Julmond

Mitglied

Beiträge: 441

Diabetes seit: 2005

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: novopen echo, novopen 4

BZ-Messgerät: aviva

CGM/FGM: Nein

Software: smart pix

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

141

Montag, 16. April 2018, 01:58

Hallo,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem Sohn, euch alles erdenklich Liebe und Gute.

Es tut mir sehr leid für Dich, dass es dann doch so hoppla-hopp ging - lese ja sonst nur interessiert bei euch mit.

Sensibilität und Empathie sind manchen Ärzten leider nur Fremdwörter.

Aber ihr habt es überstanden und nun ist alles gut. Vielleicht wären ja Rescue-Tropfen für Dich gut, wenn Du für solche Mittel offen bist.

Sie könnten Dir helfen das Geschehene besser zu verarbeiten. Ansonsten genieße die Zeit mit Deinem Kleinen.

So süß und zart sind sie nur kurze Zeit. Und dann steht eines Tages ein Kerl vor Dir und verlangt ein Bier ;)

Gruß Julmond

Scarlett

Mitglied

  • »Scarlett« ist weiblich

Beiträge: 814

Therapieform: Insulinpumpe

Danksagungen: 390

  • Nachricht senden

142

Montag, 16. April 2018, 09:39

Herzlichen Glückwunsch, Hella!!!

Schön, dass es Euch gut geht, das freut mich sehr.

Oh man, manche Ärzte gehören noch mal in ein Seminar über Gesprächsführung, das geht ja gar nicht. Und wenn es so gewesen wäre, wäre er wohl doch auf die ITS gekommen oder nicht? Dass sie ihn geholt haben war sicher richtig, aber Dir so was an den Kopf zu werfen, geht gar nicht. Würde ich mich auch drüber beschweren. Aber du hast sicher andere Dinge im Kopf jetzt ;)

Casa81

Mitglied

Beiträge: 27

Diabetes seit: 2017

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Check Aviva Insight

BZ-Messgerät: Accu Check Aviva Insight

Software: mysugr

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

143

Montag, 16. April 2018, 10:23

Herzlichste Glückwünsche, Hella!!

Schön, dass alles bei euch in Ordnung ist trotz dieser überraschenden und schnellen Entscheidung. Euch weiterhin alles alles Liebe und Gute!

Ann-Katrin8

Mitglied

  • »Ann-Katrin8« ist weiblich

Beiträge: 28

Diabetes seit: 08.1998

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640 G

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

144

Dienstag, 17. April 2018, 10:23

Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe und Gute für euch! :)

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »HellaWahnsinn« ist weiblich

Beiträge: 436

Diabetes seit: 1991

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom g5

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

145

Donnerstag, 19. April 2018, 17:18

Ganz lieben Dank euch, für die lieben Glückwünsche.
Es läuft hier alles (bis auf das stillen) ganz gut.
Der kleine Mann ist ein richtiges "Anfänger" Baby weint nur wenn er Hunger hat und "meckert" wenn er auf dem Arm will. Anfangs hat er ganz doll beim wickeln geschrien, mittlerweile ist er aber daran gewöhnt und er lässt sich problemlos wickeln.

Kurz zu der Ärztin, im nachhinein bin ich ganz froh das uns quasi "das schlimmste" gesagt wurde. Umso schöner war es dann das dass schlimmste nicht eingetroffen ist.
Aber es stimmt schon, da habe ich auch Ärzte erlebt die leider allein durch ihre Gesprächsführung einige Eltern sehr doll verunsichert haben.

Wie geht es euch denn so?

Duni

Mitglied

  • »Duni« ist weiblich

Beiträge: 52

Diabetes seit: 1986

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G

BZ-Messgerät: Contour NextLink 2.4

CGM/FGM: CGM

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

146

Dienstag, 24. April 2018, 18:29

Hallo zusammen,

"Sommerbabys 2018" hab ich nicht gefunden, also dachte ich, ich meld mich einfach bei euch.

