Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 234.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 07:54

Forenbeitrag von: »LocMa«

Insulin für Döner Box ?

Wenn das Fleisch 200 g gewogen hat, waren es 300 g Rohgewicht: dafür hätte ich 5 IE Actrapid gespritzt (60 g EW). Plus 1 IE für das Gemüse, wenn viele Tomaten darin waren eher mehr. Plus die eine IE für die Sauce. Also 7 IE statt Deiner 1 IE - für mich hätte das gepasst...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:45

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Solange Glukose über die Nahrung zugeführt wird, wird der Körper die Energie immer aus der Glukose gewinnen. Nicht, weil er will, sondern weil er muss – ein steigender Blutglukosespiegel ist für den Körper toxisch. Die Glukose, die die Muskeln nicht aufnehmen wird der Körper in Triglyceride umwandeln und schließlich als Viszeralfett speichern. Und solange das der Fall ist, wird der Körper die eigenen Fettreserven nicht angreifen. Der Körper kann körpereigenes Fett nicht wieder in Glukose zurückb...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 07:27

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Zitat Ich denke, so variieren viele das Bernstein-Protokoll, ich sehe es als gute Leitlinie die ich nach bestem Wissen und Gewissen an meine Lebenswirklichkeit anpasse, und nicht umgekehrt. Dr. Bernstein isst ja auch nur zwei mal am Tag. Aber wenn dann ein HbA1c – sowie von Pelzlöffel angemerkt – im 6er oder 7er Bereich herauskommt, ist bei der Variation vom Bernstein Protokoll gewaltig was schief gelaufen. Weil nach Bernstein Protokoll sollte er unter 5 % liegen (wobei die Referenzbereiche für...

Montag, 14. Mai 2018, 19:25

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Das Accu-Chek war genauso wie das F Freestyle Freedom Lite und das Contour Next One Plasma kalibriert. Man kann bezüglich der Methode von Dr. Bernstein unterschiedlicher Meinung sein. Ich muss mich aber schon darauf verlassen können, dass er als zugelassener Facharzt für den Bundesstaat New York weiß, wie man Blutzuckerwerte aus venösem Blut bzw. Kapillarblut interpretiert. Ich kann aber gerne bei ihm direkt nachfragen. Für Europa wird auf https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3570840/als...

Montag, 14. Mai 2018, 09:59

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Zitat Bei vielen solchen Menschen, wenn sie Diabetes haben, funktioniert eine Einstellung mit ein oder zwei Levemir- oder Lantusspritzen eben nicht so einfach, dass man dann nur noch Low-Carb braucht, um automatisch einen HbA1c von 5 oder darunter zu bekommen. Bei der in Diabetes Solution vorgestellten Methode ist – wie schon öfters gesagt - LowCarb nur ein Aspekt. Ein nicht unwichtiger, weil : Big Inputs make big errors, small inputs make small errors. Und durch den niedrigen Insulinspiegel ve...

Montag, 14. Mai 2018, 09:58

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Zitat was macht man dann genau bei Sport, bei ungeplanter und auch geplanter Bewegung? Bolusreduktion funktioniert dann sicherlich nicht. Die KH Beschränkung ist ja kein Selbstzweck, die Vorteile entstehen durch die niedrigen Insulinspiegel. Und für mich scheint es so zu sein, dass bestimmte Regulationsmechanismen des Körpers bei diesen niedrigen Insulinspiegeln eben funktionieren. Bolusreduktion funktioniert (leider) nicht, weil bei typischen Mahlzeiten zwei Drittel vom Bolus für das EW vorges...

Montag, 14. Mai 2018, 08:49

Forenbeitrag von: »LocMa«

Wie ist Euer HbA1c Wert vom 01.04. - 30.06.2018?

Zitat Denn die Formel entstand so: Es wurden einfach die hba1c's und BZ-Durchschnitte vieler Patienten genommen und eine Ausgleichsgerade durchgelegt. Und die Messgeräte des Sponsors waren leider nicht die genauesten. Wobei das Problem nicht an den Geräten selbst, sondern an den Sensoren gelegen ist. Bei Interesse kann man sich diese Problematik (englischsprachig) ergoogeln...

