andere Sprache (hier gerade griechisch) gemixt mit Englisch (zB. anstelle von Ohne Codieren, No Coding) Zudem hat die Dose selbst dann meist ein einfaches graues Label anstelle des normalen dunkel-/ hellblauen Labels. Außen jedoch ist das normale blaue Label.

Zum Teil kann man auch irgendwo recht klein auf den Aufklebern erkennen "Import, Etikettierung und Vertrieb durch [bla bla bla]".
Signatur Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
Und immer gerne respektlos :D

Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät den Tod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »House« (12. Juli 2018, 00:56)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hinerki

Torti

Mitglied

  • »Torti« ist männlich

Beiträge: 185

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640 G

BZ-Messgerät: Contour Next 2.4

CGM/FGM: Enlite CGM

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. Juli 2018, 06:58

Soviel ich weiss kann man nicht ohne weiteres bei jedem Anbieter bestellen da die Kassen teilweise Rabattverträge mit denen machen.

War so bei mir wollte zu anderen Anbieter wechseln wo damals die Probleme mit dem Flexlink waren ging nicht da meine KK mit Diaexpert nen Rabattvertrag hatte.



mfg Torsten

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Zuckerstück« ist weiblich

Beiträge: 928

Diabetes seit: Typ1 Diabetes seit 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite mit der 640g

Software: LibreOffice Tabellenkalkulation

Danksagungen: 851

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. Juli 2018, 07:04

Der Hersteller hat für den Handel in einem (Entwicklungs-)Land mit niedrigem Preisniveau ein bestimmte Anzahl der Ware hergestellt.
Zumindestens Pumpenzubehör und Teststreifen werden in Entwicklungsländern ganz sicher nur für den Export produziert. Da stirbt also kein Diabetiker dran, das das Zeug exportiert wird. Eher ist es positiv, dass mit einem Produkt die dortigen Märkte nicht kaputt gemacht werden und nicht Ackerflächen für den Export benutzt werden, während die eigenen Leute verhungern.
Für eine Vermutung (siehe mein möcht ich für wetten) kann und braucht man keinen Beweis ;)
Für eine reine Vermutung würde ich mir den Streß nicht machen. Meine Blutzuckerteststreifen von ACCU CHEK sind übrigens auch aus Italien gekommen, da werden sicher wegen den Exporten keine Diabetiker Spätschäden bekommen.
.
Da würde ich eher an anderen Punkten drauf achten, dass ich ethisch korrekte Produkte kaufe, bei denen es genug Beweise gibt, dass man mit einem unüberlegten Kauf den Menschen schadet.
.
Aber zumindestens weiß ich jetzt, was hinter deiner Weigerung steckt. :)

LG
zuckerstück

House

Mitglied

  • »House« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. Juli 2018, 18:54

Soviel ich weiss kann man nicht ohne weiteres bei jedem Anbieter bestellen da die Kassen teilweise Rabattverträge mit denen machen.

Ja, stimmt.
Aber mit einer Patientenwahlrechtserklärung und einem Widerruf der Versorgung bei der alten Firma ist dies möglich, wenn die KK mit der neuen Firma ebenfalls Rabattverträge abgeschlossen hat. Bei mir würde der Rabattvertrag bei Diabetikerbedarf noch bis 2019 laufen.

Nach all dem Ärger den ich mit Diabetikerbedarf hatte (kaum eine Lieferung war wirklich mal einwandfrei), einschließlich jetzt dern mehr oder weniger gewungenem Wechsel des Versorgers, behalte ich das kleine Dankeschön von db für meine Treue. Hab zwar gesagt ich schick das Paket komplett zurück, aber Geschenk ist Geschenk. :P Zumal es anstelle einer Wetterstation nur eine Fahrradlenkertasche geworden ist, auch wenn ich diese gar nicht gebrauchen kann. :devil:

Zumindestens Pumpenzubehör und Teststreifen werden in Entwicklungsländern ganz sicher nur für den Export produziert.


Erhlich?
Ach so, ganz für den Export und nicht für Eigenbedarf? Und für den Eigenbedarf wird dann wiederrum importiert oder wie?
Aber vielleicht gibt's ja in Entwicklungsländern auch gar kein Diabetes? Ist ja wohl auch eine Wohlstandsseuche. :whistling:
Signatur Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
Und immer gerne respektlos :D

Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät den Tod

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »House« (12. Juli 2018, 19:56)


  • »Zuckerstück« ist weiblich

Beiträge: 928

Diabetes seit: Typ1 Diabetes seit 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite mit der 640g

Software: LibreOffice Tabellenkalkulation

Danksagungen: 851

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. Juli 2018, 22:04

Insulin kostet in Entwicklungsländern für Normalverdiener einen Monatslohn. Das können sich die meisten nur durch Hilfsorganisationen leisten. Für Pumpengedöns und Teststreifen hat dort keiner Geld. ;)

LG
zuckerstück

House

Mitglied

  • »House« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 15. Juli 2018, 21:11

Ich bezweifle sowieso das eine Firma wie Medtronic überhaupt in Entwicklungsländern Fabriken stehen hat. Und die Reimporte die mir zugestellt worden sind, sind auch nicht aus Entwicklungsländern.

Tatsache ist jedenfalls, so behaupte ich, das Firmen wie Diabikerbedarf und auch DiaExpert ziemlichen Reibach mit Reimporten machen. Zum einen können die für uns die Zuzahlung zahlen, zweitens können die "Geschenke" beilegen und auch uns noch Porto und Versand schenken. Das machen die ganz bestimmt nicht aus lauter Großzügigkeit oder so gegenüber uns "armen Diabetikern".
Ich hab bis jetzt aucht eine Apotheke vor Ort gesehen, die einem die Zuzahlung schenkt und reihenweise Reimporte an die Leute herausgibt.
Signatur Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
Und immer gerne respektlos :D

Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät den Tod

Edett

Mitglied

  • »Edett« ist männlich

Beiträge: 988

Diabetes seit: 1980

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: immer noch die guten, alten Einwegspritzen

BZ-Messgerät: seit Libre keins mehr

CGM/FGM: Freestyle Libre

Danksagungen: 520

  • Nachricht senden

19

Montag, 16. Juli 2018, 16:34

Natürlich werden Reimporte nicht in Enrwichlungslänfern hergestellt.
Die werden in Deutschland hergestellt, in andere Länder exportiert und dort gemäß der oft zu findenden Mischkalkulation günstiger angeboten als in Deutschland.
Dort werden sie dann vom Reimporteur aufgekauft und nach Deutschland REimportiert.

Gesendet von meinem Chinahandy
Signatur Die meisten Dinge gehen nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch putzen.
(Erich Kästner)

Werbung

unregistriert

Werbung


House

Mitglied

  • »House« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

20

Gestern, 19:46

Oh Mann, sind das Vollpfosten bei Diabetikerbedarf! :cursing:
Erzählen mir einen sie schicken mir die Rezepte zurück, aber schicken nur eins von zwei oder Rezepten zurück. Naja, im Grunde war auch nichts anderes zu erwarten...
Signatur Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
Und immer gerne respektlos :D

Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät den Tod

Facebook

Infos







Stammtisch