Ich bin heute SSW 30+1. Hab schon ganz schöne Kugel und die Ärztin bei der Pränantaldiagsnostik gestern nannte unsere Kleine eine "lbehafte Wackeltante" :rolleyes: . Darum waren gestern leider keine guten 3D Bilder zu sehen bekommen. Und die vielen Bewegungen, sie hat hat wie bei manchen von euch auch diese "ich versteck mein Gesticht vor den Händen oder dreh dem US den Hinterkopf zu. Na ja, aber diese vielen Bewegungen würden ja immerhin heißen, sie sei fit und gesund. Was das rund herum auch betrifft, also DOppler in allen Bereichen (Herz, Gehirn, Nabelschnur usw) sind ok, Herzschlag kräftig und ORgane, was man halt so jetzt sehen sollte, sind zu sehen.
Die Ärztin schätzt die Kleine auf 41 cm und etwa 1740 g. Sie meinte, ein bißchen speckig würde sie im US aussehen, aber noch müssen wir uns da keine Gedanken machen. Könnte Wachstumsschub sein -also weil jetzt bißchen zuviel für die 30te Woche- aber beim nächsten Mal wieder "altersgerecht".

Aber ich hab auch was insulin angeht, ganz schön viel. Beim Basal als auch beim Bolus. Werte sind akzeptabel und dann auch mal Aussetzer oder wo beim Gespräch neu eingestellt wurde und schwupps, 2 Tage später schon wieder mehr nötig. Ich hatte übrigens auch diese Nächte, wo mal Werte partou nicht runter wollten. Oder jetzt grade bzw. sei 4 Wochen abends mit plus minus 130 ins Bett und dauernd geht er (trotz mehrmals Änderung) ab ca. 3 Uhr hoch auf 180-200.
Die Ärztin meint aber auch, das liegt am Insulin, dass die Kleine soviel wiegt. Ich sollte vielleicht einfach bißchen weniger Kohlenhydrate essen, um da zu sparen.
ET soll rechnerisch ja 2.07. sein, aber wir bleiben locker. Und wenn die Strampeline (so nenn ich die Kleine :love: ) früher raus will oder sollte wegen Größe bzw. Gewicht, dann mach ich mir keine Gedanken. Sie wäre jetzt schon überlebensfähig und, ich weiß jetzt nicht mehr, wer es geschrieben hatte, ist heute ja bei Frühchen gut zu helfen. Und wo ich enbinden will bzw. hinsoll, weil bei mir außer Diabetes auch Ü40, Epilepsie und Bluthochdruck ist, ist auch Kinderintensiv bzw Frühchenstation. Mein Neffe vor 2 Jahren war in der 28ten SSW trotz Wehenhemmer nicht mehr aufzuhalten und? Heute ein frecher Knirps und gesund.

Ich will nur noch hoffen -und da mach ich mir jetzt auch keine großen Gedanken drüber- dass es keine Probleme geben wird und ich natürlich entbinden kann. :rolleyes: .

Hey, wie war das bei euch inzwischen Muttis wegen Geburtsturkunde. Habt ihr die auch in bzw. über die Klinik aubekommen und musstet dann natürlich die von euch und dem Papa dabei haben? Und was war bei euch nötig? Beglaubigte Abschrift? Original? Oder, weil Original bzw. letzte Abschrift älter als 6 Monate war, musstet ihr da eine neue anfordern? Das ist hier ein Theater :hmmz:

Eben kommt der Papa von der Arbeit, ich verabschied mich mal für heute.
Gruß Duni
Signatur Lebe und denke nicht an morgen.

Kosmonova

Mitglied

  • »Kosmonova« ist weiblich

Beiträge: 492

Diabetes seit: 03/2003

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640g

BZ-Messgerät: Bayer Contour Link

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

147

Dienstag, 24. April 2018, 19:39

Hallo Duni,

Ich bin eine Sommer-Mama und wir haben auch einen Thread, schau einfach mal unter Schwangerschaft!

LG, Kosmo mit :gendergirl: 31+6
Signatur

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Duni

kasopeia

Mitglied

  • »kasopeia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: medtronic Veo

BZ-Messgerät: Contur next link und CGM

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

148

Dienstag, 24. April 2018, 22:59

Hallo ihr Lieben

Hella dir erstmal Herzlichen Glückwunsch!

Wir dürfen seit dem 14.04. Kuscheln. Unsere Maus kam per Kaiserschnitt um 19:02 auf die Welt. Nach 6bTagen Einleitung und 16 Stunden Wehen hat sich nix getan. So das wir uns zum Kaiserschnitt entschieden haben. Das war auch gut so. Die Maus hätte mit ihren 4140 gr. Wahrscheinlich nicht durchs Becken gepasst.