Montag, 14. Mai 2018, 08:41

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Zitat Nochmal kurz dazu: Ich nehme an die KH-Menge wurde im Fragebogen erfasst und in der Auswertung tauchen nur die Teilnehmer die wirklich "very low carb" essen. Trotzdem haben manche hba1c's über 6 und manche über 7, nicht schlecht, aber vom Ziel <5 ja doch entfernt. Was machen die evtl falsch? Natürlich wurde die Menge der täglichen KH erfasst. Im Buch Diabetes Solution ist die KH Beschränkung ja nur ein Unkt von vielen. Da bleibt noch genug Spielraum, um Sachen „falsch“ zu machen… Wenn man...

Freitag, 11. Mai 2018, 22:57

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Niereninsuffizienz bis zu einer GFR von 40 % sind mittels Blutzuckernormalisierung (durchschnittlicher BZ von 83 mg/dl) nach Dr. Bernstein reversibel, unter einer GFR von 40 % kann die terminale Niereninsuffizienz mittels Blutzuckernormalisierung um Jahre hinaus gezögert werden. Diese Blutzuckernormalisierung erreicht Dr. Bernstein durch eine konsequente Low Carb Ernährung mit maximal 30 g KH (bei 70 kg Körpergewicht) und einer normalen EW Zufuhr mit einem Minimum von 1 bis 1,1 g Protein pro kg ...

Donnerstag, 10. Mai 2018, 21:32

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Zitat Dr. Bernstein hat vermutlich finanziell bei diesen Honoraren auch längst seine Schäfchen im Trockenen...? Das Ding mit den Haaren auf den Zehen weiß mein Diabetologe auch, und der erzählt es umsonst. Mit umsonst meinst Du, dass es die Krankenkasse zahlt, oder? Das ist in den USA halt anders. Wenn man das übliche Stundenhonorar von Fachärzten (Wahlärzten) in Österreich auf drei Tage hochrechnet, ist das Honorar von Dr. Bernstein noch im unteren Bereich...

Donnerstag, 10. Mai 2018, 11:25

Forenbeitrag von: »LocMa«

Mal ein wenig Wasser auf die Mühlen unserer Low-Carber ...

Zitat Ich finde eben NICHT, dass LowCarb-Essen aufwändig und HighCarb-Essen simpel zuzubereiten ist. Und schon gar nicht so pauschal. Seit ich LowCarb esse, verbringe ich sicher weniger Zeit in der Küche. Auch, weil ich immer 3 bis 4 Portionen gleichzeitig zubereite. Aber einen gewissen finanziellen Mehraufwand - glaub ich - kann man nicht wegdiskutieren...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 22:58

Forenbeitrag von: »LocMa«

Mal ein wenig Wasser auf die Mühlen unserer Low-Carber ...

Zitat Oder anders gesagt: nicht alles was hinkt ist ein Vergleich, liebe Freunde. Erdnüsse sind keine Nüsse, sondern Hülsenfrüchte und so mit nichts für LowCarbler (Jungfrauen oder Druiden hin oder her). Ist es das, was Du uns damit sagen willst?

Mittwoch, 9. Mai 2018, 14:41

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Zitat Ich finde das ist ein oft unrealistisches Ziel wenn schon beim Gesunden der hba1c höher sein kann. (Naja, je nach Quelle) Dr. Bernstein orientiert sich bei seiner Vorgabe an gesunden Menschen, die sich LowCarb ernähren. In meinem Bekanntenkreis hat jeder Nicht-Diabetiker, der sich LowCarb ernährt, einen HbA1c von unter 5 %. Dr. Bernstein sagt, er findet bei einer Diabetes Dauer von 5 Jahren bei einem durchschnittlichen HbA1c von 5,5 % mindestens 10 bis 15 Spätkomplikationen. Dazu muss man...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 14:03

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Weil hier die Validität der Daten in Frage gestellt wird: ich find das schon wichtig und kopier hier den Text nach Abschluss des Fragebogens (mit entfernten Links und Kontaktdaten) herein. Es soll sich jeder selbst ein Bild davon machen können: Dear Participant, Thank you very much for completing the online survey of the Type One Diabetes and Low Carb Study. 1. If you haven't already, please consider giving us permission to contact your professional diabetes care provider, or sending us some of ...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 13:33

Forenbeitrag von: »LocMa«

Mal ein wenig Wasser auf die Mühlen unserer Low-Carber ...

