Andrea Pi

Neues Mitglied

  • »Andrea Pi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Diabetes seit: 1992

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: OmniPod

BZ-Messgerät: FreeStyle Libre

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Mai 2018, 11:30

Nach Ägypten mit dem OmniPod

Hallo liebe Community,

wir fliegen im August auch nach Hurghada und ich habe folgendes "Problem":
Trage den OmniPod (zwar meist am Arm, aber im Urlaub sicher am Rücken) - da wird den ganzen Tag die Sonne auf das Insulin knallen.
Sehe das kritisch - wird das was machen? Nicht, dass das Insulin die Wirkung verliert. Zum anderen schwitzt man sehr in Hitze, ob der OmniPod dann überhaupt noch hält, ist die nächste Frage.
Hat jmd. Erfahrung mit dem OmniPod?
Desweiteren möchten wir einen Tagesauflug nach Luxor machen - wie handle ich das am besten dort mit dem Insulin?
Und Tauchen wird sicher auch problematisch. Bin Taucherin mit dem OWD und habe schon einige Tauchgänge bis 10m vor.
Der letzte Tauchgang war noch ohne den OmniPod, aber zurückzugehen auf ICT wird die Hölle, zumal alle Langzeitinsuline nicht passend für mich waren.
Freue mich auf Eure Antworten
Danke!

Cindbar

Mitglied

Beiträge: 2 415

Diabetes seit: 1977 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G + Enlite CGM

BZ-Messgerät: Contour Next Link

Software: Sidiary

Danksagungen: 1270

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Mai 2018, 11:54

In der Liste der häufig gestellten Fragen steht unter der Frage: "Kann ich mit dem mylife OmniPod System schwimmen gehen?", dass du nur bis maximal 7,60m Tiefe tauchen darfst und auch längstens eine Stunde.

Wenn früher kein ICT Langzeitinsulin für dich gepasst hat, dann hat das doch wohl den Alltag und nicht den Urlaub betroffen. Urlaub ist sowieso eine andere Situation. Dann probierst du das halt (nur) im Urlaub nochmal aus.

Wenn dir das zu schwierig ist, es dort auszuprobieren, kannst du ja vorher schon mal den Urlaub im Freibad und die Hitze in der Sauna proben. Dass jemand anders weiss, wie es bei dir im Urlaub klappt kannst du ja sowieso nicht erwarten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karli

Arbyter

Mitglied

  • »Arbyter« ist männlich

Beiträge: 634

Diabetes seit: 2001 (T2)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen 4

BZ-Messgerät: Meditouch 2

CGM/FGM: FSL

Software: Excel Bastelei

Danksagungen: 702

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. Mai 2018, 18:23

Desweiteren möchten wir einen Tagesauflug nach Luxor machen - wie handle ich das am besten dort mit dem Insulin?

Was genau möchtest du denn wissen?

Geri hat auf seiner Seite eine, wie ich finde, recht umfangreiche und gute Beschreibung samt Erfahrungsberichten, wie er auf seinen Reisen mit seinem Diabetes und dem zugehörigen 'Therapiematerial' umgeht: http://www.winklerworld.net/diabetes.php?id=1.

Liebe Grüße vom Arbyter
Signatur Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

alex2010

Mitglied

Beiträge: 1 637

Danksagungen: 831

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Mai 2018, 21:59

Ich fliege jetzt zum 5. mal hintereinander nach Ägypten :love: :love: :love:
Mit dem Insulin hab ich noch keine Probleme bekommen!!
Außer das ich mehr Basal brauche, viel faulenzen.
Bin letztes Jahr auch von Hurghada nach Luxor geflogen, naja Flug dauerte ja nur 30 Minuten!!
Im August wird es dann bestimmt eine Busfahrt sein oder??
Aber selbst wenn ja, sind die Busse doch mit Klimaanlage ausgestattet!!

Schnorcheln geht ohne Probleme!!
Signatur Pour en arriver la

Werbung

unregistriert

Werbung


Seebär

Mitglied

  • »Seebär« ist weiblich

Beiträge: 17

Diabetes seit: 17 Jahren

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Juli 2018, 16:38

Hallo Andrea Pi

:) viel Spaß im Urlaub, ...bald ist es ja soweit.

Lass dich bloß nicht einschränken! Also bei Sonne und Schwitzen brauchst du dir keine Gedanken zu machen.- Nur ab und zu mal kontrollieren ob der Faden noch in der Haut ist bzw. ob der Kleber noch hält- wenn nicht- sofort auswechseln! Ansonsten muss ich zugeben, dass ich mit meinem Omipod auch immer in der knallen Sonne liege und das macht nichts. Sogar Sauna ist kein Problem. Bei schnellen Temperaturunterschieden versagt der Akku manchmal: Also von den heißen Sauna schnell ins kalte Wasser ist manchmal ein Problem und führt zum Fehlalarm. Wie es mit Druck aussieht zwecks Tauchen weiß ich nicht genau. Ausprobieren würde ich sagen. Das Ding hält mehr aus als man denkt. 8)

lG Seebär

Facebook

Infos







Stammtisch