Ihren Zucker konnte sie gut halten. Sie wurde 2 Tage auf der Intensiv überwacht, weil wir beide nach der Geburt Fieber hatten. Seit letzten Donnerstag sind wir zu Hause!
Wir genießen die Kuschelzeit

Liebe Grüße

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ann-Katrin8, HellaWahnsinn

Ann-Katrin8

Mitglied

  • »Ann-Katrin8« ist weiblich

Beiträge: 28

Diabetes seit: 08.1998

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640 G

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

149

Mittwoch, 25. April 2018, 09:04

Hallo Duni, ich bin auch eine Sommer-Mama. Sofern gerade niemand etwas postet, ist der Thread direkt unter Frühlingsbabies ;)

@Kasopeia: Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für euch! :)
6 Tage Einleitung??? Oh je. Wusste nicht, dass die da so lange warten ?(

LG, Anka (30+5)

Werbung

unregistriert

Werbung


Duni

Mitglied

  • »Duni« ist weiblich

Beiträge: 52

Diabetes seit: 1986

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G

BZ-Messgerät: Contour NextLink 2.4

CGM/FGM: CGM

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

150

Mittwoch, 25. April 2018, 17:38

@Kosmonova und @Ann-Katrin8, danke für den Hinweis, ich schreib einfach mal alles von gestern in diese Sommergruppe :thumbsup:
Signatur Lebe und denke nicht an morgen.

kasopeia

Mitglied

  • »kasopeia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: medtronic Veo

BZ-Messgerät: Contur next link und CGM

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

151

Freitag, 27. April 2018, 14:14

@ Ann Kathrin ich habe mir eine natürliche Geburt gewünscht. Da mein Sohn auch per Kaiserschnitt geboren wurde darf man nicht alles zur Einleitung geben. Die Ärzte haben mir die Entscheidung überlassen wie lange wir das machen. Voraussetzung war das es dem Baby und mir gut ging. Ich bin sehr froh das die Ärzte meinen Wunsch akzeptiert haben.

Casa81

Mitglied

Beiträge: 27

Diabetes seit: 2017

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Check Aviva Insight

BZ-Messgerät: Accu Check Aviva Insight

Software: mysugr

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

152

Sonntag, 29. April 2018, 12:12

Hallo Kasopeia,

alles alles Gute zur Geburt deiner Kleinen und eine ganz schöne und entspannte Kuschel- und Kennlernzeit!


Wir sind seit Freitag nun in der 35.SSW. Soweit sieht alles gut aus. Vor zwei Wochen waren wir zum Geburtsplanungsgespräch im Klinikum, da unser Kleines gut 1,5 Wochen voraus ist vom Gewicht und Größe. Ich muss mich nun in der 38.SSW im Kreißsaal melden, da entscheiden sie an Hand der Größe, ob eingeleitet wird oder sogar gleich ein Kaiserschnitt gemacht wird. Ich möchte auch gerne erstmal versuchen, ob es auf natürlichem Weg geht und möchte einleiten lassen, wenn sie sagen, es muss etwas gemacht werden. Irgendwie hoffe ich ja darauf, dass sich der Krümel von alleine auf den Weg macht.
Das Wetter macht mir jetzt etwas zu schaffen und ich habe Wasser in den Beinen; vor allem in den Knöcheln. Und ich kriege immer wieder Rückenschmerzen bzw. Ziehen, das ich so noch nicht kannte...

Wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag und weiterhin alles Gute für alle Schwangeren und frischgebackenen Mamas

Liebe Grüße
Casa (35+2)

biene385

Mitglied

Beiträge: 15

Diabetes seit: 1995

Therapieform: ICT & Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Paradigm 722

BZ-Messgerät: FreeStyle Libre

CGM/FGM: Ja

Software: Ja

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

153

Donnerstag, 17. Mai 2018, 14:41

Unser Maikäferchen ist da

Hallo zusammen,

ich habe mich hier lange nicht mehr gemeldet, wollte aber nun gerne von unserem Maikäferchen und unserer Traumgeburt berichten auch um anderen kugelnden Typ1ern Mut zu machen:

Unser Schatz kam am 9.5. spontan zur Welt. ET war der 30.05., für den 18.05. war die Einleitung wegen dem Diabetes und meinem zuletzt zu hohen Blutdruck fixiert.

