Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:04

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

@ Zuckerstück: Normal wäre ich unterzuckert wenn ich nicht verzögert hätte. Ich hatte Spätdienst und bin viel gelaufen, hatte am Nachmittag bis Abends ca 15 km auf der Uhr. Erfahrungsgemäß liege ich dann bei einem normalen Bolus unterm Tisch. Ich denke mal dass etwa eine Stunde vergangen ist vom Bolus bis zum Alarm. Kann es aber nicht mehr genau sagen. Bei Wurstbrot brauche ich immer verzögerung. Trotz des Joghurts, den ich immer als Nachtisch esse. Vielleicht hätte 30 Min Verzögerung ausgereich...

Dienstag, 15. Mai 2018, 09:24

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

Gestern war es wieder soweit. Habe zum Abendessen mit einem exzellenten BZ starten können, 5,6 mmol. SG war bei 5,8 mmol, weder steigend, noch fallend. Da ich zwei Scheiben Graubrot und einen Joghurt auf der Speisekarte hatte, habe ich meinen Bolus auf 45 Minuten verzögert. Nach dem Essen habe ich mich auf die Couch gefläzt, und im TV herumgezappt, als mir meine Pumpe Warnung vor Hoch vermeldete. 16 mmol mit drei Pfeilen nach oben stand auf dem Display, 0,1 IE wirksames Insulin. Sicher gab es wä...

Montag, 14. Mai 2018, 10:43

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Aviva Connect und gerootetes Smartphone

Bliebe noch die Möglichkeit die App zu deinstallieren mit allen Daten, und neu zu laden. Eventuell kannst du versuchen den Cache -Ordner von mysugr zu finden und zu leeren. Das habe ich unter Android des öfteren gemacht wenn eine App komisch wurde. Da mysugr ja Cloud-basiert arbeitet dürften dabei keine Daten verloren gehen. Ich weiss nicht ob das heute noch geht so tief im System zu wühlen um an Cache zu kommen.

Montag, 14. Mai 2018, 09:34

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Aviva Connect und gerootetes Smartphone

Gibt es in mysugr die Möglichkeit ein neues Gerät hinzuzufügen? Vielleicht mal wechseln und wieder zurück. Das scheint ja von der App aus blockiert zu werden. Ansonsten würde ich mal den Support von mysugr kontaktieren, die antworten immer sehr zeitnah.

Freitag, 11. Mai 2018, 08:06

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

@Cindbar das Problem hatte ich jetzt auch. Der ISIG ist vorgestern ab ca 6:00 morgens bei 8 festgehangen, das blieb bis Mittag auch so. Habe dann Sensor ausgeschaltet, und am Abend wieder an, da war der ISIG bei 17 und ich konnte kalibrieren. Läuft seitdem etwas ungenau, und kommt auch bei höheren SG- Werten nich über 27 hinaus. Gestern früh habe ich die Kalibrierung verschlafen, mein Nüchtern-BZ konnte dann nicht kalibriert werden. Es stand die Meldung da Kalibrierung benötigt, aber die Option ...

Sonntag, 6. Mai 2018, 23:19

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

Das werde ich tun, ich denke es ist genug jetzt. Hauptsache die Ärztin lässt mich damit dann in Ruhe. Ist ja einigermaßen gut dokumentiert wenn die Pumpe ausgelesen wird.

Sonntag, 6. Mai 2018, 20:06

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

Das weiss ich nicht. Ich bin ein verkorkster Schläfer, ich muss mich immer ewig einwühlen ehe ich eine Position beibehalten kann. Ich versuche natürlich, nicht auf dem Sensor zu liegen. Aber sicher kommt das häufig vor, wenn ich mich dann umherwälze. Meine letzten Sensoren liegen eigentlich nur noch in der rückwärtigen Hüftgegend, oder im oberen Bereich der Allerwertesten- Backen. Denke schon dass ich da oftmal drauf lande. Ich kanns ja nicht steuern Am Bauch funktionieren die Sensoren so schlec...