Zitat Das ist aber eine seeehr konstruierte und verdrehte Theorie. Ich weiß nicht, was Du damit sagen willst. Meinst Du damit, dass bspw. der 1. Und 2. WK auch ohne KH (Getreide, Zucker etc.) möglich gewesen wäre? Wenn man die Soldaten (nicht nur die an der Front) täglich mit frischem Fisch, Fleisch, Gemüse und Eiern versorgen hätte müssen? Dazu, warum sich die Agrarrevolution durchgesetzt hat, gibt es eine Handvoll Theorien, von denen noch keine bewiesen werden hat können. Guter Einstiegspunkt...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 13:10

Forenbeitrag von: »LocMa«

Mal ein wenig Wasser auf die Mühlen unserer Low-Carber ...

Zitat Vorallem da Fleischkonsum im heutigen Stil ohne Getreideanbau völlig unmöglich ist. Ein riesiger Anteil des angebauten Getreides dient ja nur als Futter für Tiere. LowCarbler, die hochwertiges Fleisch essen, essen keine Tiere, die Getreide gefressen haben. Sie trinken nicht mal EW-Shakes aus Milch von Kühen, die Getreide gefressen haben.

Mittwoch, 9. Mai 2018, 11:12

Forenbeitrag von: »LocMa«

Mal ein wenig Wasser auf die Mühlen unserer Low-Carber ...

Zitat Meine Meinung dazu: weil sehr gutes Fleisch extrem teuer ist, Getreide, Kartoffeln etc.dageben vergleichsweise preiswert. Hochwertiges Fleisch und Gemüse sind teuer. Dazu kommt noch, dass man ständig auf Kühlung und eine regelmäßige Zufuhr angewiesen ist. Kohlenhydrate sind billig und nahezu unbegrenzt lagerfähig und haltbar. Ich sag's mal so: eine historische oder moderne Kriegsführung wäre nicht möglich, wenn die Soldaten ständig auf eine Zufuhr von frischem Fleisch und Gemüse angewiese...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 10:45

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Zitat Und das ist IMHO genau der Punkt. Auf der einen Seite hast du die Differenz zwischen KH Aufnahme und Wirkkinetik Insulin minimiert, auf der anderen Seite scheint sich der Körper je nach Verfügbarkeit und Bedarf zwischen Glucose und Eiweiss-/Fettstoffwechsel fließend "umzustellen". Was ebenfalls stabilisiert. Weil anders kann ich mir die konstanten Verläufe trotz Tagesprofil, Bewegung usw. persönlich nicht erklären. Das ist bei mir genauso. Ich muss auf meinem Freestyle Werte außerhalb von...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 10:36

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Zitat IMHO sind die Übergänge zwischen Keto und Bernsteins LCHP fließend. Lasse ich mal Mahlzeiten weg oder mache Ausdauersport, sind recht schnell Ketonkörper im Blut. Ich wollte Keto, LCHF und Dr. Bernstein hier nicht bewerten. Mir geht es nur darum - für die Leute, die die Methode nach Dr. Bernstein nicht kennen - die Methoden sauber voneinander abzugrenzen. Es gibt auch Menschen, die sagen, dass Dr. Bernstein bezüglich LCHF nicht auf dem neusten Stand ist - ich mag das nicht beurteilen. In ...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 10:12

Forenbeitrag von: »LocMa«

Untersuchung: Auswirkung einer Very Low Carb Diet auf das Typ1-Diabetes Management

Zitat Interessanter finde ich eigentlich die Frage ob sich ein gutes Ergebnis auch bei "normaler" Ernährung erreichen lässt. Ein gutes Ergebnis ist nach Dr. Bernstein ein HbA1c von unter 5 %. Ein Problem ist, dass der wirklich entscheidende Punkt nach der Dr. Bernstein Methode nicht angesprochen worden ist: Man isst - vor allem zu Beginn - jeden Tag das gleiche Frühstück, das gleiche Mittagessen und das gleiche Abendessen. So weiß man nach spätestens drei Tagen, wie viel Bolus diese Mahlzeiten ...

Facebook

Infos







Stammtisch