Am 09.05. war ich abends gegen 18.30 Uhr eigentlich nur zur Blutdruckkontrolle im Kreißsaal weil wir tags zuvor nochmals die Blutdrucksenker erhöhen mussten.
Zu meiner Freude wurde ich von der Hebamme von meiner ersten Geburt begrüßt. Im Kreißsaal war nichts los, also schrieb sie auch noch ein CTG. Dem Baby ging es gut, Blutdruck war auch in Ordnung, keine nennenswerten Wehen zu sehen.
Ich wollte grad wieder nach Hause, da fragte die Hebamme, wann ich das letzte Mal untersucht wurde. Ich so: gestern von der FÄ, GMH war 1/2 verkürzt.
Sie fragte, ob sie noch mal schauen sollte. Da wie gesagt nichts los war und ich Zeit hatte ging es wieder aufs Kreißbett. Und Überraschung: Mumu war bei 4 cm 8o ohne dass ich irgendwas gemerkt habe (außer der "normalen" Senk- oder Übungswehen).
Sie meinte, ich könnte theoretisch direkt da bleiben, aber ich dürfte auch noch nach Hause fahren wenn ich wollte.
Da sie noch bis zum nächsten Abend Dienst hatte verblieben wir so, dass ich natürlich komme sobald die Wehen mehr würden und ansonsten am nächsten Tag. Dann würde sie mir einen Wehentropf geben.
Ich also ab nach Hause. Oma und Opa vorgewarnt damit sie sich um den großen kümmern sobald es los geht. Dann den großen ins Bett gebracht, was den Abend natürlich besonders lange dauerte als ob er was ahnte. Währenddessen bekam ich spürbare Wehen die schnell auch bei 4 Minuten Abständen waren. Dann noch schnell die restlichen Sachen gepackt, geduscht und Badezimmer noch fix sauber gemacht :rofl und los ging es wieder zum Krankenhaus.
Dort um 21.30 Uhr war der Mumu bereits bei 6cm und wir scherzten noch das der Geburtstag eigentlich sehr passend wäre. Unser Großer hat am 5.9. Geburtstag, da würde der 9.5. doch super passen :thumbsup:
Eine Stunde später war mein Mumu bei 8cm, die Wehen waren noch immer gut zu ertragen. Die Hebamme schickte uns ne halbe Stunde spazieren und wollte dann weitersehen.
Um 23 Uhr war der Mumu bei 8-9 cm, um 23.20 Uhr öffnete die Hebamme die Fruchtblase und die Wehen wurden schlagartig schlimmer und sehr schmerzhaft. Die Bereitschaftsärztin wurde aus dem Bett geklingelt, bei mir fingen allerdings schon die Presswehen an. Meine Hebamme hat mich super durch die Wehen geleitet, zwischendurch war es sehr schwierig weil mein Schatz aufgrund heftiger Vernarbungen von meinem damaligen Dammschnitt nicht voran kam. Die Presswehen waren sehr heftig, nachdem die alte Narbe dann aber gerissen ist, ging es ganz flott und um 23.50 Uhr hörten wir den ersten Schrei unseres Sohnes :love:
Ich habe in einer Klinik ohne Kinderstation entbunden, nur in Anwesenheit einer Hebamme und ohne irgendwelche Schmerzmittel. Ich denke, ein Traum für jede Diabetikerin und nicht selbstverständlich. Ich habe mich aber zu keiner Zeit unsicher gefühlt und hatte vollstes Vertrauen in meine Hebamme. Die Ärztin kam letztendlich zu spät und nur zum "flicken" ;)
Mein Zucker war unter der Geburt gut zu regeln, im Nachhinein wußte ich dann auch, warum ich den ganzen Nachmiitag schon Sooo niedrige Werte hatte :D
Mein Kleiner war anfangs auch unterzuckert und die Werte schwankten die ersten 24 Stunden, aber die tollen Kinderkrankenschwestern haben regelmäßig kontrolliert und mit Glucose gefüttert sodass keinerzeit eine Verlegung in eine Kinderklinik Thema gewesen wäre.