Sonntag, 6. Mai 2018, 18:56

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

Das mit dem anklippen der Pumpe am Oberteil ist eine gute Idee! In der ersten Nachthälfte sind die Abschaltungen manchmal noch berechtigt. Anders sieht es in den frühen Morgenstunden aus. Wenn ich da eine Abschaltung habe, ist die zu 90% aufgrund eines falsch niedrigen Wertes. Hatte es sehr oft dass ich in der Frühdienstwoche nach dem Aufstehen ( ca 04:30 Uhr) in der Abschaltung bin, mein BZ aber nach blutiger Messung ok ode gar viel zu hoch ist. Ich Kalibriere dann natürlich nicht, und der SG W...

Sonntag, 6. Mai 2018, 14:29

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

Hat schonmal jemand versucht den Enlite mit Hautfalte schräg im Gewebe zu platzieren? So dass nach entfernen dee Nadel der Messfaden schräg in der Unterhaut sitzt?

Sonntag, 6. Mai 2018, 13:09

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

Ich bekomme es ja nicht mit wenn die Pumpe Alarm macht. Deshalb zieht die ihr ding durch. Manchmal weckt mich meine Frau dann, aber sie bekommt es ja manchmal auch nicht mit. Es geht ja eigentlich ums Prinzip, die gepriesene Smart Guard-Funktion mag die Pumpe tadellos beherrschen, nur versauen ( in meinem Fall) die Enlite das Ergebnis. Mal schauen was Frau Doktor sagt. Habe Ende Mai Termin, da möchte sie mir beweisen dass es sich lohnt sich auf die Technik zu verlassen. @Hobbybauer: Wenn du Sens...

Sonntag, 6. Mai 2018, 09:04

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

Ich habe die Abschaltung „Vor Niedrig“ aktiviert, so wie es meine Ärztin möchte. Niedrig ist in der Nacht bei mir auf 3,4 mmol festgelegt. Ich glaube niedriger geht garnicht einzustellen, bin mir jetzt aber nicht sicher. Das Problem ist aber, dass der Sensor oftmal eben zu niedrig anzeigt, wenn ich schlafe. Das kenne ich noch vom Libre. Wenn ich liege, vielleicht sogar auf dem Sensor, geht die SG oft in den Keller, obwohl es im Blut anders aussieht. Ich habe so gut wie jede Nacht Abschaltungen, ...

Dienstag, 1. Mai 2018, 22:35

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Unerklärliche Werte nach Rauchstopp - Auf und ab

Also ich denke dass es am veränderten Stoffwechsel liegt, da das Rauchen selbigen ja stark beeinflussen kann. Sicher wird sich hier bald jemand einfinden der von eigenen Erfahrungen berichten kann, und vielleicht sogar eine schlüssige Erklärung liefern kann. Lass dich bloß nicht entmutigen und bleib weg von der Kippe!

Dienstag, 1. Mai 2018, 22:01

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Unerklärliche Werte nach Rauchstopp - Auf und ab

Ich könnte mir vorstellen dass der Körper auf allen möglichen Ebenen reagiert wenn ein jahrelang vorhandener Nikotinspiegel plötzlich nicht mehr vorhanden ist. Könnte sich von Gewichtsveränderungen über veränderte Verdauung bis in den hormonellen Bereich hinein erklären lassen. Hast du ein wenig zugenommen? Das würde sich auch auf die Basaldosis auswirken. Wobei du ja schon erwähnt hast dass du schon nach oben korrigiert hast. Leider habe ich keine Erklärung parat. Es könnte viele Gründe haben, ...

Dienstag, 1. Mai 2018, 01:10

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Hyposymptome im Verlauf der Diabeteszeit

Da es mir jetzt gerade wieder so ergeht, haben sich bei euch die Hyposymptome im Lauf der Diabeteszeit mehr oder weniger stark verändert? In letzter Zeit sind bei mir die langsamen Hypos ( zuhause ohne körperliche Betätigung) extrem unangenehm geworden. Die klassischen Symptome sind extrem nach unten verlagert, die kommen quasi erst wenn die Hypo schon durch die Pumpe vermeldet wurde, und ich schon Gegenmaßnahmen getroffen habe. So ab 3,5 mmol macht die Pumpe Alarm. Aber der Bereich vorher, so a...