Ich bin froh, mich wieder für diese "normale" Entbindungsklinik entschieden zu haben und möchte so auch Mut machen, dass man mit einem gut eingestellten Typ1 eine problemlose Traum-Geburt haben kann. :love: :love: :love:

Hier noch die Daten zu unserem Schatz:
Geburt bei 37+0
Gewicht 2940 g
Größe 49 cm
KU 34 cm

Liebe Grüße,
Biene

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »biene385« (17. Mai 2018, 14:59)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Casa81

Casa81

Mitglied

Beiträge: 27

Diabetes seit: 2017

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Check Aviva Insight

BZ-Messgerät: Accu Check Aviva Insight

Software: mysugr

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

154

Donnerstag, 17. Mai 2018, 17:10

Hallo Biene,

alles alles Gute zur Geburt deines Kleinen und eine schöne Kennlernzeit!

Und danke für deinen Bericht. Das macht mir echt Mut, dass alles gut und natürlich laufen kann. Ich hoffe immernoch, dass unser Kleines sich von selbst auf den Weg macht.

Ganz liebe Grüße
Casa (36+6)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

biene385

Werbung

unregistriert

Werbung


Casa81

Mitglied

Beiträge: 27

Diabetes seit: 2017

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Check Aviva Insight

BZ-Messgerät: Accu Check Aviva Insight

Software: mysugr

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

155

Samstag, 19. Mai 2018, 13:28

Jetzt steht es bei uns wohl fest...es wird ein Kaiserschnitt in der nächsten Woche werden.
Wir waren gestern zum Kontrolltermin beim Frauenarzt. Und unser kleines Krümelchen ist wohl eher ein ausgewachsener Keks. Kopfumfang ist bereits bei 36cm und der Bauch bei ca.40cm. Beim ersten Mal Gewicht schätzen hatte es 4500g, beim zweiten Mal messen kam er immernoch auf 4100g. Die Ärzte im Klinikum hatten gesagt ab 4000g würden sie es nicht mehr so versuchen wollen.

Jetzt müssen wir nur noch am Dienstag klären ab wann es geht. Denn ich spritze Blutverdünner und unter diesen ginge nur eine Vollnarkose. Darauf hab ich nun wirklich gar keine Lust. Hoffen jetzt einfach nur noch, dass alles gut geht.

Es ist schon ein komisches Gefühl zu wissen, dass wir nächste Woche unseren kleinen Liebling endlich kennenlernen dürfen.
Wünsche euch ein schönes verlängertes Wochenende
Casa (37+1)

biene385

Mitglied

Beiträge: 15

Diabetes seit: 1995

Therapieform: ICT & Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Paradigm 722

BZ-Messgerät: FreeStyle Libre

CGM/FGM: Ja

Software: Ja

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

156

Gestern, 10:48

Dann wird es jetzt ja spannend bei dir :love:
Genieße die letzten Tage deiner Schwangerschaft und alles Gute für deinen Kaiserschnitt :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Casa81

  • »HellaWahnsinn« ist weiblich

Beiträge: 436

Diabetes seit: 1991

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Dexcom g5

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

157

Gestern, 13:22

Herzlichen Glückwunsch zum Maikäfer liebe Kasopeia, ich hoffe euch geht es gut?

Liebe Biene, auch dir zum Maikäferchen alles Gute.
Schön, dass alles so gut geklappt hat. Mein Wunsch war es auch in einen kleineren Krankenhaus zu entbinden, jedoch wurde mir sowohl von der Diabetesberaterin und der Gyn stark empfohlen in einen KH mit Kinder/Frühchen intensiv zu entbinden. Am Ende war es ja gut so, obwohl meine Probleme nix mit dem Diabetes zu hatten.
Irgendwie ganz lustig, unser ET wäre der 9.5 gewesen und mein Geburtstag der 18.5 8)

Liebe Casa,
Uhi ja das ist spannend. Drücke euch dreien die Daumen, dass alles gut geht.
Versuche wirklich so weit es geht die Zeit"alleine"noch zu genießen vielleicht noch die letzten Seiten eines Buches zu Ende zu lesen... Schlafen... Schlafen.. Schlafen..

Ganz liebe Grüße an euch

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Casa81

Ähnliche Themen

Facebook

Infos







Stammtisch