Montag, 30. April 2018, 18:15

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Vermisste Mitglieder........

Trotzdem das hier ein anonymes Forum ist, können sich hier Freundschaften bilden, Kontakte entstehen. Ich finde das Nachfragen gar nicht so aussichtslos. Ich habe hier auch schon Adressen ausgetauscht, zwar eher zum Zweck des gegenseitigen Material-Aushelfens, aber immerhin. Im Falle von Oktober, wenn er denn Kontakte geknüpft hätte, wäre vielleicht irgendwann mal eine Info reingeschneit. Wie damals mit Jutta, was mich sehr berührt hatte. Persönlich habe ich lange mit einem Mitglied Kontakt geha...

Montag, 30. April 2018, 09:14

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

Die Abschaltungen bei vermeintlich zu niedrigen Werten finde ich auch recht unpraktisch. Das ist für mich die Schwachstelle schlechthin in diesem System. Meine Ärztin schwört drauf, alles nur keine Hypo.... Das scheint die Intention dieser Funktion zu sein. Es mag bei manchem so funktionieren wie gedacht, aber es ist sicher nicht Standard. Mir versaut es oft die Nüchternwerte. Aber lieber dieses CGM als gar keines. Die Sensoren sind einfach nicht zuverlässig genug für solche Funktionen, ist mein...

Montag, 23. April 2018, 23:42

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

Mein aktueller Sensor (der letzte den ich habe) macht ganz komische Kapriolen. Eigentlich wäre er gestern Abend abgelaufen, aber er hat beschlossen bereits Samstag Vormittag in Rente zu gehen. Ohne Vorwarnung und trotz gesundem ISIG stand plötzlich "Sensor wechseln" auf dem Display. Ich habe sofort die Hotline bemüht, und bekomme den Sensor ersetzt. Aber die Dame hat mich gebeten den Sensor probehalber neu zu starten, da der ISIG wirklich noch gute Werte lieferte, und das hat auch geklappt. Heut...

Samstag, 14. April 2018, 10:16

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

Mein aktueller Sensor sitzt, schwer erreichbar an meiner rechten Gesäß-Backe. Das erste mal seit langem konnte ich wieder verlängern, er ist jetzt bei Tag 9 angekommen, keine Abbrüche und Probleme. Scheint vom Gewebe her die ideale Stelle zu sein, der ISIG ist auch nicht so niedrig wie sonst immer. Dank meiner Eigenkonstruktion konnte ich auch ruck zuck verlängern, dadurch dass kein Pflaster mehr direkt am Transmitter oder Sensor kleben muss, ist in wenigen Sekunden alles freigelegt. Man muss au...

Samstag, 7. April 2018, 19:56

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Erfahrungsaustausch Enlite mit 640G

Verlängern bringt bei mir auch nichts mehr. Obwohl recht genaue Werte angezeigt werden, häufen sich die Unterbrechungen am Tag nach dem Verlängern. So als ob dem Sensor der Saft ausgeht. Maximal 2 Tage kann ich es hinzögern. Bin aber draug angewiesen, leider hat jemand in meiner Praxis den Antrag auf Weiterversorgung verschludert, bzw trotz Absprache nicht zur KK geschickt. Die deutlich genervte und missmutige Diabeteberaterin hat mich auf Montag vertröstet, wenn die zuverlässige Kollegin wieder...

Samstag, 7. April 2018, 12:20

Forenbeitrag von: »Sheldor«

Heute gibt's ... hoffentlich nicht

Dem möchte ich noch hinzufügen, dass die Rügenwalder Schnittlauchleberwurst wieder ohne Angst vor Haaren verzehrt werden kann. Der haarspendende Mitarbeiter/ die Mitarbeiterin wurde anscheinend versetzt oder hat endlich ein haarnetz bekommen. Ich habe 2016 innerhalb kurzer Zeit bei drei Leberwurstdosen ein langes Haar in der Wurst gefunden. Einmal davon lag es schön in der Oberflächlichen Schichtb eingebettet, und zwei weitere male ist es erst beim „ausheben“ aus der Dose mit dem Messer zutage g...

Facebook

Infos







Stammtisch